WLAN Repeater Vergleich - November 2017

Franziska vergleicht die 6 aktuellsten WLAN Repeater

Franziska K.
AVM FRITZ!1750E
AVM FRITZ!1750E
AVM FRITZ! 310
AVM FRITZ! 310
AVM FRITZ!1160
AVM FRITZ!1160
TP-Link AC750
TP-Link AC750
TP-Link TL-WA850RE
TP-Link TL-WA850RE
NETGEAR EX2700-100PES
NETGEAR EX2700-100PES

Um die Effektivität der Wlan Verstärker zu testen, habe ich zuerst einen Speedtest mit meinem Laptop durchgeführt, ohne einen Verstärker zu nutzen. Danach habe ich nacheinander die Verbindungsqualität mit den verschiedenen Wlan Repeatern getestet. Zusätzlich habe ich bei den Dualband Modellen getestet wie gut das wechseln der WLAN-Frequenz funktioniert. Auch Faktoren wie die Verschlüsselung wurden von mir berücksichtigt.

Vergleichssieger
AVM FRITZ!1750E

AVM FRITZ!1750E

Vergleichsergebnis

9.9

von 10

WLAN-Frequenz
Dualband 2,4 GHz / 5 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
sehr gut
Verschlüsselung
WPA2, WPA, WEP
Stromverbrauch
5,0 Watt
Vorteile

benutzerfreundliche Ersteinrichtung

kompaktes Gehäuse

sehr gute Verstärkung des Signals

schnelle Verbindung

einfache Anleitung

Nachteile

vereinzelt instabile Vernetzung

Preis & Leistung
AVM FRITZ! 310

AVM FRITZ! 310

Vergleichsergebnis

9.4

von 10

WLAN-Frequenz
2,4 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
sehr gut
Verschlüsselung
WPA2, WPA, WEP
Stromverbrauch
1,2 Watt
Vorteile

deutliche Verbesserung der Signalstärke

einfach Konfiguration

unauffällig in Steckdose

schnelle Verbindung

einfache Einrichtung

Nachteile

häufige Verbindungsabbrüche

AVM FRITZ!1160

AVM FRITZ!1160

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

WLAN-Frequenz
Dualband 2,4 GHz / 5 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
sehr gut
Verschlüsselung
WPA2
Stromverbrauch
2,8 Watt
Vorteile

einfach zu konfigurieren

deutliche Verstärkung des Signals

intelligente Nutzung

kompatibel

Nachteile

Umständliche Menüoberfläche

schnell defekt

TP-Link AC750

TP-Link AC750

Vergleichsergebnis

8.3

von 10

WLAN-Frequenz
Dualband 2,4 GHz / 5 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
gut
Verschlüsselung
WPA2
Stromverbrauch
2,0 Watt
Vorteile

praktisches Dualband

einfache Bedienung des Geräts

schnelle Ersteinrichtung

Hilfe bei Platzierung

Nachteile

Firmware zt. instabil

schwierige Anleitung

TP-Link TL-WA850RE

TP-Link TL-WA850RE

Vergleichsergebnis

7.9

von 10

WLAN-Frequenz
2,4 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
gut
Verschlüsselung
WPA2, WPA, WEP
Stromverbrauch
1,5 Watt
Vorteile

Verbesserung der Signalstärke

einfach zu konfigurieren

Verschlüsselung per Knopfdruck

Nachteile

umständliche Einrichtung

häufige Unterbrechungen

lange Installation

NETGEAR EX2700-100PES

NETGEAR EX2700-100PES

Vergleichsergebnis

7.6

von 10

WLAN-Frequenz
2,4 GHz
Verbesserung der WLAN Geschwindigkeit
sehr gut
Verschlüsselung
WPA2, WPA, WEP
Stromverbrauch
5,0 Watt
Vorteile

deutliche Verbesserung der Signalstärke

hochwertige Verarbeitung

2 externe Antennen

Nachteile

Email nötig zum Konfigurieren

Signal kommt oft nicht an

häufige Unterbrechungen

»
«

WLAN Repeater Test - Im ganzen Haus perfektes WLAN

Mit einem WLAN Repeater die Reichweite des Wifi-Netzes erweitern

schöne Frau sitzt in einem Cafe
@samuel/fotolia.com

Auf meinen WLAN-Anschluss möchte ich heute nicht mehr verzichten. Auf diese Weise muss ich zwischen Computer und meinem Internet-Router kein LAN-Kabel mehr verlegen.

