Nadeldrucker Vergleich - Februar 2018

George vergleicht die 3 aktuellsten Nadeldrucker

George P.
Oki ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker
Oki ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker
Dascom 1125 Nadeldrucker
Dascom 1125 Nadeldrucker
Epson LQ-630 24 Nadeldrucker
Epson LQ-630 24 Nadeldrucker

Um anderen Kaufinteressenten die Auswahl beim Kauf eines neuen Nadeldruckers zu erleichtern, habe ich mich dazu entschlossen, durch diesen umfassenden Produktvergleich die einzelnen Funktionen und den Leistungsumfang 3 besonders beliebter Geräte näher zu erläutern. Ich beschäftige mich nicht erst seit kurzem mit Nadeldruckern, sondern konnte schon einige Erfahrungen sammeln. Als Basis für diesen Vergleich habe ich verschiedene Kriterien in den Vordergrund gestellt, sodass alle Produkte von mir objektiv miteinander verglichen werden konnten. Mir war eine qualitativ hochwertige Verarbeitung der Modelle ebenso wichtig, wie eine leichte Bedienweise denn beide Faktoren sprechen für eine verlängerte Lebensdauer von Multifunktionsdrucker. Desweiteren spielte auch das Design eine entscheidende Rolle, denn ein Gerät welches sich platzsparend verstauen lässt wird doch enorm häufig gesucht.

Vergleichssieger
Oki ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker

Oki ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Auflösung
360 x 360 dpi
Druckgeschwindigkeit
300/400 cps
Vorteile

automatischer Papiererkennung und -ausrichtung

enorm robustes Gerät

5 Durchschläge pro Druckvorgang

höchste Langlebigkeit

keine lange Wartezeit

Nachteile

sehr teuer

Preis & Leistung
Dascom 1125 Nadeldrucker

Dascom 1125 Nadeldrucker

Vergleichsergebnis

9.5

von 10

Auflösung
360 x 360 dpi
Druckgeschwindigkeit
375 cps
Vorteile

enorm hochwertig

beeindruckenden Geschwindigkeit

kompakte Größe

Reaktionszeit sehr gut

Nachteile

keine Verwendung von Endlospapier

Epson LQ-630 24 Nadeldrucker

Epson LQ-630 24 Nadeldrucker

Vergleichsergebnis

9.4

von 10

Auflösung
20 cpi
Druckgeschwindigkeit
300 cps
Vorteile

zwei Anschlussarten

robustes und hochwertig verarbeitetes Gehäuse

leichte Erstinstallation

Verwendung von Endlospapier

Nachteile

Druckmedien lassen sich schwieriger einlegen, als bei den Vergleichsgeräten

»
«

Nadeldrucker – Alt bewährt und zuverlässig

Die besten Modelle im Nadeldrucker Test

Viele halten den Nadeldrucker für ein Gerät längst vergangener EDV-Geschichte. In vielen Bereichen haben moderne Laserdrucker Einzug gehalten. Diese Ära ist noch lange nicht vorbei, denn Endlosdrucke in Form von meterlangen Listen oder Formulare mit mehreren Durchschlägen lassen sich mit Nadeldruckern optimal realisieren. Die Hersteller halten immer wieder viele Erneuerungen für die Verbraucher bereit, sodass Nadeldrucker heute kostengünstiger als zuvor arbeiten. Zudem sind sie mittlerweile beim Drucken kaum noch hörbar. Ungünstiger Weise haben die vielen Neuentwicklungen auf diesem Gebiet auch ihre Nachteile, dadurch erschwert es die Entscheidung für ein bestimmtes Gerät. Um nach dem Kauf keine unschönen Überraschungen erleben zu müssen, ist deshalb heutzutage umfassende Informationen über verschiedene Produkte im Voraus wichtig. Dieser Nadeldrucker Test beantwortet zu diesem Thema die wichtigsten Fragen.

Hier findest du weitere Informationen zu Nadeldruckern.

Nahaufnahme von einem Drucker.
@andreas160578/pixabay.com

Nadeldrucker Test: Wie wurde getestet?

