Hochdruckreiniger Vergleich - Februar 2018

Marie vergleicht die 5 aktuellsten Hochdruckreiniger

Marie F.
Kränzle K 1152 TS T
Kränzle K 1152 TS T
Kärcher Set K 2.980 M
Kärcher Set K 2.980 M
Bosch AQT 37 13
Bosch AQT 37 13
Kärcher K 2 Compact Home
Kärcher K 2 Compact Home
Einhell TC-HP 1538 PC
Einhell TC-HP 1538 PC

Die Hochdruckreiniger habe ich an einer dreckigen Kellertreppe getestet. Dabei habe ich getestet wie gut sie Moos und andere Ablagerungen entfernen können. Aber auch wie einfach und bequem der Umgang mit den Geräten ist, wurde von mir berücksichtigt. Besonders die Schlauchlänge war für mich wichtig, da der Umgang bei einem großen Garten oder ähnlichem kompliziert wäre.

Vergleichssieger
Kränzle K 1152 TS T

Kränzle K 1152 TS T

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Druck
130 bar
Fördermenge
600 l/h
Schlauchlänge
15 m
Wasservorfilter
Ja
Maximale Wassertemperatur
60 ° C
Dreckfräse
Ja
Waschbürste
Nein
Flächenreiniger
Nein
Reinigungskraft
Stark (3/3)
Leistung
2.800 Watt
Vorteile

hochwertige Verarbeitung

Lanze aus Metall

sehr gutes Reinigungsergebnis

Nachteile

Relativ hoher Preis

Preis & Leistung
Kärcher Set K 2.980 M

Kärcher Set K 2.980 M

Vergleichsergebnis

9.2

von 10

Druck
120 bar
Fördermenge
400 l/h
Schlauchlänge
5 m
Wasservorfilter
Ja
Maximale Wassertemperatur
40 ° C
Dreckfräse
Ja
Waschbürste
Nein
Flächenreiniger
Ja
Reinigungskraft
Mittelstark (2/3)
Leistung
1.600 Watt
Vorteile

einfache Handhabung

gute Ergebnisse auch bei großen Terassen

umfangreiches und gutes Zubehör

Nachteile

Material fühlt sich nicht hochwertig an allerdings stabil

Bosch AQT 37 13

Bosch AQT 37 13

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Druck
130 bar
Fördermenge
370 l/h
Schlauchlänge
6 m
Wasservorfilter
Ja
Maximale Wassertemperatur
40 ° C
Dreckfräse
Nein
Waschbürste
Nein
Flächenreiniger
Nein
Reinigungskraft
Mittelstark (2/3)
Leistung
1.700 Watt
Vorteile

sehr leicht und kompakt

moderate Lautstärke

Nachteile

für starke Verschmutzung zu geringer Druck

Kärcher K 2 Compact Home

Kärcher K 2 Compact Home

Vergleichsergebnis

8.3

von 10

Druck
110 bar
Fördermenge
360 l/h
Schlauchlänge
3 m
Wasservorfilter
Nein
Maximale Wassertemperatur
40 ° C
Dreckfräse
Ja
Waschbürste
Nein
Flächenreiniger
Ja
Reinigungskraft
relativ gering (1/3)
Leistung
1.400 Watt
Vorteile

einfache Handhabung

akzeptable Leistung

Nachteile

Verarbeitung nicht optimal

Einhell TC-HP 1538 PC

Einhell TC-HP 1538 PC

Vergleichsergebnis

7.3

von 10

Druck
110 bar
Fördermenge
380 l/h
Schlauchlänge
5 m
Wasservorfilter
Ja
Maximale Wassertemperatur
60 ° C
Dreckfräse
Ja
Waschbürste
Nein
Flächenreiniger
Ja
Reinigungskraft
relativ gering (1/3)
Leistung
1.500 Watt
Vorteile

einfache Montage

rotierende Waschbürste gut für das Auto geeignet

Nachteile

Druck nicht ausreichend für jede Verschmutzung

»
«

Hochdruckreiniger Test 2017 - Wege und Gegenstände schnell und einfach reinigen

Die 5 besten Modelle im Hochdruckreiniger Test

Besonders praktisch finde ich die gängigen Hochdruckreiniger, mit denen ich nicht nur Wege, Hofeinfahrten und andere Flächen gründlich reinigen kann, sondern auch Werkzeugmaschinen, Fahrzeuge und andere Gegenstände. Viele bekannten Hersteller haben daher entsprechende Hochdruckreiniger in ihrem Programm aufgenommen. In meinem Hochdruckreiniger Test möchte ich herausfinden, welche dieser Geräte empfohlen werden können.

