Motorradhelm Vergleich - November 2017

Kyle vergleicht die 4 aktuellsten Motorradhelme

Kyle S.
Scorpion EXO-1200 AIR ALIAS Motorrad Integralhelm Touring - schwarz silber Größe XL
Scorpion EXO-1200 AIR ALIAS Motorrad Integralhelm Touring - schwarz silber Größe XL
Nolan N87 Special Plus Motorradhelm
Nolan N87 Special Plus Motorradhelm
Scorpion Motorrad-Helm Exo-Combat
Scorpion Motorrad-Helm Exo-Combat
HJC Motorradhelm IS-17
HJC Motorradhelm IS-17

Für meinen Motorradhelm Vergleich habe ich 4 Modelle ausgewählt, die sich in der Verschlusstechnik, Qualität, Verwendung und Art der Modelle stark unterscheiden. Ausgewählt habe ich Helme für den Motorrad Sport Bereich mit einer Preisgrenze von unter 210 Euro. Motorradhelme werden unterschieden in Integralhelme, Klapphelme, Modularhelme, Jet- und Halbschalenhelme. Ein Modularhelm kann auf die unterschiedlichste Art und Weise getragen werden. Viele Fahrer entscheiden sich für ein Vollvisier und eine geschlossene Kinnpartie. Diese Partie lässt sich bei Bedarf entfernen. Dadurch kann sich jeder Motorradfahrer selbst entscheiden, ob der Schutz als Integral- oder Jethelm getragen wird.

Vergleichssieger
Scorpion EXO-1200 AIR ALIAS Motorrad Integralhelm Touring - schwarz silber Größe XL

Scorpion EXO-1200 AIR ALIAS Motorrad Integralhelm Touring - schwarz silber Größe XL

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Anzahl erhältlicher Farben
2
Gewicht
1.7 Kg
Vorteile

riesiges Schichtfeld

gute Optik

Polsterung

Nachteile

Lautstärke bei Windgeräuschen

Preis & Leistung
Nolan N87 Special Plus Motorradhelm

Nolan N87 Special Plus Motorradhelm

Vergleichsergebnis

9.3

von 10

Anzahl erhältlicher Farben
4
Gewicht
1,4 Kg
Vorteile

leichte Bauweise

optimierte Lärmisolation

zweifaches Ratschenverschlusssystem

sehr leicht

Nachteile

Größe S etwas zu klein

Scorpion Motorrad-Helm Exo-Combat

Scorpion Motorrad-Helm Exo-Combat

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Anzahl erhältlicher Farben
5
Gewicht
2 Kg
Vorteile

hoher Tragekomfort

auch mit einer Brille tragbar

Nachteile

leicht aggressive Optik

sehr laut

HJC Motorradhelm IS-17

HJC Motorradhelm IS-17

Vergleichsergebnis

8.5

von 10

Anzahl erhältlicher Farben
3
Gewicht
1,7 Kg
Vorteile

viel Zubehör im Lieferumfang

einfacher Visierwechsel

Nachteile

Kinnriemenpolster zu kurz

»
«

Motorradhelm - die Sicherheit immer gewährleisten

Die besten Motorradhelme im Vergleich

Ein guter Motorradhelm ist eine Grundvoraussetzung für ein sicheres Fahren mit dem Motorrad. Wichtig ist, dass der Helm stabil ist und eine genaue Passform hat. Zu kleine oder zu große Helme können nicht nur sehr unbequem sein, sondern sie sind auch sehr gefährlich. Ein schlecht sitzender Helm bietet keinen optimalen Schutz, falls es zu einem Sturz oder Unfall kommt. Ein direkter Motorradhelm Vergleich kann Aufschluss darüber geben, wo die einzelnen Vor- und Nachteile liegen.

Mein Motorradhelm Vergleich 2017

Für meinen Motorradhelm Vergleich habe ich 4 Modelle ausgewählt, die sich in der Verschlusstechnik, Qualität, Verwendung und Art der Modelle stark unterscheiden. Ausgewählt habe ich Helme für den Motorrad Sport Bereich mit einer Preisgrenze von unter 210 Euro. Motorradhelme werden unterschieden in Integralhelme, Klapphelme, Modularhelme, Jet- und Halbschalenhelme. Ein Modularhelm kann auf die unterschiedlichste Art und Weise getragen werden. Viele Fahrer entscheiden sich für ein Vollvisier und eine geschlossene Kinnpartie. Diese Partie lässt sich bei Bedarf entfernen. Dadurch kann sich jeder Motorradfahrer selbst entscheiden, ob der Schutz als Integral- oder Jethelm getragen wird.

@Fancycrave/pexels.com

Worauf sollte beim Kauf von Motorradhelmen geachtet werden?

Beim Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass der Kopfschutz für Motorradfahrer fest und sicher sitzt. Er darf keine Druckstellen verursachen, aber auch nicht abrutschen. Wer sich für eine offene Bauform entscheidet, der sollte darauf achten, dass die Ohren, Stirn und der Nacken optimal geschützt ist. Die Helme müssen der erforderlichen ECE Norm entsprechen sollten immer zu dem jeweiligen Einsatzzweck ausgesucht werden.

Um mehr über Motorradhelme zu erfahren, klicke einfach hier.

