Minikühlschrank Vergleich - Februar 2018

Julian vergleicht die 3 aktuellsten Minikühlschränke

Julian H.
Klarstein Minikühlschrank
Klarstein Minikühlschrank
Comfee KB 5047 Mini-Kühlschrank
Comfee KB 5047 Mini-Kühlschrank
Exquisit KB 45-4 A++. Minikühlschrank
Exquisit KB 45-4 A++. Minikühlschrank

Um einen wirklich Test machen zu können, habe ich mir bei Freunden und Verwandten Minikühlschränke ausgeliehen, die diese für Partys, zum Camping oder als Zusatz in der Küche nutzen. Ich habe sie dann aufgestellt eingeschaltet und Getränke gekühlt. So konnte ich nicht nur die Kühlleistung, sondern auch die Lautstärke und den Stromverbrauch testen. Ich habe einige Stunden in dem Zimmer zugebracht und dabei ein Buch gelesen, um feststellen zu können, ob mich die Lautstärke stört. Danach habe ich den Kühlraum gereinigt, um überprüfen zu können, ob die notwendige Hygiene gewährleistet ist. Das ist besonders wichtig, wenn auch die Wärmefunktion verwendet wird.

Vergleichssieger
Klarstein Minikühlschrank

Klarstein Minikühlschrank

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Gewicht
7,3 Kilogramm
Größe
38,5 cm x 33,5 cm x 41,5 cm
Stromverbrauch
82 Kilowattstunden / Jahr
Vorteile

geringes Gewicht

einfache Reinigung

Temperatur zwischen 4,5 - 15 Grad Celsius

Lautstärke: 38 dB (sehr leise)

Energieeffizienzklasse: A+

mit Innenraumbeleuchtung

Nachteile

trotz der geringen Größe ist der Mini Kühlschrank relativ teuer in der Anschaffung

Preis & Leistung
Comfee KB 5047 Mini-Kühlschrank

Comfee KB 5047 Mini-Kühlschrank

Vergleichsergebnis

8.7

von 10

Gewicht
16,4 Kilogramm
Größe
52 cm x 52 cm x 46,5 cm
Stromverbrauch
110 Kilowattstunden / Jahr
Vorteile

Energieeffizienzklasse A+

Lautstärke: 45 dB

einfache Reinigung

der Türanschlag ist wechselbar

Gitterablagen sind herausnehmbar

Füße lassen sich in der Höhe verstellen

Temperaturregler mit 6 Kühlstufen

Nachteile

Temperaturregelung laut Kundenrezension mangelhaft

Exquisit KB 45-4 A++. Minikühlschrank

Exquisit KB 45-4 A++. Minikühlschrank

Vergleichsergebnis

7.5

von 10

Gewicht
14 Kilogramm
Größe
44 cm x 50 cm x 52 cm
Stromverbrauch
84 Kilowattstunden / Jahr
Vorteile

Lautstärke: 42 dB

freistehend

Türanschlag kann gewechselt werden

1 Einschubgitter in der Tür

einfache Reinigung

Nachteile

die Temperatur kann nicht mittels Temperaturregler geregelt werden

das Eisfach lässt sich nicht ganz schließen

»
«

Minikühlschrank Test - Perfekt für den Urlaub und kleine Haushalte

Minikühlschränke im Test

Ein Minikühlschrank, perfekt für kleine Haushalte und Campingurlaube

Es muss nicht immer der große Kühlschrank sein, der den besten Kühlkomfort bietet. In kleinen Haushalten werden große Kühlschranke zumeist gar nicht voll, daher sollte bedarfsorientiert gedacht werden.

Was ist ein Minikühlschrank und was macht ihn so besonders?

Minikühlschränke können klein, aber auch sehr klein sein. Von technischer Seite aus werden zwei unterschiedliche Varianten angeboten, einmal die nicht so intensiven Absorber, die allerdings ziemlich geräuscharm arbeiten und die Kompressor Kühlschränke, die intensiver kühlen, aber lauter sind. Die Minikühlschränke, die in einem Hotel als Minibars in den Zimmerschränken eingebaut werden, sind Absorber.

Sie sollen die Hotelgäste in der Nacht nicht durch laute Geräusche stören und trotzdem die Getränke in der Minibar angenehm auf Temperatur halten. Minikühlschränke können teilweise umgestellt werden, sodass der eigentliche Kühlraum durch eine Wärmefunktion erwärmt wird. Diese Funktionsart findet Benutzung, wenn warme Speisen nicht auskühlen sollen.

