Wagenheber Vergleich - November 2017

Kyle vergleicht die 6 aktuellsten Wagenheber

Kyle S.
Silver Wagenheber
Silver Wagenheber
Unitec 10008
Unitec 10008
Rodcraft Wagenheber RH215
Rodcraft Wagenheber RH215
Kunzer WK 1010
Kunzer WK 1010
Monzana Wagenheber
Monzana Wagenheber
Michelin 92416
Michelin 92416

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Tragkraft. Sie wird in Kilogramm gemessen und gibt an, welches Maximalgewicht der Wagenheber heben kann. Bei durchschnittlichen Pkws sind 2 Tonnen in der Regel ausreichend. Ein weiterer Aspekt ist die Hubhöhe. Dieser Wert wird in Millimeter gemessen. Die maximale Hubhöhe ist bei Autos mit großer Bodenfreiheit (SUVs, Geländewagen) wichtig, weil das Gerät das Fahrzeug hoch genug anheben muss, um die Räder wechseln zu können. Besonders bei tiefer gelegten Fahrzeugen ist die so genannte Unterfahrhöhe zu beachten. Was nützt das beste Gerät aus dem Wagenheber Vergleich, wenn das Gerät nicht unter das Fahrzeug passt?

Vergleichssieger
Silver Wagenheber

Silver Wagenheber

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Tragfähigkeit
2.500 kg
Hubhöhe
min. 89 mm, max. 359 mm
Eigengewicht
15 kg
Vorteile

hohe Tragkraft

geringes Eigengewicht

niedriger Kraftaufwand

gute Verarbeitung

Nachteile

schwere Betriebsanleitung

Preis & Leistung
Unitec 10008

Unitec 10008

Vergleichsergebnis

9

von 10

Tragfähigkeit
2.000 kg
Hubhöhe
min. 135 mm, max. 342 mm
Eigengewicht
10 kg
Vorteile

geringes Eigengewicht

gute Verarbeitung

sehr robust

einfache Handhabung

Nachteile

wenig Zubehör

Rodcraft Wagenheber RH215

Rodcraft Wagenheber RH215

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Tragfähigkeit
2.000 kg
Hubhöhe
min. 75 mm, max. 505 mm
Eigengewicht
40 kg
Vorteile

stabil

Schutz am Hebearm

schnelle Arbeit

Nachteile

hohes Eigengewicht

nicht sehr langlebig

Kunzer WK 1010

Kunzer WK 1010

Vergleichsergebnis

8.5

von 10

Tragfähigkeit
2.250 kg
Hubhöhe
min. 140 mm, max. 495 mm
Eigengewicht
31,5 kg
Vorteile

sehr robust

mit wenig Kraftaufwand

Pumpautomatik

Nachteile

hohes Eigengewicht

ungenaue Abmessung

Monzana Wagenheber

Monzana Wagenheber

Vergleichsergebnis

8.1

von 10

Tragfähigkeit
1.500 kg
Hubhöhe
min. 105 mm, max. 385 mm
Eigengewicht
2,2 kg
Vorteile

kompakt

geringes Eigengewicht

leichtgängige Spindel

Nachteile

hohe Tragkraft

hoher Kraftaufwand

Michelin 92416

Michelin 92416

Vergleichsergebnis

7.5

von 10

Tragfähigkeit
2.000 kg
Hubhöhe
min. 105 mm, max. 350 mm
Eigengewicht
13 kg
Vorteile

ergonomischer Transportgriff

Ablage für Radmuttern

Nachteile

kurze Rangierhöhe

umständliche Anleitung

schwergängig

»
«

Wagenheber Test für einfaches Anheben des Fahrzeugs

Die besten Wagenheber im Vergleich

Laut statistischen Angaben hat jeder Autofahrer im Durchschnitt alle 10 Jahre eine Reifenpanne. Wenn du den Reifen selbst wechseln musst, bist du auf einen guten Wagenheber angewiesen, obwohl der Gesetzgeber ihn als Bordwerkzeug nicht vorschreibt. In meinem Wagenheber Vergleich erfährst du, worauf es ankommt und welche Produkte empfehlenswert sind. Bei einem guten Wagenheber solltest du auch nicht geizen. Wenn du unter dem Auto liegst, solltest du dich auf einen guten und stabilen Wagenheber verlassen können.

Du interessierst dich für Technik? Finde hier ein paar weitere Informationen zu Wagenhebern!

Wagenheber unter Auto
@rukawajung/fotolia.com

Was ist ein Wagenheber?

