Babyschuhe Vergleich - Februar 2018

Nina vergleicht die fünf aktuellsten Babyschuhe

Nina H.
Adidas Superstar Unisex-Baby Sneakers
Adidas Superstar Unisex-Baby Sneakers
Nike Pico 4 (TDV) Baby Schuhe Sneaker
Nike Pico 4 (TDV) Baby Schuhe Sneaker
Puma Unisex-Baby Schuhe
Puma Unisex-Baby Schuhe
Ricosta Baby Kimo High-Top
Ricosta Baby Kimo High-Top
Kavat Unisex Baby Lauflernschuhe
Kavat Unisex Baby Lauflernschuhe

In meiner langjährigen Tätigkeit als Verkäuferin bei einem sehr bekannten Schuhhändler hatte ich es natürlich fast täglich mit Kleinkindern und deren Eltern zu tun, die sich mit fragenden Blicken an mich als Beraterin wendeten. Die Auswahl an Babymode im Handel ist für jede Mutter und für jeden Vater einfach unüberschaubar und so lässt sich ohne fachliche Hilfe kaum ein solider Lauflernschuh finden, der perfekt die eigenen Vorlieben erfüllt. Nun bin ich bereits zum zweiten Mal Mutter geworden und auch hier tauchte immer wieder die Frage auf, wann sich denn wohl welcher Lauflernschuh besten eignet, um die Sprösslinge effektiv bei den ersten Gehversuchen zu unterstützen. Um anderen Eltern die Auswahl zu erleichtern und bei der Kaufentscheidung der Babymode zu unterstützen, habe ich mich deshalb entschlossen, meine Erfahrungen hier im Test zu teilen.

Vergleichssieger
Adidas Superstar Unisex-Baby Sneakers

Adidas Superstar Unisex-Baby Sneakers

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Verschluss
Klettverschluss
Material
Leder
Vorteile

für Jungs und Mädchen

verschiedene Farben erhältlich

Nachteile

fallen klein aus

Preis & Leistung
Nike Pico 4 (TDV) Baby Schuhe Sneaker

Nike Pico 4 (TDV) Baby Schuhe Sneaker

Vergleichsergebnis

9.5

von 10

Verschluss
Klettverschluss
Material
Leder
Vorteile

modernes Design

müheloses An- und Ausziehen

sehr bequem

Nachteile

Sohle hart und unbiegsam

Puma Unisex-Baby Schuhe

Puma Unisex-Baby Schuhe

Vergleichsergebnis

9.4

von 10

Verschluss
Klettverschluss
Material
Leder
Vorteile

einzigartiges Design

gute Passform

stabil und robust

Nachteile

harte Sohle

schweres Gewicht

Ricosta Baby Kimo High-Top

Ricosta Baby Kimo High-Top

Vergleichsergebnis

9.2

von 10

Verschluss
Klettverschluss
Material
Verloursleder
Vorteile

leichtes Eigengewicht

normale Schaft- und Schuhweite

Nachteile

mühevolles Anziehen

Kavat Unisex Baby Lauflernschuhe

Kavat Unisex Baby Lauflernschuhe

Vergleichsergebnis

9

von 10

Verschluss
Schnürsenkel
Material
Leder
Vorteile

in 6 Farben erhältlich

klassisches Modell

Nachteile

harte und unbiegsame Sohle

für Babys ungeeignet

»
«

Babyschuhe – Auch kleine Füßchen brauchen Schuhe

Die besten Schuhe für Babys im Vergleich

Es gibt wohl keinen wichtigeren Punkt beim Laufen lernen, als das barfuß gehen. Denn nur so kann das Baby lernen, die Füße richtig abzurollen. Auch die Muskulatur im Fuß kann sich durch das Barfuß laufen bestens darauf vorbereiten, den Mensch aufrecht durchs zukünftige Leben zu tragen. Doch leider besteht unser Alltag nun mal nicht nur aus warmen Fußbodenheizungen und feinen Sandstränden. Deshalb ist es unumgänglich, dem Baby früher oder später geeignete Schuhe zum Gehen lernen zu kaufen. Doch damit die ersten Schritte vom Sprössling auch sicher ausgeführt werden und Eltern vor Stolz platzen können, sollten die ersten Babyschuhe nicht nur „süß“ aussehen, sondern, was viel wichtiger ist, die Babyschuhe müssen den Fuß des Kleinkindes auf natürliche Art und Weise beim Gehen unterstützen können.