Doch leider gibt es räumlich bedingte Störfaktoren – wie zum Beispiel dicke Wände oder mehrere Etagen – sodass ich nicht überall die volle Brandbeite meines DSL-Anschlusses genießen kann. In diesem Fall kann mir ein funktionaler WLAN Repeater weiterhelfen. In meinem WLAN Repeater Test möchte ich dir die Vorteile und Besonderheiten dieser Hardware-Komponente näherbringen. So kannst du auch den für deine Bedürfnisse richtigen Repeater finden.

Hier kannst du nachlesen wie genau ein WLAN Repeater funktioniert.

Was ist ein WLAN Repeater?

Rückseite eines weißen Netzwerkadapters
@andibreit/pixabay.com

Bei einem WLAN Repeater handelt es sich um einen WLAN Verstärker, also ein elektronisches Gerät, welches die Wifi-Reichweite erhöhen kann. Diese Hardware benötigt zum Betrieb eine herkömmliche 230 Volt Steckdose. Sie bestehen aus einem kleinen Kasten, den ich einfach mithilfe des rückseitigen Steckers in eine Steckdose stecken muss. An der Außenseite kannst du mit Hilfe einer LED Anzeige die Betriebsbereitschaft erkennen. Häufig befinden sich oberhalb des Gehäuses noch eine oder mehrere Antennen.

Ein solcher WLAN Verstärker sollte in einiger Entfernung zum eigentlichen WLAN-Router installiert werden. Seine Aufgabe ist es, die vom Router empfangenen Wifi-Signale zu verstärken und an die in Reichweite aufgestellten Empfangsgeräte weiterzuleiten. Diese WLAN Repeater unterstützen den bewährten 802.11 Wifi-Standard.

Viele WLAN Repeater sind mit einem integrierten LAN-Port ausgestattet. Daran kann zum Beispiel direkt ein in der Nähe aufgestellter Computer angeschlossen werden. Insgesamt profitieren von einer solchen Wifi-Signalverstärkung
• PCs und Notebooks,
• Tablets,
• Smartphones mit WLAN-Konnektivität sowie
• Smart-TVs.

Im WLAN Router Test zeige ich dir welches Produkt am besten geeignet ist.

In diesem Video siehst du wie ein WLAN Repeater eigentlich funktioniert:

Welche Besonderheiten sind zu beachten?

WLAN Repeater verbinden sich auf der einen Seite mit dem WLAN-Router, der auch als Access Point bezeichnet wird und auf der anderen Seite mit dem angeschlossenen Verbraucher, dem sogenannten Client. Leider wird hierbei die Datenübertragungsrate halbiert. Aus diesem Grund sind die meisten Repeater als Dualband-Versionen ausgeführt.

Dies bedeutet, dass der WLAN Repeater zunächst auf dem 2,4 GHz-Band mit dem WLAN-Router kommuniziert und auf dem 5 GHz-Band mit den in Reichweite befindlichen Clients, also den Computern. Zwischenzeitlich sind auch sogenannte Crossband-Repeater erhältlich, die beide GHz-Bereich gleichzeitig nutzen können.

Von Vorteil finde ich, dass mit eine WLAN Repeater nicht nur die Reichweite erhöht wird, sondern insgesamt auch das Funknetzwerk wesentlich stabiler läuft. So kann ich endlich meinen im Keller montierten WLAN-Router nutzen, um auch auf dem Dachboden einen einwandfreien Wifi-Empfang zu erhalten.