Terrasse wir mit einem Hochdruckreiniger gesäubert
@Marina Lohrbach/fotolia.com

Hochdruckreiniger Test: Was ist ein Hochdruckreiniger?

Als Synonym für einen Hochdruckreiniger wird häufig die Bezeichnung Kärcher verwendet. Immerhin war es Alfred Kärcher, der nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa die ersten brauchbaren Hochdruckreiniger entwickelte. Auch heute noch ist das Unternehmen einer der Marktführer.

Hochdruckreiniger sind universell einsetzbare Arbeitsgeräte, die mit einem hohen Wasserdruck zwischen 10 und 170 bar für Reinigungszwecke eingesetzt werden. Als Pumpenantrieb dient in erster Linie ein Elektromotor. Die meisten Hochdruckreiniger bestehen aus
• einem Kunststoff-Chassis mit Rollen und Tragegriff,
• einem Elektromotor,
• einer Pumpe mit Kolben und Pumpenkopf,
• ein zusätzlicher Reinigungsmitteltank,
• eine Hochdruckpistole,
• ein entsprechend langer Hochdruckschlauch und
• diverse Reinigungsaufsätze, wie Lanzen, Dreckfräsen und Flächenreiniger.
Teilweise ist auch noch eine Heizspirale eingebaut, sodass ich auch mit heißem Wasser reinigen kann.

Hier findest du neben meinem Hochdruckreiniger Test noch ein paar zusätzliche Informationen zu Hochdruckreinigern.

Hochdruckreiniger Test: Welche Arten von Hochdruckreinigern gibt es?

Im Handel findest du die verschiedensten Hochdruckreiniger, daher versuche ich in meinem Hochdruckreiniger Test es etwas einfacher für dich zu machen. Bei den meisten Modellen handelt es sich vornehmlich um fahrbare Modelle, die mit entsprechend langem Druckschlauch einen großen Aktionsradius erreichen. Jedoch müssen hiervon solche Reiniger unterschieden werden, die auf ein sehr großes Zubehörsortiment zurückgreifen können und solchen, die lediglich über eine einzelne Spritzpistole als Dreckfräse verfügen.

Falls dir ein Fahrwerk zu schwer oder unhandlich vorkommt, kannst du dich auch für einen mobilen Hochdruckreiniger entscheiden. Diese sind nicht ganz so leistungsstark und werden vornehmlich in heimischen Gärten oder Wegen eingesetzt. Diese Modelle besitzen einen Tragegriff und können leicht transportiert werden. Von der Funktionsweise unterscheiden sich diese Modelle jedoch nicht von den größeren Ausführungen.

In dem folgenden Video erfährst du am Beispiel eines Kärchner Modells wie ein Hochdruckreiniger eigentlich funktioniert:

Hochdruckreiniger Test: Worauf muss ich beim Kauf achten?

In meinem Hochdruckreiniger Test stelle ich dir verschiedene Kriterien vor. Für mich persönlich waren diese ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung. Auch du kannst so den passenden Hochdruckreiniger für deine Bedürfnisse finden.

Die wichtigsten Leistungsdaten

Wenn ich mich für einen neuen Hochdruckreiniger entscheide, schaue ich zunächst auf die Motorleistung. Gute Geräte erreichen hier durchschnittlich wenigstens 1.500 Watt und mehr. Ein weiteres Kriterium ist ein individuell einstellbarer Wasserdruck. Dies ist besonders wichtig, wenn du verschieden Oberflächen bearbeiten willst, da jede Oberfläche unterschiedlichem Wasserdruck standhält. Je größer diese Spannweite ist, desto größer sind die Einsatzmöglichkeiten. Viele Hochdruckreiniger bieten einen Wasserdruck zwischen 10 und 130 bar.

Mich interessiert in meinem Hochdruckreiniger Test auch, wieviel Wasser in der Minute oder Stunde ein solcher Hochdruckreiniger verbraucht. Viele Hersteller geben daher die Fördermenge an. 360 Liter in der Stunde sollten es schon wenigstens sein.