4 Helme im direkten Motorradhelm Vergleich

1. Nolan N87 Special Plus

Der Nolan N87 Helm gehört zu den Integralhelmen. Er steht als vollständig geschlossene Variante zur Verfügung und ist besonders für Motorräder sowie Fahrten mit einer höheren Geschwindigkeit gut geeignet.

Vor- und Nachteile
Bei meinem Motorradhelm Vergleich fiel bei diesem Helm besonders die leichte Bauweise und optimierten Lärmisolation auf. Ein großer Vorteil ist, dass die Kimmriemen über ein zweifaches Ratschenverschlusssystem verfügen. Der Motorrad Kopfschutz ist sehr leicht, so dass der Kopf bei längeren Fahrten nicht zu stark belastet wird.

Fazit
Der Nolan N87 Motorradhelm steht in den unterschiedlichsten Größen zur Verfügung. Er umfasst den Kopf beim Motorrad fahren, ohne dass er drückt oder sich unangenehm anfühlt.

2. Scorpion Motorradhelm Exo-Combat

Der ¾ Scorpion Kopfschutz ist mit einer integrierten Speedview Sonnenblende ausgestattet. Mit der Frontal Maske erhält der Motorrad Schutz eine moderne Optik.

Vor- und Nachteile
Der Scoripion Motorradhelm hat eine leicht aggressive Optik. Er gehört zur aktuelle Scorpion Kollektion. Ein großer Vorteil ist, dass die Polcarbonat Helmschaufel windkanalgetestet, geräuscharm und strömungsgünstig ist. Der Helm bietet zusätzlich einen hohen Tragekomfort. Ein Nachteil ist, dass der Helm bei meinem Motorradhelm Vergleich sehr laut war. Auch bei langsamen Geschwindigkeiten ist das Geräusch sehr unangenehm. Ein Vorteil dagegen ist, dass der Motorrad Helm auch mit einer Brille getragen werden kann.

Fazit
Brillenträger werden Ihren Spaß mit dem Helm haben. Das Visier bietet ausreichend Platz und schränkt die Sicht nicht ein. Im Vergleich zu anderen Motorradhelmen drückt nichts hinter dem Ohr.

@pixabay/pexels.com

3. HJC Motorradhelm IS-17

Der HJC Motorradhelm IS-17 ist in den Größen XXS und XXL erhältlich. Die Schale wird aus einem Polycarbonat hergestellt und hat in der Größe L ein leichtes Gewicht von 1600 g.

Vor- und Nachteile
Ein großer Vorteil ist, dass im Lieferumfang viel Zubehör wie Atemluftabweiser, Sonnenblende, Windabweiser am Kinn, ein Skifog Visier und Helmbeutel enthalten sind. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Kinnbelüftung nicht ausreichend arbeitet und das Kinnriemenpolster zu kurz ist. Ein Vorteil dagegen ist, das ein einfacher Visierwechsel möglich ist und die Sonnenblende gut abdeckt.

Fazit
Der HJC IS17 Motorradhelm ist mit einer wirksamen Belüftung am Oberkopf ausgestattet. Das Visier und die Sonnenblende decken gut ab.

4. Scorpion EXO-1200 Air

Dieses Modell bietet ein großes Sichtfeld mit komfortabler Polsterung.

Vor- und Nachteile

Der Motorradhelm hat ein für mich ansprechendes Design, sitzt gut am Kopf und durch das große Visier hat man die Straße perfekt im Blick, damit es auf keinen Fall zu Unfällen kommt. Ein leichter Nachteil ist, dass er etwas lauter ist als andere Helme in diesem Vergleich, aber bei steigender Windstärke wird der Lärmpegel nicht allzu hoch, da der Grundlärmpegel schon etwas hoch ist.

Fazit

Der Scorpion ist trotz der Lautstärke ein gutes Modell, welches angenehm gepolstert ist und ein großes Sichtfeld bietet.


@pixabay/pexels.com

Testsieger meines Motorradhelm Vergleichs

Der Testsieger meiner fünf getesteten Modelle ist der Scorpion EXO-1200.  Der Bell Motorradhelm ist schlicht gestalten und stabil. Er sorgt für einen optimalen Schutz. Besonders vorteilhaft ist die gute Belüftung und Polsterung. Der Blick auf die Straße ist durch das hochwertige Visier immer frei. Das sorgt für ein Höchstmaß an Sicherheit. Das beste Preis- / Leistungsverhältnis bietet der Nolan N87 für Motorradfahrer. Er ist nicht nur günstiger, sondern er hat auch eine weiche Polsterung. Der Helm lässt sich optimal an jeder Kopfform anpassen.

Motorradhelm ist doch nicht ganz das richtige für dich? Wie wäre es mit einem Kletterhelm? Wir haben die besten für dich getestet.

×

schließen

Kyle S.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Autos, Reisen, Camping, Outdoor-Aktivitäten

    Biographie

    Hi Leute – darf ich mich vorstellen? Euer Experte rund um die Themen Outdoor und Auto. Mein Name ist Kyle, bin 32 Jahre alt und komme aus Belgien. Seit meiner Kindheit verbringe ich viel Zeit beim Outdoor Camping und mein Vater brachte mir alles bei, was ich über ein Auto wissen sollte. Mit diesen Erfahrungen, eigenen Recherchen und großem Interesse möchte ich dir die besten Produkte zeigen. Neben diesen Themen interessiere ich mich auch sehr für Filme, Musik, Bücher und neue Technologien.