Dreirad Vergleich - Februar 2018

Nina vergleicht die 6 aktuellsten Dreiräder

Nina H.
Hudora 10290 - Dreirad
Hudora 10290 - Dreirad
Smoby 444239 - Dreirad
Smoby 444239 - Dreirad
United-Kids 13015-04 - Dreirad
United-Kids 13015-04 - Dreirad
Kettler Funtrike Emma - Kinderdreirad
Kettler Funtrike Emma - Kinderdreirad
Puky 2223 Dreirad
Puky 2223 Dreirad
Little Tikes 634345E4
Little Tikes 634345E4

Bei meinem Dreirad Vergleich habe ich neben der Optik auch auf die Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit der einzelnen Dreiräder gelegt. Viele Modelle bieten ein Höchstmaß an Sicherheit. Sie sind mit Fußstützen, Lenkstangen und einem 5-Punkt Sicherheitssystem ausgestattet. Dadurch können Eltern Einfluss während des Fahrmanövers nehmen und brauchen sich gleichzeitig keine Sorgen darüber machen, dass das Kind vom Dreirad rutscht. Anders als bei Rutschfahrzeug werden bei Dreirädern die Schuhe nicht stark abgenutzt, da die Füße nicht über den Boden schleifen. Dreiräder mit Gummireifen sind zwar etwas teurer, dafür bieten sie den Vorteil, dass sie langlebiger sind und keine lauten Geräusche verursachen.

Vergleichssieger
Hudora 10290 - Dreirad

Hudora 10290 - Dreirad

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Geeignetes Alter
kA
Größenverstellbarer Sitz
Ja
Bremse
Nein
Vorteile

Stabil

Anpassungsfähig

Sitzkomfort

Kippbare Mulde

Design

Nachteile

keine

Preis & Leistung
Smoby 444239 - Dreirad

Smoby 444239 - Dreirad

Vergleichsergebnis

9.3

von 10

Geeignetes Alter
Ab 15 Monaten
Größenverstellbarer Sitz
Ja
Bremse
Nein
Vorteile

Farben

Stabil

Verarbeitung

Gurtsystem

Günstiger Preis

Nachteile

Etwas laute Räder

United-Kids 13015-04 - Dreirad

United-Kids 13015-04 - Dreirad

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Geeignetes Alter
Ab 10 Monaten
Größenverstellbarer Sitz
Nein
Bremse
Nein
Vorteile

Stabil

Einklappbare Fußstützen

5-Punkt Sicherheitsgurt

Design

Kombinierbar mit Sonnendeck

Nachteile

Schiebstange wackelt bei häufiger Belastung

Kettler Funtrike Emma - Kinderdreirad

Kettler Funtrike Emma - Kinderdreirad

Vergleichsergebnis

8.6

von 10

Geeignetes Alter
Ab 2 Jahren
Größenverstellbarer Sitz
Ja
Bremse
Ja
Vorteile

Qualität

Verarbeitung

Ablagefach

Stabil

Ergonomischer Lenker

Nachteile

Räder weniger stabil

Puky 2223 Dreirad

Puky 2223 Dreirad

Vergleichsergebnis

8.4

von 10

Geeignetes Alter
Ab 2 Jahren
Größenverstellbarer Sitz
Nein
Bremse
Ja
Vorteile

Sitzkomfort

Ablagekorb

Polsterung

Sicherheit

Design für Jungen & Mädchen

Nachteile

Räder können nicht festgestellt werden

Little Tikes 634345E4

Little Tikes 634345E4

Vergleichsergebnis

7.5

von 10

Geeignetes Alter
Ab 9 Monaten
Größenverstellbarer Sitz
Ja
Bremse
Ja
Vorteile

Sportliche Optik

Verarbeitung

Qualität

Abnehmbares Sonnendeck

Sicherheit

Nachteile

Komplizierter Aufbau

»
«

Mit dem Dreirad auf Entdeckertour

Die besten Dreiräder im Vergleich

Dreiräder sind eine der beliebtesten Fortbewegungsmittel für Kinder. Die kleinen Entdecker fasziniert alles, was sich bewegt und fährt. Die Kleinsten rutschen und einem Rutschauto und haben viel Spaß daran, von ihren Eltern geschoben zu werden. Sobald die Beine eines Kindes aber lang genug sind, sollte ein Dreirad angeschafft werden. Viele Kinder können damit die Kraft ihrer Beine trainieren sowie die eigene Koordination. Am Anfang werden sich Kinder noch schieben lassen, aber sobald sie die Technik erlernt haben, treten sie selber gerne in die Pedale, um die Umgebung zu entdecken.
Möchtest du noch mehr über die Wichtigkeit von Bewegung im frühen Kindesalter wissen? Hier kannst du mehr darüber lesen.
Rotes Dreirad auf einem Landweg
@Unsplash/pixabay.com

Wie funktioniert ein Dreirad?