Das Werkzeug gehört zur Kategorie der Hebezeuge. Mit Hilfe eines Wagenhebers kann ein Fahrzeug angehoben werden, um Notreparaturen durchzuführen, insbesondere Reifenwechsel. Für normale Reparaturen eignen sich die Geräte allerdings weniger, weil sie nicht genügend Standsicherheit haben. In der Praxis haben sich Scherenwagenheber und Rangierwagenheber bewährt. Scherenwagenheber haben eine Rautenform. Mittels einer Gewindespindel wird die flach liegende Raute zusammengedrückt und stellt sich dabei auf. Unter den Wagen platziert bewirkt das den Hebeeffekt. Rangierwagenheber dagegen bestehen aus einem Hydraulikbehälter und einem Stempel (Kolben). Das ganze ist auf 4 Rädern montiert. Wird der Öldruck im Hydraulikbehälter durch aufpumpen erhöht, richtet sich der Stempel auf und drückt dabei das Fahrzeug nach oben.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Beim Wagenheber Test spielt die Sicherheit die größte Rolle. Um den Wagenheber nicht zu überlasten, sollten Sie ein Gerät mit ausreichender Tragkraft wählen. Das Gewicht Ihres Autos finden Sie in den Fahrzeugpapieren. Entscheidend ist auch der Typ des Wagenhebers. Scherenwagenheber sind zwar klein und leicht, benötigen aber viel Körperkraft zum Bedienen und hat nur eine begrenzte Tragkraft. Rangierwagenheber dagegen können mit geringen Kraftaufwand bedient werden und können mindestens 2 Tonnen heben. Dafür haben sie jedoch ein hohes Eigengewicht und sind sperrig.
Wenn Sie das Gerät als Bordwerkzeug benutzen wollen, sollte es möglichst kompakt gebaut sein und ein geringes Eigengewicht haben, da zusätzliches Gewicht den Kraftstoffverbrauch des Autos in die Höhe treibt.

Die besten Geräte aus dem Wagenheber Test

1. Kunzer WK 1010 hydraulischer Rangierwagenheber

Dieser Rangierwagenheber ist ein sehr stabiles Gerät, mit dessen Hilfe auch große Lasten gehoben werden können. Eine Gummiauflage zur Schonung des Unterbodens gehört zum Lieferumfang dazu.
– Tragfähigkeit: 2.250 kg
– Hubhöhe: minimal 140 mm, maximal 495 mm
– Eigengewicht: 31,5 kg

Fazit

Der Wagenheber eignet sich für die meisten Pkw und ist sehr stabil. Mit einer einzigen Pumpbewegung liegt die Gummiauflage an der Karosse an. Zur Bedienung ist nur geringer Kraftaufwand erforderlich.
Negativ fielen mir das hohe Gewicht und die großen Abmessungen auf. Im Wagenheber Test wurde dieses Produkt Testsieger. Der Rangierwagenheber ist ideal für alle, die gern am eigenen Fahrzeug arbeiten und beispielsweise den saisonalen Reifenwechsel in der Garage selbst durchführen.

2. Unitec 10008 hydraulischer Rangierwagenheber 2 t

Das Gerät vom Typ Rangierwagenheber besteht aus einer soliden Stahlkonstruktion mit 2 Rangierrollen und 2 um 360° drehbaren Lenkrollen. Die Bedienung mittels des langen Hebelarms benötigt nur wenig Kraft. –
– Tragfähigkeit: 2.000 kg
– Hubhöhe: minimal 135 mm, maximal 342 mm
– Eigengewicht 10 kg

Fazit

Die Tragkraft des Wagenhebers reicht für die meisten gängigen Pkws aus. Positiv fällt auch das für seine Klasse relativ geringe Eigengewicht auf.
Allerdings musste ich feststellen, dass im Lieferumfang keine Gummiauflage enthalten ist. Diese muss gesondert bestellt werden. Im Wagenheber Vergleich ist dieses Produkt der Preis-Leistungssieger, da er beinahe dieselben Leistungsmerkmale wie andere, wesentlich teurere Geräte besitzt. Für den Radwechsel unterwegs eignet er sich nicht besonders gut, eher für Arbeiten in der Garage oder in der Werkstatt.

3. Michelin 9214 hydraulischer Wagenheber, 2 t

Das Gerät besitzt eine stabile Konstruktion und zeichnet sich durch eine gute Ausstattung aus. Ein um 180° schwenkbarer Griff ist fest integriert und erleichtert die Bedienung.
– Tragkraft: 2.000 kg
– Hubhöhe: minimal 105 mm, maximal 350 mm
– Eigengewicht: 13 kg

Fazit

Das Markengerät ist mit einigen Extras ausgestattet. So gehört zum Beispiel eine Gummiauflage zum Lieferumfang dazu. Ebenso praktisch ist eine magnetische Ablage für Radmuttern und ein Tragegriff.
Nachteilig fand ich den Fakt, dass keine Möglichkeit besteht, Hydrauliköl nachzufüllen. Außerdem ist die maximale Hubhöhe relativ gering und reicht für Fahrzeuge mit großer Bodenfreiheit nicht aus.
Der Rangierwagenheber benötigt zum Einsatz einen ebenen, harten Boden (Beton oder Asphalt) und ist eher für den stationären Gebrauch bestimmt.

