Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich - März 2018

Marie vergleicht die fünf aktuellsten Rasendünger mit Unkrautvernichter

Marie F.
Beckmann Pflanzen Rasendünger mit Unkrautvernichter
Beckmann Pflanzen Rasendünger mit Unkrautvernichter
Wolf-Garten 2-in-1 Rasendünger mit Unkrautvernichter
Wolf-Garten 2-in-1 Rasendünger mit Unkrautvernichter
Compo Unkrautvernichter Multi-Purpose
Compo Unkrautvernichter Multi-Purpose
Substral Rasendünger mit Unkrautvernichter
Substral Rasendünger mit Unkrautvernichter
Gärtner's Rasendünger mit Unkraut-Vernichter
Gärtner's Rasendünger mit Unkraut-Vernichter

Für meinen Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich habe ich rein mineralische oder mineralische / organische Rasendünger ausgewählt, die bis maximal 12 Euro / kg kosten. Es gibt noch rein organische Produkte und zudem kostspieligere Rasendünger mit Unkrautvernichter, die eventuell gegen die Unkräuter wirken, die in Deinem Rasen zu finden sind, daher musst Du bei Deinem eigenen Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich genau auf das "Kleingedruckte" der Hersteller achten. Nachdem ich jeden Rasendünger mit Unkrautvernichter im Test auf Herz und Nieren miteinander verglichen hatte, wählte ich das beste Produkt zu meinem persönlichen Testsieger. Es handelt sich dabei ausschließlich um meine persönliche Meinung, jedoch hoffe ich, dir mit diesem Vergleich die Kaufentscheidung erleichtern zu können.

Vergleichssieger
Beckmann Pflanzen Rasendünger mit Unkrautvernichter

Beckmann Pflanzen Rasendünger mit Unkrautvernichter

Vergleichsergebnis

9.5

von 10

Anwendungszeitraum
Mai bis August
Gewicht/Fläche
5 kg für 170 m²
Vorteile

mineralisches Granulat

effektive Anwendung

vernichtende Wirkung ist schnell erkennbar

Rasenwachstum wird sichtlich gefördert

geruchsarmes Granulat

Nachteile

Das Granulat ist biologisch leider nicht abbaubar und sollte daher nicht großzügig überdosiert werden

Preis & Leistung
Wolf-Garten 2-in-1 Rasendünger mit Unkrautvernichter

Wolf-Garten 2-in-1 Rasendünger mit Unkrautvernichter

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

Anwendungszeitraum
Mai bis September
Gewicht/Fläche
1 kg für 50 m²
Vorteile

Zweifach wirksamer Rasendünger, der über die Wurzeln und Blätter wirkt

sorgt für ein sattes Grün und ein eingedämmtes Unkrautwachstum, bereits kurz nach der Anwendung

Nachteile

nicht biologisch abzubauen

Compo Unkrautvernichter Multi-Purpose

Compo Unkrautvernichter Multi-Purpose

Vergleichsergebnis

8.6

von 10

Anwendungszeitraum
Mai bis September
Gewicht/Fläche
1,5 kg für 50 m²
Vorteile

Gute Düngewirkung auf den Rasen

lange Wirksamkeit, die Langzeitwirkung beträgt ca. 3 Monate

Nachteile

mineralisch und biologisch nicht abbaubar

die enthaltenen Herbizide vernichten nicht alle Unkräuter gleich gut

Substral Rasendünger mit Unkrautvernichter

Substral Rasendünger mit Unkrautvernichter

Vergleichsergebnis

8.3

von 10

Anwendungszeitraum
April bis September
Gewicht/Fläche
5 kg für 250 m²
Vorteile

Kombinierte Wirkung, es wird nicht nur der Rasen genährt und gestärkt, sondern zugleich viele Unkräuter geschwächt und vernichtet

Nachteile

Bei der Ausbringung muss sehr genau auf die Dosierung geachtet werden, weil ansonsten die Unkräuter wachsen und der Rasen braun wird

Gärtner's Rasendünger mit Unkraut-Vernichter

Gärtner's Rasendünger mit Unkraut-Vernichter

Vergleichsergebnis

7.8

von 10

Anwendungszeitraum
März bis September
Gewicht/Fläche
3 kg für 100 m²
Vorteile

einfache Anwendung

möglichst flexible Ausbringungszeit

Nachteile

Die Mischung der Herbizide wirkt am besten gegen breitblättrige Unkräuter, daher werden andere Pflanzen weder geschwächt, noch vernichtet.