Herkömmliche Dreiräder haben vorne ein Rad und hinten zwei stabile Räder. Die Pedalen sind rechts und links am Vorderrad angebracht. Gleichzeitig ist ein Lenker am Vorderrad montiert. Das bedeutet, dass der Antrieb und die Lenkung über den vorderen Bereich gesteuert werden. Ein Dreiräder verfügen zusätzlich über einen Sattel, der zwischen dem Vorderrad und den Hinterrädern montiert ist. Der Schwerpunkt sollte am besten sehr tief sein. Das sorgt für eine besondere Stabilität. Dreiräder für kleinere Kinder haben hinten eine längliche Schubstange. Damit können Eltern das Fahrzeug festhalten oder schieben. Bei meinem Dreirad Test hat sich die Schubstange gerade bei kleinen Hügeln und Bergen gut bewährt. In der heutigen Zeit gibt es nicht nur Dreiräder für Kinder, sondern auch viele Erwachsene haben den Spaß am bunten Fahrzeug wieder neue entdeckt. Für sie stehen größere Modelle zur Verfügung.

1. United-Kids 13015-04 Dreirad mit Schubstange

Das pinke Fahrzeug verfügt über einen stabilen Metallrahmen. Es ist mit einem 5-Punkt Sicherheitsgurt ausgestattet, so dass kleinere Kinder nicht seitlich abrutschen können. Bei Bedarf kann die Schubstange entfernt werden. Ein weiterer Vorteil ist die Kupplung für einen Pedal-Freilauf während des Schiebevorgangs. Ein Nachteil ist, dass bei einer häufigen Belastung die Schiebestange wackelt.

Eigenschaften
– stabiler Metallrahmen
– einklappbare Fußstützen
– abnehmbare Lenkstange

Fazit
Das Mädchendreirad ist nicht nur optisch ein Hingucker. Das Fahrzeug ist stabil gebaut und kann im Sommer mit einem Sonnendeck versehen werden. Für kleine Kinder steht eine einklappbare Fußstütze und ein Pedal-Freilauf zur Verfügung, damit es nicht zu Verletzungen an den Füßen kommt.

2. Kettler Funtrike Emma

Das Kettlerfahrzeug ist für Kinder ab zwei Jahre optimal geeignet. Beim Dreirad Test fiel besonders die hochwertige Verarbeitung auf. Kettler Dreiräder scheinen mit dem Alter des Kindes mitzuwachsen. Anfangs könne sie bequem mit einer Stange geschoben werden. Sobald das Kind selbstständig fahren kann, kann es auch größere Strecken damit bewältigen. Etwas negativ ist, dass die Räder nicht so stabil verarbeitet wurden. Bei Bedarf können sie ausgetauscht werden.

Eigenschaften
– Stabile Verarbeitung
– Abnehmbare Lenkstange
– Ablagefach

Fazit
Im hinteren Bereich des Fahrzeuges befindet sich ein kleines Ablagefach aus Plastik. Hier können die Kinder ihre Lieblingsspielsachen sicher verstauen. Kettler bietet mit diesem Modell ein Fahrzeug an, das mit einem stabilen Sattel und einem ergonomisch geformten Lenker ausgestattet ist.

3. Smoby 444239 Kinderdreirad

Das Kinderfahrzeug ist in bunten kinderfarbenen Farben hergestellt. Der Rahmen ist sehr stabil und auch der Sitz ist hochwertig verarbeitet. Er ist mit einem Gurt versehen, der auf 3 verschiedene Größen eingestellt werden kann. Besonders vorteilhaft ist die höhenverstellbare, abnehmbare Schubstange und der zuschaltbare Pedal-Freilauf. Zusätzlich kann der Lenker blockiert werden, so dass ein einfaches Schieben möglich ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Räder sehr laut rollen.

Eigenschaften:
– Stabiler Metallrahmen
– Sitz ist dreifach verstellbar
– Lenkblockierung und Lenkeinschränkung

Fazit
Das Modell Be Move Pop schnitt bei einem direkten Dreirad Vergleich sehr gut ab. Es sieht optisch toll aus und ist sehr stabil verbaut. Gerade in Punkto Sicherheit leistet Smoby mit seinem Gurtsystem und der Lenkerblockierung sowie dem zuschaltbaren Peda-Freilauf viele Vorteile.

