Skihandschuhe Vergleich - September 2017

Florian vergleicht die 5 aktuellsten Skihandschuhe

Florian K.
Barts Skihandschuhe
Barts Skihandschuhe
Gregster Skihandschuhe
Gregster Skihandschuhe
Thinsulate gefütterte Skihandschuhe
Thinsulate gefütterte Skihandschuhe
The North Face Handschuhe
The North Face Handschuhe
Black Crevice Skihandschuhe
Black Crevice Skihandschuhe

In erster Linie habe ich natürlich einen Blick auf die jeweilige Verarbeitung der verschiedenen Modelle geachtet. Sind die Materialien hochwertig? Wurden die Nähte sauber vernäht? Sind die Angaben der Hersteller hinsichtlich der Größen korrekt? Desweiteren lag bei meinem Skihandschuh Test natürlich auch der Tragekomfort im Vordergrund. Schmiegen sie sich gut an die Hände an und kann man trotz der Handschuhe noch einen Skistock oder Fahrradlenker sicher in der Hand halten? Zudem war natürlich auch die Wärmefunktion wichtig und inwiefern die Skihandschuhe Wasser abhalten können.

Vergleichssieger
Barts Skihandschuhe

Barts Skihandschuhe

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Material
Polyester
Wasserdicht
Ja
Atmungsaktiv
Keine Angaben
Gefüttert
Ja
Vorteile

Komfort

Verarbeitung

Design

Kälteisolierung

Nachteile

Größenangaben

Preis & Leistung
Gregster Skihandschuhe

Gregster Skihandschuhe

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

Material
Polyester
Wasserdicht
Ja
Atmungsaktiv
Ja
Gefüttert
Ja
Vorteile

Qualität

Verarbeitung

Tragegefühl

Verstellbar

Nachteile

Design

Thinsulate gefütterte Skihandschuhe

Thinsulate gefütterte Skihandschuhe

Vergleichsergebnis

8.9

von 10

Material
Polyester / Baumwolle
Wasserdicht
Ja
Atmungsaktiv
Ja
Gefüttert
Ja
Vorteile

Kälteisolierung

Verarbeitung

Robust

Nachteile

Design

The North Face Handschuhe

The North Face Handschuhe

Vergleichsergebnis

8.3

von 10

Material
Polyester
Wasserdicht
Ja
Atmungsaktiv
Keine Angaben
Gefüttert
Nein
Vorteile

Verarbeitung

Material

Haftung

Nachteile

Kälteempfindlich

Black Crevice Skihandschuhe

Black Crevice Skihandschuhe

Vergleichsergebnis

7.8

von 10

Material
Polyester
Wasserdicht
Ja
Atmungsaktiv
Ja
Gefüttert
Ja
Vorteile

Verarbeitung

Komfort

Passform

Nachteile

Schwitzen

»
«

Undenkbar: Ein Urlaub im Schnee ohne Skihandschuhe

Skihandschuhe sind einer der wichtigsten Begleiter für sehr kalte Tage, zum Arbeiten oder für den Ausflug ins Schneegebiet. Sie halten die Hände warm und sorgen dafür, dass wir den eisigen Temperaturen tapfer strotzen können. Wirft man jedoch einen Blick auf, die im Handel erhältlichen Modelle wird man sehr schnell feststellen, dass die Auswahl riesig ist. Als Verbraucher kann man sich da nicht so leicht auf ein bestimmtes Modell festlegen, denn schließlich verspricht jeder Hersteller, das beste und phänomenalste Produkt im Sortiment zu haben. Angesichts dessen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, einige besonders beliebte Modelle in einem Test miteinander zu vergleichen und hoffe, damit deine Kaufentscheidung etwas erleichtern zu können.

Du interessierst dich für Handschuhe? Finde hier, wie es zur Erfindung der Handschuhe kam.