Die Schlauchlänge

Da die meisten Hochdruckreiniger elektrisch betrieben werden, bin ich in dem jeweiligen Aktionsradius beschränkt. Eine Steckdose sollte daher in unmittelbarer Nähe sein. Wichtiger ist dagegen die Länge des Hochdruckschlauchs. Besonders gute Modelle – wie zum Beispiel der Vergleichssieger von Kränzle – kommen sogar auf 15m. Ansonsten reichen 5m vollkommen aus.

Die Spritzpistolen

Zum Reinigen benötige ich eine Hochdruckpistole. Vorteilhaft ist, wenn ich diese mit unterschiedlichen Düsen entsprechend ausstatten kann. Sehr wichtig finde ich eine Dreckfräse bzw. Rotationsdüse. Hierbei rotiert ein dünner Wasserstrahl so schnell, dass ich damit nicht nur einen harten Punktstrahl, sondern auch einen breiten Flächenstrahl erzeugen kann.

Darüber hinaus gibt es noch sogenannte Lanzenaufsätze, mit denen ich einen besonders breiten und flachen Wasserstrahl erzeugen kann. Es werden auch diverse Waschbürsten als Zubehör angeboten. Hier muss ich selbst entscheiden, was ich wirklich benötige.

Der Flächenreiniger

Fast jeder Hersteller hat einen sogenannten Flächenreiniger im Programm. Diese tellerförmigen Reinigungsgeräte erzeugen auf dem Boden einen rotierenden Wasserstrahl. Damit das Wasser nicht nach oben spritzt, befindet sich oberhalb eine tellerförmige Abdeckung. Mit einem solchen Reiniger kann ich mühelos Terrassen, Gehwegplatten und andere Flächen reinigen. Diese Flächenreiniger sind entweder im Lieferumfang bereits enthalten oder können optional nachbestellt werden.

Den Einsatz eines solchen Flächenreinigers siehst du hier:

Die Top 5 im Hochdruckreiniger Test

Kärcher K 2.980 M plus T 80 RR

Ein tolles Angebot für knapp 142 Euro erhalte ich mit dem Kärcher K 2.980 M plus T 80 RR im Set. Hierbei handelt es sich um einen 1.600 Watt starken Hochdruckreiniger, bei dem ich den Druck zwischen 20 und 120 bar individuell einstellen kann. Ich erreiche damit eine maximale Fördermenge von 400 Litern in der Stunde. Besonders gefallen hat mir das umfangreiche Zubehör. Dieses besteht aus
• einem 5 m langen Druckschlauch mit Hochdruckpistole,
• einer Autowaschbürste,
• einer Lanze,
• einer Dreckfräse und
• einem Flächenreiniger für Terrassen.
Dieses Modell kann ich uneingeschränkt als meinen Preis-Leistungs-Sieger im Hochdruckreiniger Test weiterempfehlen und es kann hier bestellt werden.

Bosch DIY Hochdruckreiniger AQT 37-13

Gut gefallen hat mir auch das Bosch DIY Modell AQT 37-13. Hier erhalte ich einen leistungsstarken Hochdruckreiniger mit 1.700 Watt und 130 bar. Die Fördermenge liegt bei 370 Liter in der Stunde, wobei ich auch warmes Wasser bis 40 Grad Celsius verwenden kann. Neben einem 6 m langen Druckwasserschlauch sind auch eine Lanze und natürlich die Hochdruckpistole im Lieferumfang enthalten. Die Reinigungssysteme werden über eine Click-Verbindung auf einfache Weise miteinander verbunden. Dieses Modell wird aktuell zu einem Preis von ungefähr 132 Euro angeboten und es kann hier bestellt werden.

Kränzle 412181 Hochdruckreiniger K 1152 TS T

Auch wenn ich den Kränzle 412181 Hochdruckreiniger K 1152 TS T mit 677 Euro nicht gerade als preiswert bezeichnen kann, überragt dieses Modell im Hochdruckreiniger Test sowohl in der Leistung als auch mit seiner Zubehörausstattung. Damit bin ich für jeden Einsatz gewappnet. Auffällig ist zunächst das treppengängige Fahrgestell. Darüber hinaus bietet mir das Kränzle-Profi-Modell 2.800 Watt Leistung und einen einstellbaren Druck von 10 bis 130 bar. Die Fördermenge ist mit 600 Liter mehr als ausreichend. Selbst heißes Wasser bis 60 Grad Celsius kann ich hier verwenden. Hervorzuheben ist aber auch das Zubehör, wie der 15 m lange Druckwasserschlauch, der Vario-Jet-Lanze, der Hochdruckpistole mit Sicherheitsabschaltung sowie einer Schmutzkiller-Lanze. Ich kann dieses Modell als meinen persönlichen Vergleichssieger sehr empfehlen. Der Vergleichssieger kann hier bestellt werden.