Um anderen Kaufinteressenten die Auswahl beim Kauf eines neuen Nadeldruckers zu erleichtern, habe ich mich dazu entschlossen, durch diesen umfassenden Produktvergleich die einzelnen Funktionen und den Leistungsumfang 3 besonders beliebter Geräte näher zu erläutern. Ich beschäftige mich nicht erst seit kurzem mit Nadeldruckern, sondern sammelte schon einige Erfahrungen. Als Basis für diesen Nadeldrucker Test habe ich verschiedene Kriterien in den Vordergrund gestellt, sodass ich alle Produkte objektiv miteinander verglichen habe. Mir war eine qualitativ hochwertige Verarbeitung der Modelle ebenso wichtig wie eine leichte Bedienweise; beide Faktoren sprechen für eine verlängerte Lebensdauer von Multifunktionsdruckern. Des Weiteren spielte auch das Design eine entscheidende Rolle, denn ein Gerät, welches sich platzsparend verstauen lässt wird häufig gesucht.

Was muss beim Kauf beachtet werden?

Nicht immer lässt sich gleich auf den ersten Blick ein hochwertiges Gerät von einem eher minderwertigen Modell unterscheiden. Folgende Kriterien können deshalb beim Kauf helfen, sich für den richtigen Nadeldrucker zu entscheiden:

1. Nadeldruckertyp
In diesem Test wurden ausschließlich 24 Nadeldrucker getestet. Diese Zahl bestimmt die Anzahl der vorhandenen Nadeln am Druckkopf. Umso höher die Anzahl der vorhandenen Nadeln ist, desto feiner wird das gedruckte Bild. Möchtest du mehr Papier auf einmal bedrucken, achte auf Anzahl der Druckschläge.
2. Kompatibilität

Vorrausetzung ist, dass der Drucker mit deiner PC – Software kompatibel ist. Mit Windows sind die meisten Geräte problemlos nutzbar. Verschiedene Zusatztreiber sind für Apple – Produkte erhältlich. Allerdings lassen diese meist keine unproblematische Nutzung zu.
3. Anschlüsse

Möchtest du über WLAN drucken, benötigt der Nadeldrucker eine Schnittstelle zum Internet. Bei günstigeren Modellen kann der Verbraucher in der Regel mit diesem Extra nicht rechnen. Meist ist ein paralleler, ein serieller und ein USB-Anschluss vorhanden.
4. Geräuschpegel

Wer kennt nicht die extrem lauten Drucker aus Arztpraxen oder Tankstellen? Dauerhaft können die lauten Geräusche beim Drucken nervenaufreibend sein. Mittlerweile sind die modernen Nadeldrucker leiser im Gebrauch. Dennoch -falls es dir wichtig ist- achte beim Kauf auf eine entsprechende Lautstärke.

@add source/author information

Die 3 besten Nadeldrucker im Test

1. Mein Testsieger im Nadeldrucker Test: OKI ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker

Der OKI ML6300FB-SC 24-Pin-Nadeldrucker zieht die Druckmedien über ein Flachbrett ein und es handelt sich um ein enorm robustes Gerät. Durch die praktische Funktion der automatischen Papierausrichtung verhindert OKI-Nadeldrucker einen falschen Papiereinzug. Selbst wenn der Benutzer das Druckmedium falsch einlegt. Der 24-Pin-Punktmatrixdrucker bedruckt Medien bis zu einer maximalen Grammatur von 209 Gramm/qm² und erlaubt die Anfertigung von bis zu 5 Durchschläge pro Druckvorgang. Der Nadeldrucker ist mit einem Druckkopf aus Metall ausgestattet und somit auf höchste Langlebigkeit ausgerichtet. Sofort nach dem Befehl beginnt der Drucker mit seiner Arbeit – lange Wartezeiten sind nicht vorhanden, was beim Druckvorgang schnell deutlich wird. Das Gerät von OKI druckt mit einer Geschwindigkeit von 450 Zeichen pro Sekunde und mit der Auflösung von 360 x 360 dpi erzeugt der ML6300FB-SC hervorragende Druckergebnisse.
Fazit:
Der OKI ML6300FB-SC überzeugt durch die praktischen Funktionen und die hervorragenden Druckergebnisse auf ganzer Linie – Deutliche Kaufempfehlung!