»
«

Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich, für gepflegte und gut genährte Rasenflächen

Die besten Rasendünger mit Unkrautvernichter im Vergleich

Im Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich zeige ich auf, wie wichtig ein Rasendünger mit Unkrautvernichter ist, wenn der Rasen das ganze Jahr über eine Zier sein soll. Die Pflanzen erhalten alles, was ihrem Bedarf entspricht.

In meinem Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich stelle ich unterschiedliche Kombipräparate vor, die entweder aus einer mineralischen oder organisch-mineralischen Zusammensetzung bestehen. Alternativ zu meinem Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich werden im Handel noch reine organische Rasendünger mit Unkrautvernichter angeboten. Die Wirkung ist zweifach. Der Rasen soll mithilfe des Düngers genährt, gestärkt und gekräftigt werden, wobei zugleich die unterschiedlichen Unkräuter mithilfe von Herbiziden geschwächt und vernichtet werden. Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzungen der Rasendünger aus meinem Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich werden immer andere Unkräuter vernichtet, je nach Auswahl. Damit die Wirkung der Rasendünger mit Unkrautvernichter so effektiv ist wie erwünscht, müssen die Dosierangaben der Hersteller genau beachtet werden.

Kriterien zum Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich 2018

Für meinen Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich habe ich rein mineralische oder mineralische / organische Rasendünger ausgewählt, die bis maximal 12 Euro / kg kosten. Es gibt noch rein organische Produkte und zudem kostspieligere Rasendünger mit Unkrautvernichter, die eventuell gegen die Unkräuter wirken, die in Deinem Rasen zu finden sind, daher musst Du bei Deinem eigenen Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich genau auf das "Kleingedruckte" der Hersteller achten. Nachdem ich jeden Rasendünger mit Unkrautvernichter im Test auf Herz und Nieren miteinander verglichen hatte, wählte ich das beste Produkt zu meinem persönlichen Testsieger. Es handelt sich dabei ausschließlich um meine persönliche Meinung, jedoch hoffe ich, dir mit diesem Vergleich die Kaufentscheidung erleichtern zu können.

Worauf beim Kauf von Rasendünger mit Unkrautvernichter geachtet werden sollte

Bevor Du Dich zum Kauf von einem Rasendünger mit Unkrautvernichter entscheidest, solltest Du Dir nicht nur meinen Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich anschauen, sondern auch Deinen Rasen. Da die Mischungen der Dünger, wie auch die Unkrautvernichter immer ein wenig variieren (auch wenn die Art der Grundstoffe identisch ist), variiert auch die Wirkung. Die Hersteller geben auf der Verpackung genau an, welche Pflanzen und Unkräuter am ehesten auf die herbizide Wirkung ansprechen. Hinzu kommen Unterschiede bezüglich der Monate, in denen die Dünger ausgebracht werden können und die Menge des Düngers, der für die Rasenpflege notwendig ist. Vergleiche die Angaben am besten über eine Berechnung der Grammzahl, die Du für die Behandlung von einem Quadratmeter Rasen benötigst.

Um mehr über Rasendünger mit Unkrautvernichter zu erfahren, klicke einfach hier.

@Alexas_Photos/pixabay.com

Mein Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich 2018

1. Beckmann Pflanzen Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Mineralisches Granulat, das für eine Rasenfläche von ca. 170 Quadratmeter ausreicht. Bestehend aus Stickstoff, Kalium, Phosphor und Herbiziden.
Die effektive Anwendung kann zwischen Mai und August durchgeführt werden. Die Unkraut vernichtende Wirkung ist schnell erkennbar. Das Rasenwachstum wird sichtlich gefördert. Geruchsarmes Granulat, das nach der Anwendung keine störenden Gerüche hinterlässt. 
Das Granulat ist biologisch leider nicht abbaubar und sollte daher nicht großzügig überdosiert werden.

Fazit:

Gut wirksamer Dünger für den Rasen mit gleichzeitiger, Unkraut vernichtenden Wirkung, wenn die Dosierungshinweise des Herstellers nicht überschritten werden.

2. Wolf-Garten 2-in-1 Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Das mineralisch-organische Granulat reicht von der Menge her für Rasenflächen bis 50 Quadratmeter. Es besteht aus Stickstoff, Herbiziden, Dicamba, Kalium und Phosphor.
Zweifach wirksamer Rasendünger, der über die Wurzeln und Blätter wirkt. Die Anwendung kann zwischen Mai und September erfolgen. Der nicht aggressive Dünger sorgt für ein sattes Grün und ein eingedämmtes Unkrautwachstum, bereits kurz nach der Anwendung (hauptsächlich beim Löwenzahn).
Obwohl das Granulat organisch und mineralisch zugleich ist, kann es nicht biologisch abgebaut werden.

