Fahrradkorb Vergleich - Februar 2018

Kyle vergleicht die fünf aktuellsten Fahrradkorb

Kyle S.
Reisenthel Fahrradkorb Bikebasket
Reisenthel Fahrradkorb Bikebasket
Unix Camillo Festmontagekorb
Unix Camillo Festmontagekorb
Basil Fahrradkorb Basimply Ii-Rattan
Basil Fahrradkorb Basimply Ii-Rattan
Klickfix Fahrradkorb Black Dots
Klickfix Fahrradkorb Black Dots
Prophete Xxl Fahrradkorb
Prophete Xxl Fahrradkorb

Ich habe mir die unterschiedlichen Fahrradkorbmodelle für meinen Fahrradkorb Test im regionalen Handel, bei Freunden und Bekannten angeschaut, selber an mein Rad montiert und getestet.

Vergleichssieger
Reisenthel Fahrradkorb Bikebasket

Reisenthel Fahrradkorb Bikebasket

Vergleichsergebnis

9.9

von 10

Gewicht
798 g
Göße
28 x 35 x 29 cm
Vorteile

Mit Lenkerbefestigung

Stabiler Alurahmen und Alutragegriff

Tolles Desing

Abnehmbarer Regenschutz

3 Außenstecktaschen

Verstärkter Boden mit Standfüßen

Flach zusammenlegbar

Nachteile

Sehr teuer

Preis & Leistung
Unix Camillo Festmontagekorb

Unix Camillo Festmontagekorb

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Gewicht
1,5 Kg
Göße
55 x 22 x 36 cm
Vorteile

Rüttelfreie Festmontage

Mit Befestigungselementen

Stahlgitter mit Kunststoffbeschichtung

Für den Gepäckträger

Sehr günstig

Nachteile

Etwas große Maschen

Basil Fahrradkorb Basimply Ii-Rattan

Basil Fahrradkorb Basimply Ii-Rattan

Vergleichsergebnis

9.7

von 10

Gewicht
299 g
Göße
35 x 23 x 27 cm
Vorteile

Mit Tragegriff

Wetterfest

Klassisches Desing

2 Farben zur Auswahl

Nachteile

Ohne Lenkerhalterung

Schlechte Farbe

Klickfix Fahrradkorb Black Dots

Klickfix Fahrradkorb Black Dots

Vergleichsergebnis

9.5

von 10

Gewicht
780 g
Göße
26 x 35 x 38 cm
Vorteile

Innen- und Fronttasche

Utensilientäschchen

Handyfach und Kordelverschluss

Stabil und robust

14 verschiedene Desings

Nachteile

Recht teuer

Lenkeradapter muss dazu gekauft werden

Prophete Xxl Fahrradkorb

Prophete Xxl Fahrradkorb

Vergleichsergebnis

9.3

von 10

Gewicht
1,2 Kg
Göße
45 x 30 x 210 cm
Vorteile

Für den Gepäckträger

Mit Befestigungsmaterial

Sehr Günstig

Engmaschiges Wabengitter aus Stahl mit PE-Kunststoffbeschichtung

Nachteile

Schlechte Quallität

Rostet schnell

Sehr schlicht gehalten

»
«

Fahrradkorb – Der Kofferraum für das Rad

Fahrradkorb – Vergleich

Mann fährt Fahrrad und hat ein Fahrradkorb
@ Kara /Fotolia.com

Die besten Fahrradkörbe im Vergleich

Ein Fahrradkorb kann nicht nur für den kleinen Einkauf genutzt werden.

Ob Vorderradkorb oder Hinterradkorb, die Belastbarkeit hängt von dem Material ab, aus dem der Fahrradkorb gefertigt wurde.

Was sind Fahrradkörbe und wie funktionieren sie?

Ein Fahrradkorb ist ein Korb aus Weidengeflecht, Kunststoff, Polyester oder Metall, der am Lenker oder Gepäckträger von einem Fahrrad montiert wird. Er eignet sich für die Alltagsnutzung, z. B. zum Einkaufen, für die Fahrt zur Schule, Arbeit oder Sport.

Wie ich die unterschiedlichen Modelle für meinem Fahrradkorb Vergleich 2018 persönlich getestet habe

Ich habe mir die unterschiedlichen Fahrradkorbmodelle für meinen Fahrradkorb Test im regionalen Handel, bei Freunden und Bekannten angeschaut, selber an mein Rad montiert und getestet.

Wraouf beim Fahrradkorbkauf geachtet werden sollte

Verschiedene Fahrräder mit Körben
@ terimakasih0 / pixabay

Das Material von einem Fahrradkorb sollte möglichst robust und wetterfest (zumindest wasserabweisend) sein. Je größer der Stauraum ist, desto besser. Stabilität und ein geringes Eigengewicht müssen kein Widerspruch sein, so kann der Korb (mit Henkel oder Tragebügel) gleich mit zum Einkauf genommen werden. Daher ist eine einfache Montage empfehlenswert, damit der Fahrradkorb so flexibel wie möglich verwendet werden kann.

Hier gibt es mehr Wissenswertes über Fahradkörbe.

Mein persönlicher Fahrradkorb Test 2018

1. Damenfahrradkorb KLICKfix

Der stabile und robuste Einkaufskorb mit Alurahmen kann mit der Klickfix-Kupplung am Fahrradlenker befestigt werden.

