Seniorenhandy Vergleich - Februar 2018

Tim vergleicht die 5 aktuellsten Seniorenhandys

Julian H.
OLYMPIA 2168 Komfort-Mobiltelefon
OLYMPIA 2168 Komfort-Mobiltelefon
swisstone BBM 320 - Seniorenhandy mit Notruftaste
swisstone BBM 320 - Seniorenhandy mit Notruftaste
Primo 215 by Doro GSM Mobiltelefon mit Tischladestation
Primo 215 by Doro GSM Mobiltelefon mit Tischladestation
Emporia TelMe C151 Großtastenhandy
Emporia TelMe C151 Großtastenhandy
simvalley MOBILE Notfallhandy
simvalley MOBILE Notfallhandy

Für meinen Seniorenhandy Vergleich habe ich fünf Modelle ausgewählt, die den Ansprüchen älterer Menschen gerecht werden. Bewerten werde ich Größe und Beschriftung der Tasten sowie Lesbarkeit, Beleuchtung und Auflösung des Displays. Besonders wichtig ist mir die Ausstattung des Mobiltelefons mit Kurzwahltasten, noch besser einer Notruftaste. Weitere Kriterien sind Bedienkomfort, zusätzliche funktionale Ausstattung, Akkulaufzeit, Eigenschaften der Ladestation und Robustheit. Für ein ansprechendes Design gibt es Zusatzpunkte.

Vergleichssieger
OLYMPIA 2168 Komfort-Mobiltelefon

OLYMPIA 2168 Komfort-Mobiltelefon

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Displaygröße
2,2 Zoll
Vorteile

einfache Bedienbarkeit

Bildkurzwahl

intuitive Menüsteuerung

funktionale Ausstattung

Nachteile

Display Beleuchtung erlischt zu schnell

Preis & Leistung
swisstone BBM 320 - Seniorenhandy mit Notruftaste

swisstone BBM 320 - Seniorenhandy mit Notruftaste

Vergleichsergebnis

9.4

von 10

Displaygröße
1,7 Zoll
Vorteile

mit Taschenlampenfunktion

beleuchtete Tasten

gute Notruffunktion

Freisprechmodus

Nachteile

Ladeschale funktioniert nicht zuverlässig

Primo 215 by Doro GSM Mobiltelefon mit Tischladestation

Primo 215 by Doro GSM Mobiltelefon mit Tischladestation

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Displaygröße
2,4 Zoll
Vorteile

extra starker Vibrationsalarm

angenehm große Tasten

zusätzliche Funktionen

Nachteile

keine gute Sprachqualität

Tasten etwas wackelig

Emporia TelMe C151 Großtastenhandy

Emporia TelMe C151 Großtastenhandy

Vergleichsergebnis

8.3

von 10

Displaygröße
1,8 Zoll
Vorteile

große, beleuchtete Tasten

einfache Bedienung

hübsches Design

Nachteile

zu geringe Gesprächslautstärke

Rückkoppelungsgeräusche

Akku lädt manchmal nicht

simvalley MOBILE Notfallhandy

simvalley MOBILE Notfallhandy

Vergleichsergebnis

7.9

von 10

Displaygröße
1,7 Zoll
Vorteile

ultraleicht und schlank

leistungsstarker Akku

Nachteile

Notruf kann nicht unterbrochen werden

etwas zu klein

Gehäuse nicht stabil

komplizierte Handhabung

»
«

Seniorenhandy Test - So startet auch die ältere Generation durch

Die besten Seniorenhandys im Test

Das Handy für Senioren muss besondere Anforderungen erfüllen. Da mit fortschreitendem Alter Sehkraft und Hörvermögen nachlassen, sollte es über große Tasten mit eindeutiger Kennzeichnung verfügen und sich gut vernehmbar bemerkbar machen. Eine gut sichtbare Notruftaste sorgt im Bedarfsfall für schnelle Hilfe. Die Bedienung eines Mobiltelefons für ältere Menschen muss einfach und logisch sein. Das Smartphone mit Touchscreen und einer Vielzahl von Funktionen wird diesen Anforderungen kaum gerecht. Auch das von den Großeltern wegen seiner handlichen Form geliebte Klapphandy ist eher unpraktisch. Entsperren und Notruffunktion können im Ernstfall nicht zuverlässig gehandhabt werden. Ein herkömmliches Tastenhandy hingegen wird von Senioren gern benutzt. Es dient der Sicherheit im Notfall und hält Kontakte zu Familie und Freunden lebendig. Wichtig ist es, dass das Handy für ältere Menschen mit einer Ladestation ausgestattet ist. Mit meinem Seniorenhandy Test möchte ich dir helfen, das richtige Produkt zu finden.