Kärcher K 2 Compact Home Hochdruckreiniger

Für den normalen Hausgebrauch bietet der Kärcher K 2 Compact Home Hochdruckreiniger eine interessante Alternative. Hier erhalte ich ein vollständiges Hochdruckreiniger-Set mit Deckfräse für Terrassen und einer ergonomischen Pistole mit mehreren Lanzenaufsätzen. Dieser Reiniger bietet mir eine Leistung von 1.400 Watt und einen Wasserdruck bis 110 bar. Die Fördermenge ist mit 360 Liter in der Stunde ausreichend dimensioniert. Dieses hochwertige Kärcher-Produkt erhalte ich zurzeit für knapp 90 Euro wenn du hier bestellst.

Einhell Hochdruckreiniger TC-HP 1538 PC

Beim Einhell Hochdruckreiniger TC-HP 1538 PC handelt es sich um ein Gerät mit 1.500 Watt Leistung und einem maximalen Druck von 110 bar. Schön gefallen hat mir, dass dieser Hochdruckreiniger sogar für heißes Wasser bis 60 Grad Celsius geeignet ist. Mit seinen kompakten Abmessungen und den Leichtlaufrädern kann ich diesen Hochdruckreiniger bequem manövrieren. Neben dem 5m langen Druckschlauch wird nur eine Pistolenlanze mitgeliefert. Momentan kann ich diesen Hochdruckreiniger für rund 83 Euro hier bestellen.

Hochdruckreiniger Test: FAQs

Was ist beim Reinigen von Gehwegplatten zu beachten?

Halte die Hochdruckpistole nicht direkt auf die Fugen, da diese ansonsten leicht unterspült werden können. Danach wären die Gehwegplatten lose. Nutze zum Reinigen von ebenen Flächen lieber einen Flächenreiniger, der im Lieferumfang vieler Hochdruckreiniger bereits enthalten ist.

Dieses Video könnte dir vielleicht auch weiterhelfen:

Was ist beim Reinigen von Metalloberflächen zu beachten?

Auch wenn Maschinen und Fahrzeuge mit ihrer Metalloberfläche recht robust aussehen, solltest du immer einen Abstand von mindestens 20 cm einhalten. Vielfach kann es passieren, dass du mit einem hohen Wasserdruck die Lackoberfläche beschädigst. Passe hierbei auf!

Was ist beim Reinigen von Fenstern zu beachten?

Am besten ist es nicht mit vollem Druck auf Glasscheiben zu zielen. Versuche auch nicht auf Fensterdichtungen zu zielen, da es zu Undichtigkeit kommen kann, wenn der Wasserstrahlt die Dichtung beschädigt.

Fazit im Hochdruckreiniger Test

Hochdruckreiniger erleichtern mir das Säubern von Flächen, aber auch von Maschinen und Fahrzeugen. Mit einem hohen Wasserdruck kann ich problemlos auch hartnäckige Verschmutzungen lösen. Viele Hochdruckreiniger sind aus diesem Grund mit einem zuschaltbaren Reinigungsmittelbehälter ausgestattet. Darüber hinaus bieten mir einige Modelle auch die Möglichkeit, heißes Wasser zum Reinigen zu verwenden.

Die in meinem Hochdruckreiniger Test vorgestellten Modelle sind alle mit einem Fahrgestell ausgestattet. Dadurch kann ich diese leicht manövrieren. In Bezug auf Leistung und Ausstattung gibt es einige Unterschiede. Hier kann ich besonders meinen persönlichen Preis-Leistungs-Sieger von Kärcher und meinen Vergleichssieger von Kränzle empfehlen.

Wenn ein Hochdruckreiniger nichts für dich ist, wie wäre es mit einem Dampfreiniger?

×

schließen