Welche Arten von WLAN Repeater im Test

Wie auch bei anderen Produkten, gibt es verschiedene Arten von WLAN Repeatern. Im Folgenden WLAN Repeater Test will ich euch die Modelle vorstellen. Du entscheidest dich dann für denjenigen, den du am besten findest.

Die einfachen WLAN Repeater

Die einfachen Repeater bieten meist nur das 2,4 GHz-Band für die Signalübertragung. Auf die Nachteile bin ich bereits im vorherigen Kapitel meines WLAN Repeater Tests eingegangen. Dennoch erreichen viele dieser Geräte eine überaus stabile Funkverbindung. Selbst auf eine WPA2-, WPA- und WEP-Verschlüsselungstechnologie zum sicheren Surfen muss ich hier nicht verzichten. Einige Modelle besitzen eine externe Antenne, die meisten sind mit einem integrierten LAN-Port ausgestattet. Diese WLAN Repeater sind schon sehr preisgünstig erhältlich.

WlAN Repeater ist doch nicht was du suchst? Was ist denn mit einem HDMI Kabel?

Die Dualband-Repeater

Wesentlich ausgefeilter sind die Dualband-Repeater im WLAN Repeater Test, die auf dem 2,4 GHz- und 5 GHz-Band arbeiten. Optisch und auch in der Ausstattung mit LAN-Port unterscheiden sich diese Modelle nicht von den einfachen Ausführungen. Der wichtigste Unterschied ist, dass ich hier beide GHz-Kanäle nutzen kann und somit ein schnelleres WLAN-Netz erhalte. Auch in Bezug auf die Stabilität des Netzes konnte ich leichte Vorteile bei den Dualband-Modellen feststellen. Dafür sind sie auch ein wenig teurer.

Kriterien im WLAN Repeater Test

Welches Modell passt zu meinem Router?

Wichtig ist, dass der WLAN Repeater auch wirklich mit deinem WLAN Router zusammenarbeitet. Dabei musste ich zunächst darauf achten, ob das GHz-Band beider Modelle übereinstimmt. Auch in Bezug auf die Ausstattung sollte ich mir vorab Gedanken machen. Einige Repeater bieten mir nicht nur einen LAN-Port, sondern können auch Audiosignale an entsprechende Endgeräte übertragen. Die wenigsten Probleme habe ich, wenn ich einen Repeater wähle, der vom gleichen Hersteller wie der Router stammt. Dazu dann noch später mehr in meinem WLAN Repeater Test.


@rawpixel/pixabay.com

Die Einbindung in ein bestehendes System

Besonders achte ich auf die Funktionen, um den neuen Repeater mit meinem Router zu verbinden. Vorteilhaft ist zum Beispiel, wenn eine WPS-Funktion vorhanden ist. Damit kann ich auf einfache Weise Wifi-fähige Endgeräte miteinander verbinden. Normalerweise stehen mir verschiedene Möglichkeiten hier zur Auswahl:
• USB-Stick: hierbei werden die erforderlichen Anmeldedaten vom Router direkt über einen USB-Stick weitergegeben,
• PIN: über einen PIN-Code kann ich den Repeater mit dem Router verbinden,
• Push-Button: sowohl am Repeater als auch am Router muss ich einen Knopf drücken, sodass beide Geräte sich aufeinander abstimmen können.

Diese Unterschiede wurden mir auch erst durch meinen WLAN Repeater Test klar und ich hoffe, dass ich dir damit weiter helfe kann.

Die Verschlüsselungstechnologien

In meinem WLAN Repeater Test möchte ich darauf aufmerksam machen, dass du nur solche Modelle verwenden solltest, die über eine WLAN-Verschlüsselung verfügen. Hier sollten die bewährten Standards WPA, WPA2 und WEP unterstützt werden. Nur so kannst du dein Netzwerk vor einem unberechtigten Zugriff schützen. Die meisten modernen WLAN Repeater unterstützen diese Technologien.

