Klebepistole Vergleich - Februar 2018

Nina vergleicht die 6 aktuellsten Klebepistolen

Nina H.
Varo Heißklebepistole
Varo Heißklebepistole
Powerplus Heißklebepistole
Powerplus Heißklebepistole
Bosch Heißklebepistole
Bosch Heißklebepistole
Steinel Heißklebe-Pistole
Steinel Heißklebe-Pistole
Blusmart Mini Heißklebepistole
Blusmart Mini Heißklebepistole
Pattex Heißklebepistole
Pattex Heißklebepistole

Die Klebepistolen habe ich direkt im Einsatz getestet. Mit einer Freundin zusammen, habe ich Nussschalen auf buntes Papier geklebt um die Geräte zu testen. Dabei habe ich darauf geachtet, wie schnell die Klebepistole warm wird und wie gut sie bedient werden können.

Vergleichssieger
Varo Heißklebepistole

Varo Heißklebepistole

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Aufheizzeit
4-5 Minuten
Kabellos
Ja
Heißklebesticks
18
Vorteile

Profigerät

Umfangreiches Zubehör

Düsen wechselbar

Auf Wunsch schnurlos

Nachteile

Kurze Wärmephase

Preis & Leistung
Powerplus Heißklebepistole

Powerplus Heißklebepistole

Vergleichsergebnis

9.2

von 10

Aufheizzeit
wenige Minuten
Kabellos
Kabellos möglich
Heißklebesticks
24
Vorteile

Kabellos

Ladestation mit integrierter Abtropfschale

Sehr hohe Schmelzleistung

Inkl. 3 wechselbarer Düsen

Nachteile

Wechseln der Drüsen etwas umständlich

Bosch Heißklebepistole

Bosch Heißklebepistole

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Aufheizzeit
15 Sek.
Kabellos
Ja
Heißklebesticks
n.a.
Vorteile

Einfache Handhabung

Aufheizdauer nur rund 15 Sekunden

Leichtes Gerät

Kabellos

Nachteile

Viel Fingerspitzengefühl ist notwendig

Nicht genau dosierbar

Steinel Heißklebe-Pistole

Steinel Heißklebe-Pistole

Vergleichsergebnis

8.2

von 10

Aufheizzeit
7 min
Kabellos
Nein
Heißklebesticks
3
Vorteile

auch für professionellen Gebrauch

Klebedüsen auswechselbar

Elektronische Temperatursteuerung

Nachteile

Aufheizzeit beträgt 7 min

Hoher Kraftaufwand der Hebelvorrichtung

Blusmart Mini Heißklebepistole

Blusmart Mini Heißklebepistole

Vergleichsergebnis

7.9

von 10

Aufheizzeit
3-5 Minuten
Kabellos
Nein
Heißklebesticks
25
Vorteile

Vielseitig einsetzbar

Kurze Aufheizzeit

tropffreier Leimfluss

Nachteile

nicht für professionellen Gebrauch

Pistolengehäuses etwas mangelhaft

Pattex Heißklebepistole

Pattex Heißklebepistole

Vergleichsergebnis

7.6

von 10

Aufheizzeit
3-5 Minuten
Kabellos
Nein
Heißklebesticks
6
Vorteile

Maximale Klebekraft bereits nach 2 Minuten

Auslaufsicher

Nachteile

Nicht für den Profigebrauch

Sehr kurzes Kabel

sehr zähflüssiger Kleber

»
«

Klebepistolen Test 2018 - Ein Muss für jeden Bastler

Die besten Modelle im Klebepistolen Test

Eine Heißklebepistole oder kurz Klebepistole wird ein Werkzeug genannt, welches zum Verkleben von Werkstoffen verwendet wird. Die heute handelsüblichen Klebepistolen kamen Mitte der Siebziger Jahre auf den deutschen Markt. Für den Betrieb werden sogenannte Klebesticks benötigt, die meist einen Durchmesser von 7 oder 11 mm haben. Die Klebepistole wird am hinteren Ende mit diesen Heißklebesticks geladen und in Betrieb genommen. Im Inneren der Heißklebepistole wird der Stick erhitzt und dann am vorderen Ende in zähflüssiger Form herausgedrückt, indem der Stick einfach weiter in das Innere nachgeschoben wird. Der heiße Kleber hat eine sehr gute Klebekraft und ist daher vielseitig anwendbar. Wer eine Heißklebepistole kaufen möchte, sollte sich vorab bei einem Klebepistolen Vergleich oder einem Klebepistolen Test informieren, um das passende Gerät für sich zu finden.

Du brauchst ein paar Inspirationen, was man alles anstellen kann? Finde hier praktische Tipps zu Heißklebepistolen.