4. Puky 2223 CAT Kinderdreirad

Das bunte Puky Dreirad ist mit einem weichen Sitz ausgestattet. Anfangs können Kinder mit Hilfe der stabilen Lenkstange herum gefahren werden. Während dieser Zeit kann der Lenker blockiert werden. Etwas negativ ist, dass die Räder nicht festgestellt werden können. Im hinteren Bereich befindet sich ein großer Ablagekorb. Hier finden Kuscheltiere oder Sandspielsachen ausreichend Platz.

Eigenschaften:
– Stabiler Metallrahmen
– Gepolsterter Sitz
– Sicherheitsgriffe

Fazit
Für die Sicherheit ist bei diesem Kinderdreirad ausreichend gesorgt. Das Fahrzeug ist mit Sicherheitsgriffen, einer Lenkerblockierung und einer verstellbaren Schiebestange ausgestattet. Mädchen und Jungen werden sich gleichermaßen über dieses Kinderfahrzeug freuen.

5. Hudora 10290 Kinderdreirad One 2

Das Hudora Kinderdreirad 10290 verfügt über stabile Kunststoffräder. Zusätzlich ist es mit einer Lenkstange und einem längenanpassendem Rahmen ausgestattet. Der Rahmen kann individuell auf die Größe des Kindes eingestellt werden. Dadurch kann das Kind über einen längeren Zeitraum das bunte Dreirad fahren. Der Dreirad Test zeigte ebenso einen Vorteil bei der gesunden, ergomischen Sitzhaltung. Ein spezieller Sitz wurde genau auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt.

Eigenschaften:
– Kunststoffräder
– Rutschfeste Pedale und Sicherheitshandgriffe
– Kippbare Kunststoffmulde

Fazit
Das Hudora Kinderdreirad ist höhen- und längenverstellbar, so dass es über einen längeren Zeitraum gefahren werden kann. Kleinere Kinder können mit Hilfe einer Lenkstange geschoben werden. Die kleine Ladefläche ist kippbar und bietet den Kindern viel Spaß.

6. Little Tikes 634345E Sport Edition

Das Little Tikes Dreirad hat eine ganz spezielle Optik. Bei einem Dreirad Vergleich schnitt das Fahrzeug aufgrund seines sportlichen Aussehens und der hochwertigen Verarbeitung gut ab. Little Tikes Dreiräder sind vierfach höhenverstellbar. Daher können die Dreiräder für Kinder im Alter zwischen 9 und 36 Monaten verwendet werden. Die Fußstützen können am Anfang angeklappt werden, damit Eltern das Kinderfahrzeug mit Hilfe der Lenkstange besser steuern können. Lediglich der lange Aufbau ist etwas negativ.

Eigenschaften:
– Abnehmbares Sonnendeck
– Anklappbare Fußstützen
– Feststellbare Vordergründe

Fazit
Die rot-schwarzen Dreiräder bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Das Kind kann mit Schutzbügeln und Fußstützen ausreichend geschützt werden. Wenn das Kind sicher alleine fahren kann, können die Sicherheitsvorkehrungen entfernt werden.

Rotes Dreirad steht auf dem Bürgersteig an einen Pfeiler angeschlossen
@Florian Klauer/unsplash.com

Hudora Dreiräder sind ein ideales Kinderspielzeug

Das Hudora Kinderdreirad punktet beim Dreirad Test in allen Bereichen. Obwohl das Smoby Kinderdreirad etwas günstiger ist, ist das Hudora Kinderfahrzeug wesentlich stabiler und hochwertiger verarbeitet. Dreiräder sind auf jeden Fall perfekt, damit sich Kinder schon früh an der frischen Luft bewegen.
Wenn Kinder etwas älter werden, kann man überlegen auch andere Fahrzeuge für sie zu besorgen. Geeignet sind zum Beispiel Tretroller, welche du hier finden kannst.
×

schließen

Nina H.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Kinderversorgung, Haushalt

    Biographie

    Hallo Mütter und Väter oder diejenigen, die es bald werden. Mein Name ist Nina, bin 32 Jahre alt und komme aus München. Ich selbst habe eine 4 Monate alte Tochter, die mein Ein und Alles ist. Aus diesem Grund ist es mir wichtig nur das Beste für sie zu haben. Neben meinen eigenen Tests, die mir sehr viel Spaß machen, lese ich natürlich auch andere Rezensionen, Test- und Erfahrungsberichte, um nur das Beste für meine kleine Maus zu kaufen. All das möchte ich mit euch in meinen Tests teilen!