Minikühlschränke sind nicht nur in Hotelzimmern und Singlehaushalten heiß begehrt, sondern auch bei Campingfans und Bewohnern von Dachwohnungen. An heißen Sommertagen kann es in Dachzimmern so heiß werden, dass sogar die Kosmetik schmilzt. Es ist daher nicht selten, dass auch in Bäder kleine Minikühlschränke aufgestellt werden, damit die Temperatur immer gleichmäßig temperiert ist. Minikühlschränke finden daher in jedem Zimmer ihren Platz. Sie haben ein relativ geringes Gewicht und können einfach transportiert werden.

Nicht selten können sie mit 230 V, aber auch mit 12 V betrieben werden. Das Fassungsvermögen liegt bei geringer Größe etwa bei 10 Litern, kann aber bis zu 45 Liter betragen. Etwas größere Minikühlschränke können sogar ein Eisfach haben. Bei sehr kleinen Modellen wird auf eine Innenbeleuchtung verzichtet, weil der Kühlraum mit einem Blick überblickt werden kann. Da in dem meisten Fällen nur Getränke, aber kein Gemüse in einem Minikühlschrank gekühlt wird, finden sich nur selten Gemüsefächer.

Frosch kommt aus einem blauen Minikühlschrank und zeigt das Peace Zeichen
@Alexas_Fotos / pixabay.com

Wie ich die verschiedensten Minikühlschränke für meinen Minikühlschrank Vergleich 2018 getestet habe

Um einen wirklich Test machen zu können, habe ich mir bei Freunden und Verwandten Minikühlschränke ausgeliehen, die diese für Partys, zum Camping oder als Zusatz in der Küche nutzen. Ich habe sie dann aufgestellt eingeschaltet und Getränke gekühlt. So konnte ich nicht nur die Kühlleistung, sondern auch die Lautstärke und den Stromverbrauch testen. Ich habe einige Stunden in dem Zimmer zugebracht und dabei ein Buch gelesen, um feststellen zu können, ob mich die Lautstärke stört. Danach habe ich den Kühlraum gereinigt, um überprüfen zu können, ob die notwendige Hygiene gewährleistet ist. Das ist besonders wichtig, wenn auch die Wärmefunktion verwendet wird.

Was beim Kauf von Minikühlschränken beachtet werden sollte

Beim Kauf von Minikühlschränken sollte bekannt sein, ob Lebensmittel allgemein oder nur Getränke gekühlt werden sollen. Je nach gewünschter Benutzung ist die Größe entscheidend. Hinzu kommt der Stromverbrauch (die Energieeffizienzklasse bietet wichtige Anhaltspunkte), die Lautstärke, die Hygiene (ist die Reinigung einfach?), ist eine Innenraumbeleuchtung vorhanden oder nicht und gibt es ein Eisfach? Erlaubt das Gewicht einen mobilen Einsatz und kann das Gerät aufgrund geringer Lautstärke auch in jedem Zimmer aufgestellt werden oder nicht? Sehr kleine Geräte, die auch mit 12 V betrieben werden können, bieten auf langen Autofahrten die Möglichkeit, Speisen und Getränke, zu kühlen.

bunte Minikühlschränke hintereinander
@Alexas_Fotos / pixabay.com

Mein persönlicher Minikühlschrank Test 2018

1. Comfee, Mini-Kühlschrank, KB 5047, 45 L

Der weiße Minikühlschrank macht, was er soll, er kühlt und kann problemlos in jedem Zimmer aufgestellt werden.

Vorteile:

– 45 Liter großer Kühlraum
– kleines Eisfach (-1 Grad Celsius)
– Energieeffizienzklasse A+
– gutes Preis- / Leistungsverhältnis
– Größe: 52 cm x 52 cm x 46,5 cm
– Gewicht: 16,4 Kilogramm
– Lautstärke: 45 dB
– Verbrauch: 110 Kilowattstunden / Jahr
– taut automatisch ab, einfache Reinigung
– freistehend
– der Türanschlag ist wechselbar
– die Gitterablagen sind herausnehmbar
– die vorderen Füße lassen sich in der Höhe verstellen
– die Rückwand ist geschlossen, damit die Reinigung möglichst einfach ist
– Temperaturregler mit 6 Kühlstufen

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit: Mit einem 45 Liter Kühlraum und der Energieeffizienzklasse A+ bietet der kleine Comfee Minikühlschrank einen ausreichend großen Kühlraum für unterschiedliche Lebensmittel, nicht nur für Getränke.

2. Klarstein Mini Kühlschrank, 17 L (Geheimversteck)

Der „kleine Klarstein“ ist vielseitig verwendbar und kann aufgrund seines geringen Gewichts gut transportiert und flexibel eingesetzt werden.