Vorteile:

– inkl. Innen- und Fronttasche, Utensilientäschchen, Handyfach und Kordelverschluss
– Montage mit Klickfix-Kupplung (Aluminium-Rahmen)
– max. Belastbarkeit: 5 kg
– Volumen: 15L
– Material: Polyester
– Größe: 26 cm x 35 cm x 38 cm
– Gewicht: ca. 700 g

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

Der optisch ansprechende Vorderradkorb wird in 14 unterschiedlichen Reisenthel-Designs angeboten, beim Kauf muss der KLICKfix Lenkeradapter noch zusätzlich gekauft werden.

2. Basil Basimply Ii-Rattan Look Vorderradkorb

Traditionell und klassisch sieht der Vorderrad-Korb von Basil aus.

Vorteile:

– Größe: 35 x 23 x 27 cm
– mit Tragegriff
– im Rattan-Look
– wetterfest
– für dir BasEasy-System Halterung geeignet
– Gewicht: ca. 1,4 kg
– max. Belastbarkeit: 5 KG

Nachteile:

– das Eigengewicht ist recht hoch

Fazit:

Der Korb im Rattan Look ist optisch sehr ansprechend, wetterfest und für die BasEasy Halterung geeignet. Das gute Preis- / Leistungsverhältnis überzeugt.

3. Prophete Hinterradschultaschenkorb Xxl

Solange der Hinterradschultaschenkorb nicht der Witterung ausgesetzt wird, rostet er nicht.

Vorteile:

– zur Festmontage auf dem Gepäckträger, inkl. Befestigungsmaterial
– engmaschiges Wabengitter aus Stahl mit PE-Kunststoffbeschichtung
– Gewicht: ca. 1kg
– Größe: 45 cm x 30 cm x 21 cm
– sehr günstig

Nachteile:

– qualitativ nicht überzeugend, durch die Dauermontage rostet der Korb schnell

Fazit:

Der Hinterradkorb ist praktisch, leidet aber durch die Dauermontage und der Witterung, es kommt zu Roststellen, die zum Abriss des Korbbodens führen können.

4. Festmontagekorb Unix Camillo

Der Festmontagekorb sieht nicht nur ansprechend aus, er bietet auch viel Platz, zum Verstauen von Lasten.

Vorteile:

– rüttelfreie Festmontage, inkl. Befestigungselemente
– Material: Stahlgitter mit Kunststoffbeschichtung
– Gewicht: ca. 1,5 kg
– Volumen: 40 L
– Größe: 55 cm x 36 cm x 22 cm
– Hinterradkorb, für den Gepäckträger
– gute Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

5. Bike Basket Plus De Lux von Reisenthel

Der Fahrradkorb von Reisenthel überzeugt nicht nur vom Design und vom Aufbau, sondern auch durch Qualität.

Vorteile:

– inklusive Reisenthel Befestigungssystem für den Lenker (Lenkerdurchmesser 26 mm)
– stabiler Alurahmen und Alutragegriff
– abnehmbarer Regenschutz
– intelligente Inneneinteilung mit Smartphonetasche, 3 Außenstecktaschen, Innentasche mit Reißverschluss und Netzeinsatz mit Kordelzug, verstärkter Boden mit Standfüßen
– flach zusammenlegbar
– Material: Polyestergewebe
– Gewicht: 798 g
– Größe: 28 cm x 35 cm x 29 cm
– unterschiedliche Designs zur Auswahl
– hochwertige Qualität

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

Der Hersteller Reisenthel hat in eigenem Namen einen Bike Basket auf den Markt gebracht, ohne Klickfix. Der Reisenthel Bike Basket ist mit einem eigenen Befestigungssystem und einem Aluminiumtragegriff ausgestattet.

Meine persönliche Fahrradkorbauswahl nach meinem Fahrradkorb Vergleich

Vergleichssieger: Bike Basket Plus De Lux von Reisenthel

Der Vorderradkorb von Reisenthel ist perfekt zu Einkaufen und lässt sich einfach am Fahrradlenker befestigen. Wird er einmal nicht gebraucht, kann er platzsparend zusammengelegt werden.

Preis- / Leistungssieger: Festmontagekorb Unix Camillo

Der Festmontagekorb Unix Camillo ist ein Hinterradkorb, der mit einer hohen Belastbarkeit, zu einem günstigen Preis, überzeugt.

Noch ein Fahrradschloss dazu ? Hier gehts zu unserem Fahrradschloss Vergleich. Wir haben die besten Produkte für dich getestet.

×

schließen

Kyle S.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Autos, Reisen, Camping, Outdoor-Aktivitäten

    Biographie

    Hi Leute – darf ich mich vorstellen? Euer Experte rund um die Themen Outdoor und Auto. Mein Name ist Kyle, bin 32 Jahre alt und komme aus Belgien. Seit meiner Kindheit verbringe ich viel Zeit beim Outdoor Camping und mein Vater brachte mir alles bei, was ich über ein Auto wissen sollte. Mit diesen Erfahrungen, eigenen Recherchen und großem Interesse möchte ich dir die besten Produkte zeigen. Neben diesen Themen interessiere ich mich auch sehr für Filme, Musik, Bücher und neue Technologien.