@Andrew Branch/unsplash.com

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Um nicht an die falschen Skihandschuhe zu geraten, können Verbraucher im Vorfeld einige Kriterien beachten:

  • Handinnenfläche: Kunstleder ist sehr pflegeleicht. Echtleder braucht zwar viel Pflege, ist dafür aber robust und langlebig.
  • Finger: Hier zeigt sich, ob der Handschuh wirklich gut ist.
  • Dicke Nähte oder eine schlechte Verarbeitungsweise stört erheblich das Feingefühl und schränkt die Bewegungsfreiheit ein.
  • Bündchen: Besitzt der Handschuh am Handgelenk einen Klettverschluss, kann er in der Größe flexibel verstellt werden und schließt am besten ab.
  • Material: Wasser- und Winddichte – diese beiden Faktoren sollten ein guter Handschuh besitzen, um ausreichend Wärme spenden zu können.

Die 5 besten Skihandschuhe für Erwachsene im Vergleich

Mein Vergleichssieger: Barts Ski Handschuhe

Die Handschuhe von Barts besitzen ein hübsches, modernes Design und sind in 7 verschiedenen Farben erhältlich. Die Handfläche besteht aus Kunstleder und sind mit Gummizug und Klettbandstreifen am Handgelenk ausgestattet. Sie besitzen einen sehr guten Tragekomfort und eine gute Passform, halten selbst bei starken Minustemperaturen warm und bestehen aus einem hochwertigen, wasserdichten Material. Die Größenangaben sind jedoch etwas ungenau, sodass man als Verbraucher hier unbedingt 1-2 Nummern größer bestellen sollte.

Fazit:
Wer ein solides Modell für kalte Tage sucht, ist mit den Skihandschuhen von Barts gut beraten. Sie sind hervorragend verarbeitet; halten besonders warm und schmiegen sich gut an die Hände.

  • Wasserdicht und atmungsaktiv
  • Größenangaben: fällt 1 – 2 Nummern kleiner aus
  • 100% Polyester
  • Optimale Passform und hoher Tragekomfort

Mein Preis-Leistungs-Sieger: Gregster Ski- und Snowboardhandschuhe

Die Gregster Ski- und Snowboardhandschuhe sind am Handgelenk verstellbar, erhältlich in 2 verschiedenen Designs und das hochwertige Material sorgt für absolute Wind- und Wasserdichte.
Durch den weichen Fleecestoff innen sind sie besonders anschmiegsam und vermitteln ein gutes Tragegefühl. Sie bestehen aus hochwertigen Materialien, alle Nähte sind solide verarbeitet und besitzen eine gute Passform.

Fazit:
Dieses Modell besitzt alles, was ein guter Skihandschuh benötigt. Die Ski- und Snowboardhandschuhe von Gregster sind der perfekte Begleiter für sehr kalte Tage.

  • Gute Passform und Silikon-Handfläche für besseren Grip
  • Größenangabe: Normal
  • 100% Polyester
  • Etip-Fingerspitzen: Touchscreens lassen sich bedienen

Thinsulate gefütterte Skihandschuhe

Die gefütterten Ski-Handschuhe von Thinsulate besitzen eine spezielle Fütterung, die besonders warm hält. Durch den verstellbaren Klettverschluss am Handgelenk lassen sie sich gut auf die gewünschte Größe einstellen und sie verrutschen nicht. Das schlichte Design ist in 3 verschiedenen, unauffälligen Farben erhältlich. Die Handinnenflächen dieses Modells ist gefüttert, was sicherlich gut gemeint ist vom Hersteller. Allerdings schränk dies die Bewegungsfreiheit enorm ein. Es ist kaum möglich, die Hand mitsamt Handschuh zu einer Faust zu ballen. Die Verarbeitung des Materials ist akzeptabel, wobei vergleichbare Modelle insbesondere im Innenleben besser verarbeitet sind.

Fazit:
Die Handschuhe von Thinsulate sind leider etwas steif; dafür halten sie bis zu gewissen Temperaturen warm. Sie sind weniger für extrem kalte Tage oder den Skiurlaub gedacht, sondern viel mehr für die Übergangszeit.