Vorteile:

– Größe: 38,5 cm x 33,5 cm x 41,5 cm (Außenmaße)
– Fassungsvermögen: 17 Liter
– Energieeffizienzklasse: A+
– Stromverbrauch: 82 Kilowattstunden / Jahr
– Gewicht: 7,3 Kilogramm
– einfache Reinigung (Hygiene ist gewährleistet)
– das Thermostat regelt die Temperatur zwischen 4,5 – 15 Grad Celsius
– Lautstärke: 38 dB (sehr leise)
– mit Innenraumbeleuchtung

Nachteile:

– trotz der geringen Größe ist der Mini Kühlschrank relativ teuer in der Anschaffung

Fazit: Mit einem Fassungsvermögen von nur 17 Liter handelt es sich tatsächlich um einen sehr kleinen Mini Kühlschrank, der sehr leise arbeitet und in jedem Zimmer, nicht nur in der Küche, aufgestellt werden kann.

3. Exquisit KB 45-4, Mini Kühlschrank, 42 L Kühl-, 4 L Gefrierteil

Ob zu Hause oder auf Reisen, der Minikühlschrank von Exquisit findet immer seinen Platz.

Vorteile:

– Energieeffizienzklasse: A++, geringer Stromverbrauch: 84 Kilowattstunden / Jahr
– Fassungsvermögen: 4 Liter Gefrier-, 42 Liter Kühlteil, insgesamt 46 Liter Fassungsvermögen
– Lautstärke: 42 dB
– Gewicht: 14 Kilogramm
– Größe: 44 cm x 50 cm x 52 cm
– freistehend
– Türanschlag kann gewechselt werden
– 1 Einschubgitter für Lebensmittel und Flaschenfächer in der Tür
– einfache Reinigung, ausreichend Hygiene

Nachteile:

– die Temperatur kann nicht mittels Temperaturregler geregelt werden
– das Eisfach lässt sich nicht ganz schließen, reicht aber für die Bereitung von Eiswürfeln vollkommen aus

Fazit: Bei diesem Mini Kühlschrank überzeugt nicht nur die Energieeffizienzklasse A++ (geringer Stromverbrauch), sondern auch das Eisfach (4 Liter Inhalt). Der kleine Kühlschrank eignet sich zu Hause, aber auch auf Reisen zum Kühlen von Lebensmitteln und Getränken.

Frosch im blauen Minikühlschrank
@Alexas_Fotos / pixabay.com

Meine persönliche Minikühlschrankauswahl bei meinem persönlichen Minikühlschrank Test

Bei meinem Minikühlschrank Vergleich habe ich kein Modell mit Wärmefunktion getestet, da ich für mich persönlich keine Gelegenheit finde, bei der ich die Wärmefunktion nutzen könnte.

Vergleichssieger: Klarstein Mini Kühlschrank, 17 L (Geheimversteck)

Der Vergleichssieger ist zwar nicht ganz günstig in der Anschaffung, überzeugt aber mit geringer Lautstärke, geringen Stromverbrauch und vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten. Das geringe Gewicht von 7,3 Kilogramm erlaubt auch den vorsichtigen Transport, wenn der Mini-Kühlschrank beladen ist. Die Temperatur kann mittels Temperaturregler stufenlos verstellt werden.

Preis- / Leistungssieger: Comfee, Mini-Kühlschrank, KB 5047, 45 L

Mich hat bei dem Preis- / Leistungssieger nicht nur das gute Preis- / Leistungsverhältnis gefallen, sondern auch die verschiedenen technischen Details. Obwohl der Comfee Minikühlschrank „nur“ die Energieeffizienzklasse A+ hat, habe ich mich für ihn entschieden, weil er, im Vergleich zum Exquisit Mini Kühlschrank einen Temperaturregler mit 6 Stufen besitzt.

Ist dir ein Minikühlschrank zu klein? Dann Versuch es mit einem dieser Kühlschränke aus unserem Vergleich.

×

schließen

Julian H.

  • Alter: 25
  • Interessen

    Elektronik, technische Geräte,

    Biographie

    Hi, mein Name ist Julian und wohne in Berlin. Durch die Stadt wurde mein Interesse an Fotografie und Technik erst geweckt. Egal, ob Galerien oder Ausstellung - ich bin mit meiner Kamera so gut wie immer vor Ort. Nebenbei interessiere ich mich auch für die neuesten technischen Gadgets. Ich habe zwar keinen technischen Hintergrund, informiere mich aber immer gerne über die aktuellen Produkte auf dem Markt - vom Smart TV bis zu Bluetooth Kopfhörern.