Mehr Informationen über ein Seniorenhandy findest du hier.


Seniorenpaar macht ein Selfie mit dem Handy.
@rock_the_stock/fotolia.com

Bewertungskriterien für meinen Seniorenhandy Test

Für meinen Seniorenhandy Test habe ich fünf Modelle ausgewählt, die den Ansprüchen älterer Menschen gerecht werden. Bewerten werde ich Größe und Beschriftung der Tasten sowie Lesbarkeit, Beleuchtung und Auflösung des Displays. Besonders wichtig ist mir die Ausstattung des Mobiltelefons mit Kurzwahltasten, noch besser einer Notruftaste. Weitere Kriterien sind Bedienkomfort, zusätzliche funktionale Ausstattung, Akkulaufzeit, Eigenschaften der Ladestation und Robustheit. Für ein ansprechendes Design gibt es Zusatzpunkte.

Nahaufnahme eines Seniorenhandys.
@PhotographyByMK/fotolia.com

Tipps für den Kauf von Mobiltelefonen für Senioren

Beim Kauf eines Handys für ältere Menschen ist es wichtig, die Bedürfnisse des künftigen Nutzers als Entscheidungsgrundlage zu wählen. Senioren mit Sehschwäche benötigen besonders große Tasten und ein Display in gut lesbarer Auflösung - etwa 160 x 128 Pixel. Das Display muss gut beleuchtet sein. Die Tasten selbst sollten einen gut spürbaren Druckpunkt bieten, Töne die erfolgte Bedienung signalisieren. Wichtig ist die funktionale Ausstattung des Mobiltelefons. Die Mehrzahl unserer Großeltern möchte nämlich nicht nur mit einem "Notrufknopf" ausgestattet werden. Die einfach zu bedienende Funktion zum Versenden von SMS erhöht die Freude am Handy und ist zudem sehr nützlich. Diese Kriterien waren mir in meinem Seniorenhandy Test besonders wichtig.

Nahaufnahme eines schwarzen Seniorenhandys.
@PhotographyByMK/fotolia.com


Der Seniorenhandy Test

Primo 215 by Doro

Großtastenhandy mit Notruftaste, Bluetooth Funktion, 1,7 Zoll TFT-Display und Tischladestation, 5,1×11,5×7 Zentimeter, 300 Gramm. Headset im Lieferumfang.

  • Vorteile: Das Handy ist mit extra starkem Vibrationsalarm ausgestattet. Zusätzliche Funktionen für Datum, Uhrzeit, Taschenlampe und FM-Radio. Die Tasten sind im Seniorenhandy Test angenehm groß und kontrastreich gekennzeichnet. Notruftaste an der Rückseite des Handys.
  • Nachteile: Die Notruffunktion ist nicht ohne Tücken: derjenige, der den Notruf auslöst, muss in der Lage sein, das Not-Gespräch anzunehmen. Sinnvoll wäre ein GPS Sender gewesen.

Sehr gutes Seniorenhandy, dessen funktionaler Aufbau an ältere Mobiltelefone von NOKIA erinnert. Super ausgestattet.

Emporia TelMe C151

Großtastenhandy mit 1,8 Zoll Farbdisplay, Notruffunktion, drei Kurzwahltasten, Bluetooth Funktion, Taschenlampe, FM-Radio, Wecker, Kalender und Tischladestation, 1,2×5,2×11,45 Zentimeter, 240 Gramm.

  • Vorteile: Großzügig ausgestattet mit allem, was benötigt wird. Einfaches Telefonieren und Versenden von SMS dank großer, beleuchteter Tasten. Einfache, intuitive Bedienung. Hübsches Design.
  • Nachteile: Zu geringe Gesprächslautstärke, zuweilen Rückkoppelungsgeräusche.

Schönes Seniorenhandy mit sehr guter Funktionalität. Die Gesprächslautstärke könnte etwas lauter sein. Auf jeden Fall ein solides Produkt in meinem Seniorenhandy Test.

swisstone BBM 320

Seniorenhandy mit Notruftaste, Tischladeschale, 1,7 Zoll Display in der Auflösung 128×64 Pixel, große beleuchtete Tasten, Notruftaste auf der Rückseite, Vibrationsalarm, 4,8×1,5×10,9 Zentimeter, 300 Gramm.