Frau klebt Geschenk mit Klebepistole zu
@Andrey Cherkasov/fotolia.com

Bei einem Klebepistolen Test spielen in der Regel neben der Handlichkeit und bequemen Handhabung auch die Sicherheit, die Qualität der Materialien und deren Verarbeitung sowie die Düsenform und die entstehenden Folgekosten eine entscheidende Rolle. Die unterschiedlichen Modelle werden einzeln kurz vorgestellt und auch die Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen. Die Ergebnisse habe ich für euch unten aufgelistet.

Klebepistolen Test: Worauf solltest du beim Kauf einer Heißklebepistole achten?

– Achte weniger auf den Preis, sondern vor allem auf eine gute Qualität, denn Sicherheit und Ihre Gesundheit gehen vor. Der flüssige Kleber erreicht eine Temperatur von bis zu 200°C. Solltest du ein minderwertiges Produkt verwenden, kann es sein, dass die Düse nachtropft, so können leicht schmerzhafte Verbrennungen der Haut entstehen.
– Die Aufheizstation sollte einen festen Stand haben, sodass du die Heißklebepistole sicher abstellen kannst.
– Achte auch auf die Heizleistung! Billigprodukte benötigen viel Zeit zum Aufheizen.
– Auswechselbare Düsenformen machen das Gerät noch vielseitiger einsetzbar. Lange Düsen ermöglichen auch den sauberen Einsatz zum Beispiel in Bohrlöchern.
– Das Vorhandensein eines Vorschubschalters erleichtert den Einsatz. Bei manchen preiswerten Modellen muss der Klebestift durch Drücken mit der Hand vorgeschoben werden. Besser ist ein Schalter, der mit dem Zeigefinger bedient wird.
– Das eventuell vorhandene Zubehör erspart weitere Kosten

Auch ich habe in meinem Klebepistolen Test diese Kriterien beachtet. 

Die 6 besten Produkte in unserem Klebepistolen Test

Blusmart Mini Heißklebepistole mit 25 Klebesticks

Diese kleine und handliche Heißklebepistole eignet sich besonders für den privaten Gebrauch. Sie lässt sich vielseitig anwenden und klebt zuverlässig verschiedene Materialien wie Holz, Glas, Karton, Papier sowie Stoff, Plastik oder Keramik und vieles mehr. Durch die spezielle Trigger-Antriebsvorrichtung wird der heiße Kleber gut gesteuert. Das spart Material und minimiert somit Folgekosten.
Vorteile:
+ vielseitig einsetzbar
+ kurze Aufheizzeit von 3-5 min
+ hält während des Gebrauchs die Temperatur
+ die spezielle Trigger-Antriebsvorrichtung steuert den tropffreien Leimfluss
+ Preis
Nachteile:
– für den professionellen Einsatz auf Dauer weniger geeignet
Fazit:
Das Gerät ist sehr klein, handlich und ist daher auch zum Basteln mit Kindern (unter Aufsicht) geeignet. Für große Arbeiterhände hingegen eher nicht gedacht.

Steinel Heißklebe-Pistole Gluematic 3002

Diese Heißklebepistole kann wahlweise mit einem stabilen Koffer oder als preiswertere Variante im Pappkarton bestellt werden. Die Klebedüsen können ausgewechselt werden, wodurch die Anwendungsmöglichkeiten vielseitiger werden. Die Ersatzdüsen sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten und müssen daher bei Bedarf separat gekauft werden. Der Kleber zieht keine Fäden – es kann punktgenau auch bei längerer Anwendung gearbeitet werden.
Vorteile:
+ solides Gerät auch für den professionellen Gebrauch
+ Klebedüsen sind auswechselbar
+ elektronische Temperatursteuerung dank moderner PTC-Heiztechnik
+ die Klebestelle ist nach 2 min fest und belastbar
Nachteil:
– Aufheizzeit beträgt 7 min
– hoher Kraftaufwand der Hebelvorrichtung
Fazit:
Ein solides Gerät zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Geeignet für dein Hobby, Heimwerker und auch im Profi-Bereich.