Vorteile:
+ Flachbett, 360 x 360 dpi, 5 Durchschläge, 450 Zeichen pro Sekunde
+ automatischer Papiererkennung und -ausrichtung: Nie wieder Fehldrucke
+ Druckgeschwindigkeit: 300/400 cps (normal/schnell)
+ Multifunktionsdrucker Farbband monochrom
Nachteile:
– Keine

2. Mein Preis-Leistungs-Sieger im Nadeldrucker Test: Dascom 1125 Nadeldrucker, Drucker

Dieser Nadeldrucker ist ein enorm hochwertig produziertes Gerät, welches sich äußerst leicht bedienen lässt. Er arbeitet mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit und erzeugt mit einer maximalen Auflösung von 360 x 360 dpi gute, saubere Ergebnisse. Je nach Bedarf ist die Möglichkeit vorhanden die Papierzufuhr per Einzelblatt oder Schubtraktor auszuwählen. Der Dascom 1125 arbeitet leise und findet durch seine kompakte Größe an großen oder kleineren Schreibtischen einen geeigneten Platz. Bereits wenige Sekunden nach der Befehlseingabe, beginnt er mit seiner Arbeit.
Fazit:
Wer einen günstigen Drucker mit guten Eigenschaften und bestem Funktionsumfang sucht, wird von dem Dascom 1125 garantiert beeindruckt sein.

Vorteile:
+ Nadel-/Matrix, monochromes Farbband
+ 360 x 360 dpi, 24-Nadeln
+ bis zu 5 Durchschläge pro Druckvorgang
+ Druckgeschwindigkeit: 375 cps
Nachteile:
– Keine

3. EPSON LQ-630 Nadeldrucker

Seit vielen Jahren steht das Unternehmen Epson für solide und zuverlässige Elektronikprodukte aus verschiedenen Bereichen. Auch mit dem Nadeldrucker LQ-630 hat Epson wieder einen hochwertigen Partner für die Büroausstattung auf den Markt gebracht. Er arbeitet mit neuster Dot Matrix Technologie, verfügt über zwei Anschlussarten (Parallel und USB) und auch die Geräuschentwicklung beim Drucken des Epson Nadeldruckers bleibt im Rahmen. Durch sein robustes und hochwertig verarbeitetes Gehäuse verkraftet der Drucker problemlos auch mal kleinere Unfälle. Durch die leichte Erstinstallation ist der Nadeldrucker im Handumdrehen bereit für den ersten Einsatz. Er eignet sich unter anderem für die Verwendung von Endlospapier. Allerdings ist das korrekte Einlegen der Druckmedien beim Epson-Drucker nicht ganz so leicht wie bei den beiden Vergleichsgeräten.
Fazit:
Der Epson LQ-630 erzielt trotz kleinerer Schwächen gute Ergebnisse und ist aufgrund dessen ein empfehlenswerter und zuverlässiger Drucker für den vielseitigen Verwendungszweck.

Vorteile:
+ A4 USB PAR 24 (Drucker für Endlospapier geeignet)
+ Drucker mit Epson Dot Matrix Technologie
+ monochromes Farbband, 20 cpi, 32 KB, 57 dBA
+ robuster Metall Druckkopf
Nachteile:
– Druckmedien lassen sich schwieriger einlegen, als bei den Vergleichsgeräten

Foto von einem weißen Drucker.
@TeroVesalainen/pixabay.com

Gesamtfazit im Nadeldrucker Test

Weil Hersteller Nadeldrucker heute moderner produzieren, haben die Geräte noch lange nicht ausgedient. Neue Modelle verfügen über einen USB Anschluss, besitzen ein Farbband mit hoher Lebensdauer und das Design der verschiedenen Nadeldrucker lässt sich keinesfalls in die Rubrik Nostalgie einstufen. Besonders punkten konnte in meinem Nadeldrucker Test der OKI ML6300FB-SC, weshalb das Gerät verdient den Titel des Testsiegers mit nach Hause genommen hat. Der Dascom 1125 Nadeldrucker überzeugte hinsichtlich der Funktionen und durch den fairen Preis eignet sich dieses Modell ideal für den privaten Gebrauch.

Du möchtest mehr Vergleiche in der Kategorie Computer & Büro lesen. Dann schau auf unserer Website.

×

schließen

George P.

  • Alter: 28
  • Interessen

    Gaming, Computerspiele, Gesellschaftsspiele

    Biographie

    Ich bin George - ein zertifizierter Computerfanatiker mit Sitz in Berlin. Ich interessiere mich neben englischer Literatur für Interactive Performance und Game Design. Dazu war ich bei Nintendo tätig und kurzzeitig auch mal mit dem Zirkus unterwegs. Ich bin ein begeisterter Pen&Paper Rollenspiel und Tischplatten Fan. Als coolster Onkel der Welt bin ich dein Mann für Gesellschaftsspiele und alles rund um das Thema Spiel und Spaß für Kinder aller Altersstufen.