  • Wasserabweisend
  • Größe: Fällt normal aus
  • 65 % Polyester, 35 % Baumwolle
  • Guter Handschuh für die Übergangszeit

Skihandschuhe für Erwachsene von The North Face

Die Fleecehandschuhe von The North Face zeichnen sich durch eine sehr hochwertige Verarbeitung aus. Auch hinsichtlich des klassischen Designs kann das Modell punkten. Ein besonderes Highlight: Die Handschuhe besitzen Etip-Fingerspitzen, wodurch sich der Touchscreen eines Smartphones problemlos bedienen lässt. Das Modell besitzt eine natürliche Passform und die Silikon-Handflächen sorgen für eine gute Haftung am Fahrradlenker, an den Skistöcken oder dem Eispikel. Durch ihr Material halten die Handschuhe jedoch leider bei sehr kalten Temperaturen nicht besonders warm.

Fazit:
Die Skihandschuhe für Erwachsene von The North Face eignen sich zwar nicht für den Ausflug nach Sibirien, sind aber eine tolle Kombination aus digitaler Vernetzung und Wärme.

    • Gute Passform und Silikon-Handfläche für besseren Grip
    • Größenangabe: Normal
    • 100% Polyester
    • Etip-Fingerspitzen: Touchscreens lassen sich bedienen

Black Crevice Skihandschuh

Der Tragekomfort der Skihandschuhe von Black Crevice ist hervorragend und auch die Verarbeitung ist enorm gut. Sie halten warm und sind absolut wasserabweisend. Leider sind die Black Crevice Handschuhe nicht sehr atmungsaktiv, sodass die Hände schnell zu schwitzen beginnen. Das Modell fällt auch etwas kleiner aus als die tatsächlichen Herstellerangaben und sollten deshalb eine Nummer größer gekauft werden.

Fazit:
Luftdurchlässig geht anders – die Hände schwitzen bei diesem Modell stark. Trotzdem kann der Skihandschuh durch eine hochwertige Verarbeitung, einen guten Tragekomfort und ein relativ schlichtes, aber ansehnliches Design punkten.

  • Wind- und Wasserabweisend
  • Größe: Fällt eine Nummer kleiner aus
  • Material: 100% Polyester, Handflächen aus 50 % PVC, Innenfutter aus Microfleece
  • Sehr guter Tragekomfort
Skifahrer fährt im Schnee
@Terje Sollie/pexels.com

Gesamtfazit Skihandschuh Test / Skihandschuh Vergleich

Der Markt hält für den Verbraucher eine breite Palette unterschiedlicher Skihandschuhe bereit. In meinem Test kristallisierte sich insbesondere der Skihandschuh von Barts als empfehlenswertes Modell heraus, denn sie besitzen alle Faktoren, die ein empfehlenswertes Modell besitzen muss. Hinsichtlich des günstigen Preises konnten die Gregster Ski- und Snowboardhandschuhe besonders punkten. Auch sind sie hochwertig verarbeitet, bieten einen hohen Tragekomfort und können deshalb anstandslos empfohlen werden. Die anderen getesteten Produkte dagegen konnten mich im direkten Vergleich nicht wirklich überzeugen, dennoch kann man sich auch bei diesen überlegen, ob man sie kaufen möchte. Am besten überlegst du dir, was deine zukünftigen Skihandschuhe können sollten und auf was du verzichten kannst.

Du möchtest mit deinen Handschuhen auch dein Smartphone bedienen können? Finde dazu die besten Touchscreen Handschuhe! Wir haben die besten Produkte für dich getestet.

×

schließen

Florian K.

  • Alter: 30
  • Interessen

    Fitness, Ausdauer- und Krafttraining, Ernährung, Sportbekleidung

    Biographie

    Hi, ich bin Florian, 24 und dein Mann rund um das Thema Fitness. Ich verbringe meine Freizeit viel mit Sport oder sportlichen Aktivitäten mit meinen Freunden – dazu gehört auch, dass ich mit meinem Hund Gassi gehe. Neben dem Sport ist natürlich die Ernährung eine wichtige Rolle bei meinem Fitness Lifestyle. Aus diesem Grund koche ich auch gerne für Freunde und Familie, damit sie sich auch gesünder ernähren.