Bosch DIY Akku-Heißklebepistole GluePen

Diese akkubetriebene Heißklebepistole fällt nicht nur durch sein außergewöhnliches Design auf, sondern punktet auch mit seiner Aufheizdauer von nur rund 15 Sekunden. Das leichte Gerät lässt an der Qualität zweifeln, jedoch völlig zu Unrecht. Bosch hat hier ein Gerät auf den Markt gebracht, welches für diesen Preis sein Geld wert ist. Negativ fiel jedoch auf, dass man sehr viel Fingerspitzengefühl benötigt, um die gewünschte Menge Flüssigkleber zu bekommen. Meist kommt zu viel oder zu wenig aus der Düse. Hier muss Bosch noch nachbessern.
Vorteile:
+ Mikro-USB-Lader für schnelles Laden
+ ergonomische Stiftform
+ dank innovativer Heißleimtechnologie kein Austrocknen und Verkleben
+ kabellos
Nachteile:
– Gerät lässt sich während des Ladens nicht einschalten
– Dosierung des Flüssigklebers ungenau
– Verwendung nur von dünnen Klebestiften, daher muss oft nachgeladen werden
Fazit:
Eine sehr außergewöhnliche Klebepistole mit einer sehr guten Leistung – auch für den Profibereich. Die Form, und somit das Handling, ist jedoch nicht jedermanns Sache.

Powerplus Heißklebepistole

Diese Klebepistole bringt 30 Klebestifte sowie Wechseldüsen in einem stabilen Koffer mit. Sie arbeitet auf Wunsch kabellos, denn dieses lässt sich sowohl an der Ladestation als auch am Gerät selbst anschließen.
Vorteile:
+ kabellos
+ Ladestation mit integrierter Abtropfschale
+ sehr hohe Schmelzleistung
+ inkl. 3 wechselbarer Düsen
Nachteile:
– Manchmal wurde die Qualität über Jahre hinweg bemängelt (keine sehr lange Lebensdauer)
Fazit: 
Gerät mit viel Zubehör und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, für Haus und Hobby sehr gut geeignet.

Pattex Heißklebepistole Made at Home

Die Klebepistole von Pattex ist klein, handlich und für den Hausgebrauch geeignet. Bereits nach kurzer Aufheizzeit von wenigen Minuten kann der Heißkleber gleichmäßig aufgetragen werden. Die Klebepistole tropft während der Anwendung nicht nach. Der Kleber trocknet transparent.
Vorteile:
+ maximale Klebekraft bereits nach 2 Minuten
+ auslaufsicher
Nachteile:
– nicht für den Profigebrauch
Fazit:
Gute kleine Klebepistole mit entsprechender Leistung. Der ausklappbare Aufsteller aus Plastik scheint jedoch wenig vertrauenswürdig.

Varo Heißklebepistole 

Die Varo Klebepistole ist robust, arbeitet schnell und zuverlässig. Sie ist für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet. Die Heißklebepistole besitzt eine schnelle Einsatzbereitschaft bei einer sehr hohen Schmelzleistung.
Vorteile:
+ Profigerät
+ gutes Verhältnis von Preis und Leistung
+ umfangreiches Zubehör
+ Düsen wechselbar
+ auf Wunsch schnurlos
Nachteile:
– kurze Wärmephase; beim Arbeiten ohne Kabel muss oft nachgeladen werden
Fazit:
Die Varo Heißklebepistole arbeitet sicher und schnell. Auf Wunsch eignet sie sich auch für den Dauereinsatz durch einfaches Umstecken des Ladekabels an das Gerät. Kein Tropfen oder Fäden ziehen. So macht das Werkeln Spaß!

@Andrey Cherkasov/fotolia.com

Fazit im Klebepistolen Test

Klebepistolen sind für viele Bereiche im Haus, Hobby oder Handwerk geeignet. Die hier getesteten Geräte sind grundsätzlich alle zu empfehlen, jedoch sind nicht alle für den Profibereich oder eine dauerhafte Anwendung geeignet.
Vergleichssieger bei diesem Klebepistolen Test ist die Varo Heißklebepistole dank ihrer Professionalität und dem umfangreichen Zubehör. Sie ist dazu schnurlos, kann somit überall ohne Steckdose eingesetzt werden und ist vor allem für Profis geeignet. Ebenfalls recht gut und damit auf dem 2. Platz landet die Powerplus Heißklebepistole. Sie überzeugte mich vor allem im Preis-Leistungs-Verhältnis, aber auch durch ihre hohe Schmelzleistung und der austauschbaren Düsen.

Die Klebepistole hilft dir nicht dabei Fugen zu füllen? Wie wäre es mit Silikon? Wir haben die besten Produkte für dich getestet.

×

schließen

Nina H.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Kinderversorgung, Haushalt

    Biographie

    Hallo Mütter und Väter oder diejenigen, die es bald werden. Mein Name ist Nina, bin 32 Jahre alt und komme aus München. Ich selbst habe eine 4 Monate alte Tochter, die mein Ein und Alles ist. Aus diesem Grund ist es mir wichtig nur das Beste für sie zu haben. Neben meinen eigenen Tests, die mir sehr viel Spaß machen, lese ich natürlich auch andere Rezensionen, Test- und Erfahrungsberichte, um nur das Beste für meine kleine Maus zu kaufen. All das möchte ich mit euch in meinen Tests teilen!