  • Vorteile: Ausstattung mit SMS-, Taschenlampen-, Datums- und Uhrzeitfunktion. Die beleuchteten Tasten sind groß und kontrastreich gekennzeichnet. Sehr gute Notruffunktion, die nach Drücken des Knopfes in den Freisprechmodus schaltet.
  • Nachteile: Notruffunktion kann nicht unterbrochen werden. Ladeschale funktioniert nicht zuverlässig.

Super Seniorenhandy mit einfacher Bedienung und allen nötigen Funktionen, lediglich die Ladeschale ist etwas sensibel wie man im Seniorenhandy Test feststellen konnte.

OLYMPIA 2168

Komfort-Mobiltelefon mit Großtasten, Farbdisplay mit Hintergrundbeleuchtung, Tischladestation, Notruffunktion, Bildkurzwahl, Freisprechfunktion, SMS, Telefonbuch, Taschenlampe, FM-Radio, Vibrationsalarm, 4,9x12x1,25 Zentimeter, 300 Gramm.

  • Vorteile: Einfache Bedienbarkeit bei einer funktionalen Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt. Highlight im Seniorenhandy Test ist die Bildkurzwahl. Einfache, intuitive Menüsteuerung.
  • Nachteile: Display Beleuchtung erlischt zu schnell. Zur Nutzung der Bildkurzwahl muss zusätzlich eine Speicherkarte erworben werden.

Sehr gutes Großtastenhandy mit funktionaler Komplettausstattung. Benötigt zusätzlich eine Speicherkarte.

simvalley MOBILE

Notfallhandy mit fünf sehr großen Tasten, programmierbar per SMS, Notruf mit Rückrufkontrolle, Kurzwahltasten, 51×86 x6,9 Millimeter, 31 Gramm.

  • Vorteile: Ultraleichtes, schlankes Notfallhandy mit sehr leistungsstarkem Akku. Bleibt der Notruf für eine Minute unbeantwortet, wird automatisch 112 gewählt.
  • Nachteile: Notruf kann nicht unterbrochen werden. Das Handy ist zum Telefonieren für kranke Personen zu klein.

Sicheres Notfallhandy für kranke und pflegebedürftige Personen, zum Telefonieren etwas unpraktisch. Hat im Seniorenhandy Test leider nicht so gut abschneiden können.

Fazit zum Seniorenhandy Test

Für meinen Seniorenhandy Test habe ich fünf Großtastenhandys miteinander verglichen. Meine Bewertungskriterien waren Größe sowie Beschriftung der Tasten, Lesbarkeit des Displays und Bedienkomfort. Getestet habe ich ebenso Notruffunktion, zusätzliche funktionale Ausstattung, Ladestation und Akkulaufzeit.

Alle fünf Handys sind so ausgestattet, dass mit ihnen im Notfall zuverlässig Hilfe herbeigerufen werden kann. Vier der getesteten Mobiltelefone sind mit vielen Zusatzfunktionen ausgestattet, die ihre Benutzung unabhängig von einem Notfall nützlich und angenehm machen. Am besten hat mir dabei das Handy von OLYMPIA gefallen. Seine Funktionen sind sehr gut auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt. Highlight ist die Bildkurzwahl. Das Mobiltelefon von OLYMPIA konnte mit seiner logisch aufgebauten, selbst-erklärenden Menüführung punkten. Es ist mein Testsieger im Seniorenhandy Test 2018.

Obwohl sich alle fünf Mobiltelefone im gleichen Preissegment bewegen, ist das Handy von SWISSTONE mein Preis-Leistungs-Sieger. Neben der sehr komfortablen Ausstattung hat mich die intelligente Notruffunktion dieses Seniorenhandys überzeugt. Sie hat nach meinem Empfinden von allen Handys am besten funktioniert.

Ein Seniorenhandy ist doch nicht was du suchst? Wie wäre es stattdessen mit einer Sofortbildkamera, um die Erinnerungen mit deinen Großeltern schnell festzuhalten? Wir haben die besten Produkte für dich getestet und verglichen.

×

schließen

Julian H.

  • Alter: 25
  • Interessen

    Elektronik, technische Geräte,

    Biographie

    Hi, mein Name ist Julian und wohne in Berlin. Durch die Stadt wurde mein Interesse an Fotografie und Technik erst geweckt. Egal, ob Galerien oder Ausstellung - ich bin mit meiner Kamera so gut wie immer vor Ort. Nebenbei interessiere ich mich auch für die neuesten technischen Gadgets. Ich habe zwar keinen technischen Hintergrund, informiere mich aber immer gerne über die aktuellen Produkte auf dem Markt - vom Smart TV bis zu Bluetooth Kopfhörern.