Beachvolleyball Vergleich - Juli 2017

Melina vergleicht die fünf aktuellsten Beachvolleyball

Melina Y.
Sport 2000 Sand Attack
Sport 2000 Sand Attack
Schildkröt Funsports Mini-Beachvolleyball
Schildkröt Funsports Mini-Beachvolleyball
Mikasa Ball Beach Classic VXL 30
Mikasa Ball Beach Classic VXL 30
Hoffmann Spielwaren Volleyball Rainbow
Hoffmann Spielwaren Volleyball Rainbow
Hudora Beach-Volleyball Ball Hero 2.0
Hudora Beach-Volleyball Ball Hero 2.0

Ich habe mich mit meinen Kindern, Freunden und Bekannten an einem sonnigen und warmen Tag am See verabredet. Für meinen Test haben alle ihre Beachvolleybälle von zu Hause mitgebracht und wir haben den ganzen Tag über Volleyball, mit den unterschiedlichsten Bällen, gespielt.

Vergleichssieger
Sport 2000 Sand Attack

Sport 2000 Sand Attack

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Gewicht
250 g
Durchmesser
15
Vorteile

seewasser- und wetterfest

Material: Synthetik

präzise Ballführung ist möglich

Spezialventil (perfekt abdichtend)

Nachteile

keine

Preis & Leistung
Schildkröt Funsports Mini-Beachvolleyball

Schildkröt Funsports Mini-Beachvolleyball

Vergleichsergebnis

9.2

von 10

Gewicht
250 g
Durchmesser
17 cm
Vorteile

Größe 3 (Durchmesser 17 cm)

Gewicht: 250 g

vielseitig verwendbar

Nachteile

nicht für Profis geeignet

Mikasa Ball Beach Classic VXL 30

Mikasa Ball Beach Classic VXL 30

Vergleichsergebnis

8.8

von 10

Gewicht
260 g
Durchmesser
20
Vorteile

Material: Synthetikleder

Seewasser- und wetterfest

Nachteile

geht schnell kaputt

sehr weiche Ball

Hoffmann Spielwaren Volleyball Rainbow

Hoffmann Spielwaren Volleyball Rainbow

Vergleichsergebnis

8.1

von 10

Gewicht
200 g
Durchmesser
22
Vorteile

Material: PVC

Nachteile

einfacher Strand-Ball für Kinder

Hudora Beach-Volleyball Ball Hero 2.0

Hudora Beach-Volleyball Ball Hero 2.0

Vergleichsergebnis

7.8

von 10

Gewicht
270 g
Durchmesser
21
Vorteile

handgenäht

Oberfläche wasserabweisend

Nachteile

Luft geht schnell raus

die Farbe geht schnell weg

»
«

Spaß am Strand mit Beachvolleyball

Mit einem Beachvolleyball werden die Strandferien zu einem bleibenden Erlebnis.

Für einen Volleyball findet sich ein Platz in jeder Sporttasche und neue Kontakte sind schnell geknüpft.

Mehr Informationen zum Thema findest du hier.

Der Mann mit dem Ball
@Ben_Kerckx/pixabay.com

Was ist ein Beachvolleyball und wie funktioniert er?

Bei einem Ausflug an den Strand oder an den See, lohnt es sich immer, einen Beachvolleyball im Gepäck, zu haben. Oft bilden sich spontan Sport-Teams, die gegeneinander antreten. An öffentlichen Plätzen sind die Netze zumeist schon montiert, damit der Spiel-Sport-Spaß gleich beginnen kann. Beachvolleybälle sollten daher leicht transportierbar, seewasser- und wetterfest sein und nicht allzu viel kosten. Eine weiche und softe Balloberfläche ist von Vorteil, damit die Bälle einfach zu schlagen, und gut zu führen sind. Beachvolleybälle müssen nicht immer genau den Normen der Volleybälle entsprechen, da sie auch gerne für andere Strandspiele verwendet werden (besonders von Kindern). Amateure, die Wert auf ein authentischen Beachvolleyball legen, können sich für Beachvolleybälle entscheiden, die genau den Normen entsprechen. Beide Ballvarianten werden im Handel als Beachvolleybälle angeboten.

Wie ich die unterschiedlichen Beachvolleybälle für meinen Beachvolleyball Vergleich 2017 persönlich getestet habe

Ich habe mich mit meinen Kindern, Freunden und Bekannten an einem sonnigen und warmen Tag am See verabredet. Für meinen Test haben alle ihre Beachvolleybälle von zu Hause mitgebracht und wir haben den ganzen Tag über Volleyball, mit den unterschiedlichsten Bällen, gespielt.

Worauf beim Beachvolleyballkauf geachtet werden sollte

Beim Kauf von Beachvolleybällen sollte die Verwendung schon vorher genau definiert werden. Soll der Ball wirklich nur für Volleyballspiele verwendet werden oder auch für andere lustige Ballspiele am Beach? Wie alt sind die Teams, die spielen werden? Bei Beachvolleybällen für Kinder, die einfach nur ein wenig Spaß und Sport am Beach erleben möchten, muss nicht so tief in die Tasche gegriffen werden, wie für erfahrene Volleyballspieler, die auch beim Beachvolleyball ihr Können vervollkommnen und trainieren wollen. Ein Blick auf den Balldurchmesser, die Zertifizierung und den Ballaufbau, lohnt sich auf jeden Fall.