Natürlich findet man im Handel von nahezu jedem Hersteller mindestens ein Modell, was als sogenannter Lauflernschuh für das Baby angeboten wird, doch leider können nur wenige Modelle auch tatsächlich kleine wachsende Kinderfüße solide unterstützen. Eltern sollten sich demnach unbedingt vor dem Kauf der Babyschuhe ausreichend über die Babymode informieren, denn schließlich dürfte wohl die Gesundheit des Kindes immer an erster Stelle stehen.

Ein Pärchen hält ein Paar Babyschuhe.
@Unsplash/pexels.com

Babyschuhe / Lauflernschuh: Was muss beim Kauf beachtet werden?

Wann der erste Lauflernschuh für das Baby?
Spätestens wenn die Kleinen die ersten Schritte alleine tätigen, sollten sich die Eltern nach geeigneten Lauflernschuhen umsehen. Bis dahin genügen in der Regel normale Krabbelschuhe oder Hausschuhe.
Welches Material?
Beim Kauf bevorzugen viele Eltern (außer bei Hausschuhe) Leder als Obermaterial, denn dieses ist robust, wetterfest und pflegeleicht. Aber auch viele Schuhe aus Velour- oder Wildleder sind erhältlich. Diese haben meist den Vorteile, über eine größere Flexibilität zu verfügen. Welches Material bevorzugt wird, bleibt am Ende allerdings noch immer eine reine Frage des Geschmacks.
Welche Sohle?
Die Sohle ist eines der wichtigsten Kaufkriterien bei Babyschuhe. Sie sollte höchst flexibel sein, damit das Kind weiter den natürlichen Abrollmechanismus des Fußes behält. Harte und schwere Sohlen hindern das Baby eher bei den ersten Schritten, anstatt es zu fördern. Auch aus orthopädischer Sicht ist eine flexible Sohle ein unabdingbares Kriterium beim Kauf der ersten Schuhe.

Möchtest du noch mehr über die ersten Schuhe für dein Baby erfahren? Hier findest du weitere nützliche Informationen.

Babyschuhe im Test 2018: Die 5 besten Lauflernschuhe für Kleinkinder

Mein Testsieger 2018: adidas Superstar Foundation Unisex-Kinder Sneakers

Die adidas Superstar Foundation Babyschuhe bestechen schon auf den ersten Blick durch eine äußerst solide Verarbeitungsqualität und durch das klassische Adidas Design sind sie darüber hinaus echte Eyecatcher, die sofort ins Auge fallen. Durch die leichte, dämpfende EVA-Zwischensohle sind die Schuheäußerst Bequem und hinsichtlich der Passform nahezu unschlagbar. Auch die flexible Außensohle sorgt für sichere, erste Schritte.

Fazit:
Ein hochwertiger, bequemer und cooler Lauflernschuh, der in keinem Kleinkinder- Schrank fehlen sollte. Klare Kaufempfehlung!

Vorteile:
+ für Jungs und Mädchen: in 5 coolen Farben erhältlich
+ Obermaterial aus Leder
+ Drei praktische Klettverschlüsse
Nachteile:
– Keine

Mein Preis-Leistungs-Sieger: Nike Pico 4 (TDV) Baby Lauflernschuh

Der Markenhersteller Nike bietet natürlich auch den jüngsten Athleten hochwertige Schuhe, die sich perfekt zum Laufen lernen eignen. Der Nike Pro 4 lässt sich durch den Reißverschluss ideal auf die Fußweite einstellen und selbst die Kleinsten können den Schuh mühelos An- und Ausziehen. Der Schuh ist für kleine Füße, die sich im Wachtum befinden, äußerst bequem und durch sein tolles, modernes Design sorgt er für viele neidische Blicke.

Fazit:
Ein toller Lauflernschuh, der aus hochwertigen Materialien besteht und sich perfekt für die Kleinsten eignet, die zum ersten Mal auf eigenen Beinen die Welt erkunden möchten.

Vorteile:
+ weiches Lederobermaterial
+ Klettverschlüsse für müheloses An- und Ausziehen
+ speziell für die Bedürfnisse der nächsten Spielergeneration
Nachteile:
– Keine

Ricosta Kimo Hohe Sneakers, Lauflernschuh

Die Jungen Krabbelschuhe von Ricosta sind in 3 verschiedenen Designs erhältlich und bietet eine sehr gute Passform. Durch das weiche Veloursleder und das leichte Eigengewicht ist der Lauflernschuh sehr bequem und durch den Klettverschluss lässt sich die Weite perfekt einstellen. Allerdings ist der Einstieg in den Schuh sehr schwierig. Selbst bei komplett geöffnetem Reißverschluss lassen sich die Schuhe nur mit sehr viel Mühe anziehen.

