Baby-Reisebett Vergleich - Februar 2018

Nina vergleicht die 5 aktuellsten Baby-Reisebetten

Nina H.
Chic 4 Baby Reisebett Luxus Terranova
Chic 4 Baby Reisebett Luxus Terranova
Hauck 604038 Reisebett Dream Play
Hauck 604038 Reisebett Dream Play
BabyBjörn 040213 Reisebett Light
BabyBjörn 040213 Reisebett Light
Joie Allura Reise-Kinderbett 120 Black
Joie Allura Reise-Kinderbett 120 Black
Nattou 10679 Reisebett Tom & Max
Nattou 10679 Reisebett Tom & Max

Als zweifache Mutter und hauptberufliche Tagesmutter habe ich nahezu täglich mit Klappbetten für Babys zu tun. Um anderen Eltern die Kaufentscheidung zu erleichtern, habe ich mich dazu entschlossen, in diesem Artikel meine Erfahrungen zu teilen, denn ich habe jüngst fünf besonders beliebte Babybetten einem direkten Vergleich gegenübergestellt. Mir war wichtig, dass sich die Bettchen durch eine mangelfreie und hochwertige Qualität auszeichnen, eine gute Sicherheit für das Baby bieten können und auch das ein leichter, schneller Auf- und Abbau gewährleistet ist. Darüber hinaus habe ich auch qualitative Merkmale der zugehörigen Faltmatzratze beurteilt und preisliche Faktoren berücksichtigt.

Vergleichssieger
Chic 4 Baby Reisebett Luxus Terranova

Chic 4 Baby Reisebett Luxus Terranova

Vergleichsergebnis

9.6

von 10

Gewicht
12 Kg
Produktabmessung
125 x 65 x 76 cm
Material
Nylon
Vorteile

sechs unterschiedliche Farbe und Designs

fest und sicher

sehr gute Bequemlichkeit

leichter Auf- und Abbau

höhenverstellbar

Nachteile

zusätzliche Matratze zu empfehlen

Preis & Leistung
Hauck 604038 Reisebett Dream Play

Hauck 604038 Reisebett Dream Play

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

Gewicht
9 Kg
Produktabmessung
125 x 65 x 75 cm
Material
Kunststoff, Plüsch/Stoff
Vorteile

höchst stabil

solide Verarbeitungsqualität

umfangreiche Zusatzausstattung

Reisebettmatratze hochwertig und bequem

optimales Handling

Nachteile

keine Rollen

BabyBjörn 040213 Reisebett Light

BabyBjörn 040213 Reisebett Light

Vergleichsergebnis

8.7

von 10

Gewicht
6 Kg
Produktabmessung
112 x 82 x 64 cm
Material
100% Polyester
Vorteile

sehr angenehmes Eigengewicht

verständliche Bedienungsanleitung

leichter Auf- und Abbau

Nachteile

sehr klein - nur als Schlafplatz für neugeborene Babys

Joie Allura Reise-Kinderbett 120 Black

Joie Allura Reise-Kinderbett 120 Black

Vergleichsergebnis

8

von 10

Gewicht
11 Kg
Produktabmessung
128 x 66 x 82 cm
Material
100% Polyester
Vorteile

höchst stabile Ausführung

kinderfreundliches Design

weich und bequem

Nachteile

komplizierte Montageanleitung - langwieriger Auf- und Abbau

Nattou 10679 Reisebett Tom & Max

Nattou 10679 Reisebett Tom & Max

Vergleichsergebnis

7.7

von 10

Gewicht
9 Kg
Produktabmessung
120 x 60 x 75 cm
Material
100% Polyester
Vorteile

niedliches, kindgerechtes Design

Reisebettmatratze strapazierfähig und waschbar

Nachteile

sicherheitsrelevante Schwächen - bei der Festellbremseremse von den Rädern

»
«

Baby-Reisebett: Welche Schlafgelegenheit ist auf Reisen die beste?