4. Monzana Scherenwagenheber

Dieser Scherenwagenheber ist aus verzinkten Stahl gefertigt und hat eine silberne Farbe. Zur Ausstattung gehören eine Handkurbel und eine Bedienunganleitung.
– Tragfähigkeit: 1.500 kg
– Hubhöhe: minimal 105 mm, maximal 385 mm
– Eigengewicht 2,2 kg

Fazit

Im Wagenheber Vergleich besticht dieses Produkt durch sein geringes Gewicht und die kompakten Abmessungen. Er kann auch für die meisten tiefer gelegten Autos verwendet werden.
Ein großer Nachteil ist die geringe Tragkraft des Wagenhebers. Das Gewicht vieler Autos überfordert das Gerät. Zum Bedienen der Kurbel ist relativ viel Kraft notwendig.
Der Scherenwagenheber ist als Bordwerkzeug konzipiert und eignet sich höchstens für den schnellen Radwechsel nach einer Panne.

5. Rodcraft 8951082026 Wagenheber RH215

Der Rangierwagenheber besitzt eine solide Stahlkonstruktion. Ein integriertes Fußpedal überbrückt den Leerhub bis der Kolben anfängt, das Fahrzeug nach oben zu drücken.
– Tragfähigkeit: 2.000 kg
– Hubhöhe: minimal 75 mm, maximal 505 mm
– Eigengewicht: 40 kg

Fazit

Der Rangierwagenheber ist sehr stabil und standsicher. Er eignet sich sowohl für tiefer gelegte Autos als auch für Fahrzeuge mit großer Bodenfreiheit.
Der einzige Nachteil des Wagenhebers ist sein hohes Eigengewicht, dass die Bedienung nicht gerade erleichtert.
Der Wagenheber ist für alle zu empfehlen, die viele Arbeiten an Ihrem Fahrzeug selbst durchführen und dazu verlässliches Werkzeug benötigen.

6. Sliver Rangierwagenheber Silver Nr. 10661, 2,5 t

Der Rangierwagenheber wird aus lackierten Stahl gefertigt. Zur Ausstattung gehören eine extra lange Hebelstange zur leichteren Bedienung, ein PVC Tragegriff und eine Gummiauflage, um die Karosse zu schonen
– Tragfähigkeit: 2.500 kg
– Hubhöhe: minimal 89 mm, maximal 359 mm
– Eigengewicht: 15 kg
Fazit

Für einen Rangierwagenheber ist das Gerät relativ leicht, verfügt aber über eine große Tragfähigkeit.
Die beiliegende Betriebsanleitung ist nur auf polnisch (polnisches Produkt). Die Gummiauflage ist wenig elastisch und zerbröselt schnell.
Im Wagenheber Test fand ich dieses Produkt besonders gut zum Arbeiten an tiefer gelegten Wagen geeignet, da er nur eine geringe minimale Hubhöhe besitzt.

Autoreifen an einem Auto auf einer Landstraße
@tookapic/pixabay.com

Fazit

Obwohl als Bordwerkzeug nicht vorgeschrieben, ist ein Wagenheber ein unverzichtbares Hilfsmittel, wenn du einen Platten bekommst. Mein Vergleichssieger von Silver besitzt zwar keine mitgelieferte Bedienungsanleitung, hat dafür aber andere Vorteile. Er hat trotz seines geringen Eigengewichts eine hohe Tragkraft, die Verarbeitung ist hochwertig und du musst beim Einsatz nicht allzu viel Kraft aufwenden. Für etwas weniger Geld bekommst du den Preis-Leistungssieger von Unitec. Bei diesem fehlt zwar Zubehör, hat jedoch eine robuste Verarbeitung, geringes Eigengewicht und eine hohe Qualität. Auch die anderen Produkte können benutzt werden, falls sie deinen Ansprüchen gerecht werden. Achte auf jeden Fall auf eine gute Qualität, Stabilität und hohe Tragekraft.

Um die Reifen auch von der Achse zu bekommen, empfehle ich dir einen Drehmomentschlüssel. Wir haben die besten für dich getestet.

×

schließen

Kyle S.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Autos, Reisen, Camping, Outdoor-Aktivitäten

    Biographie

    Hi Leute – darf ich mich vorstellen? Euer Experte rund um die Themen Outdoor und Auto. Mein Name ist Kyle, bin 32 Jahre alt und komme aus Belgien. Seit meiner Kindheit verbringe ich viel Zeit beim Outdoor Camping und mein Vater brachte mir alles bei, was ich über ein Auto wissen sollte. Mit diesen Erfahrungen, eigenen Recherchen und großem Interesse möchte ich dir die besten Produkte zeigen. Neben diesen Themen interessiere ich mich auch sehr für Filme, Musik, Bücher und neue Technologien.