Fazit:

Unkrautvernichter sollten im Garten nur sehr sparsam verwendet werden, da sie auch nicht alle Unkräuter gleich gut vernichten. Wolf-Garten 2-in 1 sollte daher genau nach den Herstellerangaben dosiert werden, damit der Rasen gestärkt und das Unkraut vernichtet werden kann.

@Jing/pixabay.com

3. Compo Unkraut-Vernichter Multi-Purpose

Das mineralische Granulat aus Phosphor, Stickstoff, Kalium und Herbiziden kann zwischen Mai und August auf den Rasen ausgebracht werden. 
Gute Düngewirkung auf den Rasen, der bereits kurze Zeit nach der Anwendung wieder satt grün nachwächst. Es schließen sich ausgedünnte Rasenflächen und der Unkrautwuchs wird, je nach Art der Unkräuter, eingedämmt. Damit die Wirksamkeit des Rasendüngers überzeugt, sollten immer die Herstellerhinweise genau berücksichtigt werden. Lange Wirksamkeit, die Langzeitwirkung beträgt ca. 3 Monate.
Das Granulat ist mineralisch und biologisch nicht abbaubar, die enthaltenen Herbizide vernichten nicht alle Unkräuter gleich gut.

Fazit:

Nicht jeder Rasen ist mit anderen identisch, daher kann auch die Wirkung von einem Rasendünger mit Unkrautvernichter schwanken. Bei Compo können die Wirkungen auf unterschiedlichen Rasenflächen sehr unterschiedlich sein, vor allem dann, wenn eine Vielzahl resistenter Unkräuter in einem Rasen wachsen.

4. Substral Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Bis zu 250 Quadratmeter können mit dem mineralischen Granulat von April bis September gedüngt werden. Die Mischung aus Herbiziden, Kalium, Phosphor und Stickstoff hat eine Langzeitwirkung von bis zu 3 Monaten.
Kombinierte Wirkung, es wird nicht nur der Rasen genährt und gestärkt, sondern zugleich viele Unkräuter geschwächt und vernichtet. 
Bei der Ausbringung muss sehr genau auf die Dosierung geachtet werden, weil ansonsten die Unkräuter wachsen und der Rasen braun wird. Wer allerdings richtig dosiert, erzielt auch die gewünschten Ergebnisse.

Fazit:

Kräftigend Rasen-Pflanzen sind bei der Verwendung des Rasendüngers kein Kunststück, wenn die Dosierung passt. Damit die Unkrautv ernichtende Wirkung wirklich effektiv ist, muss die Herstelleranweisung genau beachtet werden.

5. Gärtner's Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Ein grüner Rasen ohne breitblättrige Unkräuter kann mit dem Gärtner´s Dünger erreicht werden, der mit seinem Langzeiteffekt besonders komfortabel und einfach angewendet werden kann.
Die einfache Anwendung des mineralischen Granulats, bestehend aus der klassischen Düngemischung (Dicamba, Stickstoff, Kalium und Phosphat), wird genau entsprechend der Herstellerangaben auf den Rasen zwischen März und September ausgebracht. Möglichst flexible Ausbringungszeit, da der Dünger zwischen März und September über einen ziemlich langen Zeitraum ausgebracht werden kann, findet sich immer ein passender Moment.
Die Mischung der Herbizide wird am besten gegen breitblättrige Unkräuter, daher werden andere Pflanzen weder geschwächt, noch vernichtet.

Fazit:

Lohnenswerte Anschaffung für Gärtner, die hauptsächlich breitblättrige Unkräuter im Rasen vernichten möchten.

@Myriams-Fotos/pixabay.com

Fazit zum Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich

Vergleichssieger: Beckmann Pflanzen Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Der Vergleichssieger beim Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich ist ein mineralisches Granulat, das eine sichtbare Wirkung zeigt, wenn es genau nach der Dosierungsanleitung des Herstellers verwendet wird. Geruchsarm und sparsam zwischen Mai und August verwendbar.

Preis- / Leistungssieger: Wolf-Garten 2-in-1 Rasen-Dünger mit Unkraut-Vernichter

Der Preis- / Leistungssieger bei dem Rasendünger mit Unkrautvernichter Vergleich düngt nicht nur den Rasen zuverlässig, er vernichtet auch Unkräuter. Der Unkraut-Vernichter wirkt am effektivsten gegen Löwenzahn und sorgt für einen besonders grünen Rasen.

Rasendünger mit Unkrautvernichter ist doch nicht ganz das richtige für dich? Wie wäre es mit einem normalen Unkrautvernichter? Wir haben die besten für dich getestet.

×

schließen