Die besten Baby-Reisebetten im Vergleichstest

Wer mit einem Baby verreisen möchte, benötigt allerhand Dinge: Kleidung, Windeln, Fläschchen, Spielzeug, Schnuller und nicht zu vergessen natürlich auch eine passende Schlafgelegenheit, in der sich der Sprössling wohl fühlt und sicher schlafen kann. Hier ist ein Baby-Reisebett ein praktischer Begleiter auf längeren Reisen. Dank des leichten Auf- und Abbaus ist ein Klappbett zur Schlafenszeit schnell bereit für den Einsatz und nicht selten kann es durch das mitgelieferte Zubehör auch als Spielwiese, Stubenwagen oder Wickeltisch verwendet werden. Doch was ist wichtig bei den Baby-Reisebetten? Worauf müssen Eltern achten, um ein passendes Modell zu finden? Hier lesen kaufinteressierte Mütter und Väter alles wichtige zum Thema.

Ein kleines Kind winkt in die Kamera und sitzt in einem Reisebett
@Jean B. / fotolia.com

Wie wurde getestet?

Als zweifache Mutter und hauptberufliche Tagesmutter habe ich nahezu täglich mit Klappbetten für Babys zu tun. Um anderen Eltern die Kaufentscheidung zu erleichtern, habe ich mich dazu entschlossen, in diesem Artikel meine Erfahrungen zu teilen, denn ich habe jüngst fünf besonders beliebte Babybetten einem direkten Vergleich gegenübergestellt. Mir war wichtig, dass sich die Bettchen durch eine mangelfreie und hochwertige Qualität auszeichnen, eine gute Sicherheit für das Baby bieten können und auch das ein leichter, schneller Auf- und Abbau gewährleistet ist. Darüber hinaus habe ich auch qualitative Merkmale der zugehörigen Faltmatzratze beurteilt und preisliche Faktoren berücksichtigt.

Was muss beim Kauf beachtet werden?

1. Auf- und Abbau
Meist braucht es für einen schnellen Aufbau etwas Übung. Allerdings kann bereits beim Kauf darauf geachtet werden, dass sämtliche gut verarbeitet zu sein scheinen und dass auch die verschiedenen Teile des Bettrahmens gut ineinander greifen. Das aufgebaute Bettchen sollte möglichst nicht wackeln und generell einen stabilen Eindruck machen.
2. Gewicht
Die meisten Baby-Reisebetten wiegen bis zu 12 kg. Sie sind daher relativ leicht und eignen sich hervorragend für den Transport im Flugzeug, im Auto oder im Zug.
3. Material
Die meisten Klappbetten sind mit einer Außenhülle aus Polyester ausgestattet, die robust ist und leicht abwaschbar. Auch der Bezug ist in der Regel für die Maschinenwäsche geeignet, was besonders bei kleinen Kindern natürlich durchaus sinnvoll ist. Sämtliche Materialien müssen unbedingt frei von Stoffen sein, die für Kinder gefährlich werden können.

Ein kleines Kind im Reisebett
@gradt / fotolia.com

Die 5 besten Baby-Reisebetten im Vergleich 2018

Testsieger: CHIC 4 BABY Reisebett Luxus

Das CHIC 4 BABY Kinderbett Luxus ist in sechs unterschiedlichen Farbe und Designs erhältlich, wobei jedes einzelne Modell ein besonders freundliches Flair für Kinder versprüht. Die Qualität ist überaus beeindruckend, das Bett steht fest und sicher und auch die Faltmatratze begeistert mit einer guten Bequemlichkeit. In Windeseile lässt sich das leichte Klappbett auf- und abbauen und kann bei Bedarf somit jederzeit ein idealer Reisebegleiter sein. Schwächen oder etwaige Mängel konnten bisher bei diesem Baby-Reisebett noch nicht festgestellt werden.

Fazit:
Wer auf der Suche nach einem qualitativen, handlichen und großzügigen Schlafplatz für den Nachwuchs ist, wird von dem CHIC 4 BABY Reisebett Luxus begeistert sein – Klare Kaufempfehlung!