Fazit:
Ein hochwertiger Lauflernschuh aus besten Materialien, der sich gut für die ersten Schritte des Babyseignet, wenn man ihn erst einmal anbekommt.

Vorteile:
+ normale Schaft- und Schuhweite
+ Material: hochwertiges Veloursleder
+ mit Klettverschluss
Nachteile:
– Krabbelschuhe mit schwierigem Einstieg

Puma St Runner Sesame Str Elmo Kids Unisex-Kinder, Babys Low-Top

Durch das süße Sesamstraßen-Design bringen die Lauflernschuhe von Puma die kleinen Äuglein der Babys zum Strahlen und auch bei Erwachsenen sind sie optisch ein echter Blickfang. Über dem solidem Klettverschluss befindet sich der kleine Held Elmo aus der Sesamstraße und begleitet schon die Kleinsten bei den ersten eigenen Schritten. Der knöchelhohe Schuh ist stabil und robust, lässt sich leicht anziehen und auch die Passform überzeugt. Allerdings besitzt das Modell eine sehr harte Sohle und auch das Gewicht ist recht hoch, im Vergleich zu anderen Babyschuhen.

Fazit:
Ein hochwertiger Lauflernschuh, der sich jedoch durch seine Schwächen nur bedingt für die ersten Schritte eignet.

Vorteile:
+ mit Lieblings-Motiv quer über dem Klettverschluss
+ Obermaterial: Leder
+ gute Passform
Nachteile:
– harte Sohle, schweres Gewicht für Babys

Kavat Unisex Babyschuhe Edsbro Ep Lauflernschuh

Der Kavat Babys Edsbro Ep Lauflernschuh ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich, wodurch sowohl Jungs als auch Mädels hier garantiert die passenden Krabbelschuhe finden. Der Leder-Schuh besitzt ein zeitloses Design und scheint ebenfalls hochwertig verarbeitet zu sein. Allerdings ist auch bei diesem Lauflernschuh die Sohle sehr hart, wodurch die gesamten Babyschuhe sehr an Flexibilität verlieren. Somit kann man hier nicht davon ausgehen, das es sich bei den Kavat Unisex Babyschuhe um ein passendes Modell für die Einlaufphase des Kindes handelt.

Fazit:
Der Lauflernschuh ist kaum biegsam, wodurch die Bequemlichkeit erheblich eingeschränkt wird und er nicht für kleine Kinderfüße zu empfehlen ist.

Vorteile:
+ zeitlose, klassische Babyschuhe
+ in 6 Farben erhältlich
+ aus Leder, mit Schnürsenkel
Nachteile:
– Für Babys sehr unflexibel

Foto von einer erwachsenen Hand die Babyfüßchen hält.
@Pixabay/pexels.com

Gesamtfazit Babyschuhe Test 2018

Glücklicherweise konnten alle getesteten Babyschuhe durch eine solide Verarbeitung bester Materialien in meinem Test überzeugen und bei den meisten Modellen stimmt auch der Komfort beim Tragen. Besonders überzeugt haben mich allerdings die Adidas Superstar Foundation Sneakers, denn in diesem Modell finden Eltern für ihre Kinder einen äußerst soliden, hochwertigen und Bequemen Schuh, der sich ideal zum Laufen lernen eignet. Doch auch der Nike Pico 4 kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden, denn auch dieser Lauflernschuh glänzt durch eine gute, robuste Qualität und ist sehr bequem. Der moderate, faire Preis macht ihn zu einem echten Bestseller, geeignet für jeden Geldbeutel.

Neben Babyschuhen ist auch die richtige Matratze sehr wichtig. In unserem Vergleich findest du die besten Babymatratzen auf dem Markt.

×

schließen

Nina H.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Kinderversorgung, Haushalt

    Biographie

    Hallo Mütter und Väter oder diejenigen, die es bald werden. Mein Name ist Nina, bin 32 Jahre alt und komme aus München. Ich selbst habe eine 4 Monate alte Tochter, die mein Ein und Alles ist. Aus diesem Grund ist es mir wichtig nur das Beste für sie zu haben. Neben meinen eigenen Tests, die mir sehr viel Spaß machen, lese ich natürlich auch andere Rezensionen, Test- und Erfahrungsberichte, um nur das Beste für meine kleine Maus zu kaufen. All das möchte ich mit euch in meinen Tests teilen!