Zwei Frauen spielen Beachvolleyall
@Hotspaces/pixabay.com

Mein persönlicher Beachvolleyball Test 2017

1. Schildkröt Neoprene Strand-Volley-Ball (Mini) Funsports

Der perfekte Ball, wenn sich am Strand spontan Sport-Teams bilden.

Vorteile:

– Neopren-Beach-Volleyball Größe 3 (Durchmesser 17 cm)
– Flames-Design mit Schildkröt Funsports Logo
– wird unaufgeblasen verkauft
– Gewicht: 250 g
– vielseitig verwendbar
– gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile:

– nicht für Profis geeignet, nur für Spiel und Spaß

Fazit:

Ein perfekter Ball für Strandspiele aller Art. Günstig, leicht und auch robust, wenn er nicht überbeansprucht wird.

2. Mikasa Beach Classic Ball VXL 30

Anfänger- und Profi-Teams sind von diesem Ball begeistert.

Vorteile:

– genähte 10-Panelkonstruktion als Replica des VLS 300 (offizieller Spielball)
– Material: Synthetikleder
– seewasser- und wetterfest
– hochwertige Verarbeitung
– gute Spiel- und Flugeigenschaften
– mit DVV-und FIVB Qualitätssiegel
– im Inneren: Butylgummiblas „No-Leak“ ( doppelschichtig)
– dichtendes Spezialventil

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

Die Investition lohnt sich, der Ball mit DVV-Prüfzeichen überzeugt mit Langlebigkeit und hochwertiger Verarbeitung.

3. HUDORA Hero 2.0, Beach-Volleyball

Team-Spiele am Strand machen mit diesem Ball richtig Spaß.

Vorteile:

– handgenäht
– Durchmesser: 21 cm (Gr. 5)
– Gewicht: 270 g
– Oberfläche wasserabweisend
– Material: High-Performance-PVC-Soft-Touch
– sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

Günstiger Ball für den Strand mit wasserabweisender Oberfläche, handgenäht.

4. Spielwaren Hoffmann, PVC-Volleyball „Rainbow“

Ansprechende Optik, der richtige Ball, für unterhaltsame Strandspiele.

Vorteile:

– Durchmesser: 22 cm
– Material: PVC

Nachteile:

– einfacher Strand-Ball für Kinder

Fazit:

Der einfache PVC-Ball mit einem Durchmesser von 22 cm ist für vielfältige Strandspiele geeignet, vor allem, für Kinder.

5. SAND ATTACK, Sport 2000, königsblau

Bei dem optisch auffälligen und hochwertigen Ball finden sich schnell Teams zu Beachballspielen zusammen.

Vorteile:

– seewasser- und wetterfest
– Oberfläche Super-Soft
– Material: Synthetik
– mit Butylgummiblase „No Leak“ (doppelschichtig)
– Spezialventil (perfekt abdichtend)
– FIVB Official Ball
– 8-Flammen-Konstruktion (Verringerung der Gesamtlänge der Nähte, von mehr als 30 %)
– präzise Ballführung ist möglich
– gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Fazit:

Bei diesem Ball passt das Preis- / Leistungsverhältnis perfekt mit der Qualität der Verarbeitung (Langlebigkeit), zusammen.

Beachvolleyball im Sand
@dimitrisvetsikas/pixabay.com

Meine persönliche Beachvolleyballauswahl nach meinem Beachvolleyball Test Vergleich

Vergleichssieger: SAND ATTACK, Sport 2000, königsblau

Hohe Qualität, zum fairen Preis. Mit dem Vergleichssieger werden nicht nur Anfänger-Teams beim Beachvolleyball glücklich, sondern auch Fortgeschrittene. Aufgrund der hohen Qualität überzeugt der Ball durch eine weiche Oberfläche und Langlebigkeit.

Preis- / Leistungssieger: Schildkröt Neoprene Strand-Volley-Ball (Mini) Funsports

Wer nicht viel investieren möchte und trotzdem Spielspaß am Strand haben möchte, ich mit dem Schildkröt Ball aus Neoprene gut bedient. Er ist auch perfekt für Kinderballspiele geeignet.

Beachvolleyball ist doch nicht was du suchst? Was wäre mit einem Strandtuch stattdessen? Wir haben die besten getestet.

×

schließen

Melina Y.

  • Alter: 25
  • Interessen

    Outdoor, Reisen, Fun

    Biographie

    Hey, ich bin Melina und 25 Jahre jung. Ich teste die Produkte in den Kategorien Outdoor, Reisen und Fun. Ich bin eine Weltenbummlerin und Schnäppchenjägerin, die die besten Reiseaccessoirs zum besten Preis findet. Ich bin kein Lifestyle Blogger, der Yogaübungen an einer Klippe macht, dennoch findest du mich durch meine Leidenschaft zu klettern immer weit oben - eine Sache lasse ich nie aus den Augen: Sicherheit! Folge mir, wenn du die besten Reisetipps willst und die Welt wie ein richtiger Abenteurer bereisen möchtest