Preis-Leistungs-Sieger: Hauck Reisebett Dream n Play

Das Hauck Baby-Reisebett Dream n Play ist das günstigste Modell im Test, +überzeugt aber dennoch mit einer höchst stabilen und soliden Verarbeitungsqualität. Zudem lässt sich das Babybett leicht aufbauen. Hierfür ist natürlich das Lesen der (leicht zu verstehenden) Bedienungsanleitung im Vorfeld zu empfehlen. Auch eine umfangreiche Zusatzausstattung ist separat erhältlich. Auch die Reisebettmatratze wirkt hochwertig und bequem. Jedoch fehlen für einen flexibleren Gebrauch die Rollen.

Fazit:
Das Hauck Baby-Klappbett begeistert mit einer guten Qualität, einem optimalen Handling und einem überaus moderaten, fairen Preis.

Joie Allura Reise-Kinderbett

Gleich auf den ersten Blick kann das Joie Allura Reise-Kinderbett durch die höchst stabile Ausführung punkten. Auch das Design ist kinderfreundlich und das Bett wirkt mit der mitgelieferten Reisebettmatratze weich und bequem. Allerdings sollte der Hersteller hier dringend die Montageanleitung überdenken. Sie ist nämlich nicht leicht zu verstehen, was einen langwierigen und schweren Auf- und Abbau zur Folge hat.

Fazit:
Aufgrund der schlechten Aufbauanleitung lässt sich das Bett nur mit sehr viel Übung schnell aufbauen und ist daher nur bedingt empfehlenswert.

BabyBjörn Reise-Bett Light

Das BabyBjörn Reisebett Light besitzt ein sehr angenehmes Eigengewicht und durch die verständliche Bedienungsanleitung konnte das Bett auch beim ersten Mal im Handumdrehen auf- und abgebaut werden. Auch qualitativ kann das Bettchen glänzen. Verglichen mit den anderen Reisebetten ist diese Modell jedoch sehr klein. So kann es wirklich nur als Schlafplatz für neugeborene Babys dienen. Als Spielstätte ist es aufgrund der geringen Größe ungeeignet.

Fazit:
Für Babys (bis zu einem Alter von etwa 6 Monaten) eine bequeme und angenehme Schlafstätte mit hohen Qualitätsmerkmalen.

Nattou Reisebett

Das Nattou Reisebett besitzt ein niedliches, kindgerechtes Design und passt sich dank der schönen Farben gut der Umgebung an. Das Klappbett steht auf leichtgängigen Rädern, die für einen besonders flexiblen Gebrauch sorgen. Die Reisebettmatratze wirkt strapazierfähig und ist waschbar. Obwohl die Räder zwar mit einer Feststellbremse ausgestattet sind, verschiebt sich das Bett leicht im aufgebauten Zustand, trotz fester Schließung. Besonders für sehr bewegungsaktive Kinder könnte es durchaus hier problematisch werden.

Fazit:
Das Nattou Reisebett konnte aufgrund der sicherheitsrelevanten Schwäche in diesem Test leider nicht überzeugen.

kleines Kind spielt in einem Reisebett
@gradt / fotolia.com

Gesamtfazit

Auf längeren Reisen oder auch als Alternative zum Laufstall ist ein Baby-Reisebett eine gute Lösung. Mich überzeugte durch die gute und stabile Qualität besonders das , denn auch höchsten Ansprüchen – wie die einer vielbeschäftigten Tagesmutter – wird das Modell hervorragend gerecht. Auch das faltbare Kinderbett von Hauck kann an dieser Stelle weiterempfohlen werden, denn mit dem günstigen Anschaffungspreis eignet es sich auch für das kleine Budget.

Wir haben auch andere Babyprodukte im Vergleich getestet: unter anderem die besten Kombikinderwagen und Wickeltaschen.

×

schließen

Nina H.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Kinderversorgung, Haushalt

    Biographie

    Hallo Mütter und Väter oder diejenigen, die es bald werden. Mein Name ist Nina, bin 32 Jahre alt und komme aus München. Ich selbst habe eine 4 Monate alte Tochter, die mein Ein und Alles ist. Aus diesem Grund ist es mir wichtig nur das Beste für sie zu haben. Neben meinen eigenen Tests, die mir sehr viel Spaß machen, lese ich natürlich auch andere Rezensionen, Test- und Erfahrungsberichte, um nur das Beste für meine kleine Maus zu kaufen. All das möchte ich mit euch in meinen Tests teilen!