Die WLAN-Frequenz

Für einfache Verbindungen reicht das 2,4 GHz-Band vollkommen aus. Wenn du jedoch einen Dualband-Repeater einsetzen möchtest, erreichst du nicht nur eine stabilere Verbindung, sondern auch eine etwas höhere Geschwindigkeit. Dann wird neben 2,4 GHz noch das 5 GHz-Band benötigt.

In diesem Video sieht man an einem Beispiel wie ein WLAN Repeater eingerichtet wird:

WLAN Repeater Test: Die 6 besten Modelle

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Zu meinem persönlichen Vergleichssieger in diesem WLAN Repeater Test gehört der Dualband-Repeater von AVM. Der Hersteller ist ehedem für seine hervorragenden WLAN-Router bekannt. Beim Modell 1750E handelt es sich um einen Dualband-Repeater, der vollständig kompatibel zum 802.11ac/n/g/b/a-Standard ist. Mit der neuesten AC+N-Technologie erreicht der Repeater im 5 GHz-Band eine Übertragungsgeschwindigkeit bis 1.300 MBit/s und im 2,4 GHz-Band eine Geschwindigkeit bis 450 MBit/s. Schön finde ich, dass per einfachem Knopfdruck dieses Modell am jeweiligen Router angemeldet werden kann. Auch in Bezug auf die Sicherheit wird sogar die höchste Stufe mit WPA2 angeboten.

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310

Nicht immer muss es ein Dualband-Repeater sein. Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 bietet eine WLAN-Geschwindigkeit bis 300 MBit/s und arbeitet ausschließlich im 2,4 GHz-Band. Wie bei AVM üblich, lässt sich auch dieses Modell besonders einfach per Knopfdruck mit dem Router verbinden. Dieses Modell ist zum 802.11n/g/b Funkstandard kompatibel. Lediglich auf einen LAN-Port muss ich verzichten. Dennoch kann ich diesen AVM-Repeater durchweg als Preis-Leistungs-Sieger in meinem WLAN Repeater Testweiterempfehlen.

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 ist der kleine Bruder meines Vergleichssiegers. Hierbei handelt es sich um einen Dualband-Repeater mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 866 MBit/s bei 5 GHz und 300 MBit/s bei 2,4 GHz. Dabei können beide Frequenzen gleichzeitig genutzt werden. Dieser Cross-Band-Repeater lässt sich per Knopfdruck mit dem Router verbinden und unterstützt auch den hohen Sicherheitsstandard WPA2. Dieses AVM-Modell ist in diesem WLAN Repeater Test auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater

Sehr gut gefallen hat mir auch der TP-Link RE200 AC750 Dualband WLAN Repeater, der eine Übertragungsgeschwindigkeit mit 5 GHz von 450 MBit/s und eine Geschwindigkeit mit 2,4 GHz von 300 MBit/s erreicht. Dieses Modell unterstützt alle gängigen 802.11-Standards und lässt sich ebenfalls per Knopfdruck in ein bestehendes WLAN-Netz einbinden. Auffällig sind das formschöne Design und die LED-Kontrollleuchten auf der Vorderseite. Solides Gerät in meinem WLAN Repeater Vergleich

TP-Link TL-WA850RE

Beim TP-Link TL-WA850RE handelt es sich um einen normalen 2,4 GHz WLAN Repeater, der sich durch seine kompakten Abmessungen und einer guten Leistung auszeichnet. Er erreicht eine maximale WLAN-Datenübertragung von 300 MBit/s. Auch dieser Repeater wird einfach per Knopfdruck am jeweiligen Router angemeldet. Auf eine RJ45-Buchse muss ich hier für den Anschluss eines LAN-Kabels nicht verzichten. Das Produkt konnte leider nur einen soliden 5. Platz im WLAN Repeater Test belegen.

NETGEAR EX2700-100PES N300 Universal WLAN Range Repeater

Besonders auffällig finde ich den NETGEAR EX2700-100PES N300. Dieses Modell ist mit zwei äußeren Funkantennen ausgestattet, die individuell ausgerichtet werden können. Hierbei handelt es sich um einfachen 2,4 GHz Repeater mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 300 MBit/s. Schön ist, dass dieses Modell mit nahezu allen WLAN-Routern problemlos zusammenarbeitet. Auf einen LAN-Port muss ich hier nicht verzichten. Ebenso kann ich per Knopfdruck diesen WLAN Repeater mit einem Router verbinden. Dieses NETGEAR-Modell konnte sich leider nicht im WLAN Repeater Test gegen die Konkurrenz durchsetzen.

FAQs

Wo kann ich einen neuen WLAN Repeater am besten platzieren?

Damit sich die Funkwellen am besten im Haus ausbreiten können, solltest du deinen neuen Repeater an einer zentralen Stelle im Haus in eine Steckdose installieren - so habe ich es auch in meinem WLAN Repeater Test gemacht. Häufig handelt es sich hierbei um Flure im Obergeschoss. Achte darauf, dass sich keine sonderlichen Störquellen wie zum Beispiel Kühl- und Gefrierschränke sowie Mikrowellen in der Nähe befinden. Ansonsten können die Übertragungsgeschwindigkeit etwas gesenkt werden.

Was ist, wenn mehrere Geräte auf dem 2,4 GHz-Frequenzband funken?

Das 2,4 GHz-Band ist heutzutage sehr beliebt. Modellbaufreunde betreiben darüber deine Fernsteuerungen. Aber auch andere WLAN-Nutzer in einem Mehrfamilienhaus können sich hier in die Quere kommen. Glücklicherweise ist das 2,4 GHz-Band noch zusätzlich in 13 unterschiedliche Kanäle unterteilt. Probieren hier am besten solange aus bis du einen freien Funkkanal gefunden hast. Häufig sind die Kanäle 6 und 11 am wenigsten besucht wie ich in meinem WLAN Repeater Test herausgefunden habe.

Fazit zum WLAN Repeater Test

Um die eigene WLAN-Funkreichweite zu erhöhen, bietet sich ein WLAN Repeater geradezu an. In meinem WLAN Repeater Test habe ich einige Modelle vorgestellt, die durchweg eine gute Leistung bringen. Jedoch solltest du unbedingt darauf achten, ob ein einfacher Repeater mit 2,4 GHz ausreicht, wie zum Beispiel mein Preis-Leistungs-Sieger von AVM oder ob du lieber gleich einen etwas teureren Dualband-Repeater, wie meinen Vergleichssieger von AVM einsetzen möchtest.

Grundsätzlich bieten alle Modelle eine einfache Push-Button-Konnektivität zu einem WLAN-Router, sodass die Einrichtung überaus einfach ist. Nach Möglichkeit sollte ein neuer Repeater auch über einen integrierten LAN-Anschluss verfügen, da du hiermit etwas flexibler bist. Dies bietet sich auch an, wenn dein Computer nicht über eine WLAN-Karte oder einen WLAN-Stick verfügt, sondern nur über eine LAN-Karte.

Für mehr WLAN Empfang in deinem Zuhause ist ein Access Point empfehlenswert. Finde die besten in unserem Vergleich.

×

schließen

Franziska K.

  • Alter: 25
  • Interessen

    Technologie, Schönheitsprodukte

    Biographie

    Ich bin Franziska und bin 25 Jahre alt. Ich wohne seit 3 Jahren in Berlin und interessiere mich sehr für Technologie und nebenbei kann ich bei Compado mein Hobby mit meinem Wissen vereinen und technologische Geräte auf ihr Können testen und vergleichen. Neben dem Interesse an Technologie interessiere ich mich auch noch für Schönheitsprodukte für Frauen. Auf diesen beiden Gebieten bin ich ein Experte. Bei den Produkten handelt es sich vorallem um Produkte, die ich im Alltag auf Herz und Nieren teste.