Skier Vergleich - Oktober 2017

Kyle vergleicht die 5 aktuellsten Skier

Kyle S.
Völkl RTM 75 iS Ski + 4Motion 10.0 Bindung
Völkl RTM 75 iS Ski + 4Motion 10.0 Bindung
Herren Freeride Ski Scott Sage
Herren Freeride Ski Scott Sage
Blizzard Quattro
Blizzard Quattro
Ski Scott Jib
Ski Scott Jib
Atomic CLOUD NINE + E Lithium 10
Atomic CLOUD NINE + E Lithium 10

Getestet wurden 5 Skimodelle von namenhaften Herstellern. Die Skier wurden auf Qualität, optimale Skibindung und Gleitfähigkeit getestet. Wenn Anfänger das erste Mal Skier kaufen möchten, dann ist es wichtig, die Vor- und Nachteile untereinander zu vergleichen. Der Test zeigt die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle. Gerade die Kategorien Flex, Torsion, Skilänge, Form und Taillierung sind beim Skier Kauf sehr wichtig.

Vergleichssieger
Völkl RTM 75 iS Ski + 4Motion 10.0 Bindung

Völkl RTM 75 iS Ski + 4Motion 10.0 Bindung

Vergleichsergebnis

9.8

von 10

Länge
166 cm
Tiefschnee geeignet
Nein
Vorteile

Der Völkl Allround Ski ist mit einer hochwertigen 4Motion 10.0 Bindung ausgestattet

Dual Woodcore Kern sorgt für höchst effektive Kraftübertragung

Ein großer Vorteil des Skis ist der hohe Kantengriff

Die Ski sind besonders für Anfänger gut geeignet

Nachteile

Eher für Pistenski geeignet und nicht für Tiefschnee

Preis & Leistung
Herren Freeride Ski Scott Sage

Herren Freeride Ski Scott Sage

Vergleichsergebnis

9.1

von 10

Länge
184 cm
Tiefschnee geeignet
Ja
Vorteile

Verfügt über einen 3Dimension Sidecut

Ist sehr gut für Fortgeschrittene geeignet

Er lässt sich beim Freestyle leicht handhaben

Talabfahrten, Gletscher und Tiefschnee sind für dieses Modell kein Problem

Nachteile

Das Modell weist nicht die gleiche Stabilität auf wie vergleichbare Skier

Hat verkürzte Hinterseiten der Skier

Blizzard Quattro

Blizzard Quattro

Vergleichsergebnis

8.7

von 10

Länge
146 cm
Tiefschnee geeignet
Nein
Vorteile

Er ist ein typischer Leistungsski mit einem tollen Design

Ein technisches Fahren mit geschnittenen Schwüngen ist ohne Probleme möglich

Einfache Bindung und das optische Design der Skier

Nachteile

Der Pflug ist für Anfänger ein echtes Problem

Ski Scott Jib

Ski Scott Jib

Vergleichsergebnis

8.2

von 10

Länge
188 cm
Tiefschnee geeignet
Nein
Vorteile

Verstärkte Stahlkante wodurch ein optimalen Fahrspaß geboten wird

Die Skier lassen sich einfach an die Skischuhe anbringen und bieten einen sicheren Halt

Eine gute Tosrsionssteifigkeit und einen souveränen Flex für eine präzise Kontrolle der Kanten

Nachteile

Die Skier verlieren bei einer richtig hohen Geschwindigkeit etwas an Laufruhe

Atomic CLOUD NINE + E Lithium 10

Atomic CLOUD NINE + E Lithium 10

Vergleichsergebnis

7.6

von 10

Länge
142 cm
Tiefschnee geeignet
Nein
Vorteile

Ein ausgewogenes Fahrverhalten und ein leichtes Handling

Meist verkauftesten Damenskier

Durch die Step Down Sidewall wird der Kantengriff unter der Bindung verstärkt

Ausgeprägte V-Form bei den Skier

Nachteile

Ist nicht für Tiefschnee geeignet

»
«

Einen tollen Winterurlaub mit hochwertigen Skier

Die besten Skier im Vergleich


Die Auswahl an Skiern für Damen und Herren ist groß. Daher ist es gerade für Einsteiger sehr schwierig, dass passende Modell zu finden. Vor dem Kauf sollte man sich die Frage stellen, zu welchem Einsatzzweck die Skier gekauft werden sollen. Soll damit ein Langlauf unternommen werden oder werden eher Alpin-Skier benötigt? Neben Funktionsunterwäsche, Skibekleidung und die passende Skiausrüstung ist die Auswahl der Skier bei einem Winterurlaub entscheidend darüber, wie erfolgreich der Urlaub verläuft.

Du möchtest mehr über Ski lesen? Dann klicke hier

Mein umfangreicher Skier Test 2017

Getestet wurden 5 Skimodelle von namenhaften Herstellern. Die Skier wurden auf Qualität, optimale Skibindung und Gleitfähigkeit getestet. Wenn Anfänger das erste Mal Skier kaufen möchten, dann ist es wichtig, die Vor- und Nachteile untereinander zu vergleichen. Der Test zeigt die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle. Gerade die Kategorien Flex, Torsion, Skilänge, Form und Taillierung sind beim Skier Kauf sehr wichtig.

Worauf sollte beim Kauf von Ski geachtet werden?

Beim Kauf neuer Skier ist es nicht nur wichtig, wo gefahren werden soll, sondern auch, wie viel Erfahrung beim Skifahren bereits gesammelt wurde. Anfänger sollten beim Kauf eher auf ein breite Modell zurückgreifen. Profis, die einen steilen Tiefschneehang herunterfahren möchten, benötigen dagegen ganz andere Modelle. Ein wichtiges Kaufkriterium ist der Komfort. Damit die Kraft beim Skifahren optimal auf den Ski übertragen werden kann, ist es wichtig, dass der Schuh sehr eng am Fuß sitzt. Zu einer kompletten Skiausrüstung gehören neben dem Ski auch passende Skischuhe, Skistöcke, Rucksäcke und die passende Skibekleidung.

@UP-Free/pixabay.com

Fünf Modelle im direkten Vergleich


1. Völkl RTM 75 iS Skier + 4Motion 10.0 Bindung

Der Völkl Pistenski RTM 75 iS hat eine Länge von 166 cm. Es handelt sich bei diesem Modell um ein Allroundtalent für alle präparierten Pisten.

Vor- und Nachteile
Der Völkl Allround Ski ist mit einer hochwertigen 4Motion 10.0 Bindung ausgestattet. Durch den Dual Woodcore Kern wird eine höchst effektive Kraftübertragung gewährleistet. Ein großer Vorteil des Skis ist der hohe Kantengriff. Die Ski sind besonders für Anfänger gut geeignet. Mit Hilfe der XTD ProGRESSiven Technologie verläuft die Zugrichtung in ihrem Aufbau nac innen. Dadurch entsteht bei einem hohen Tempo mehr Stabilität. Ein kleiner Nachteil ist, dass sich diese Skier im Tiefschnee nicht so gut fahren lassen. Er sollte eher als Pistenski verwendet werden.

Fazit
Der Völkl Pistenski RTM 75 iS fühlt sich in kurzen und mittleren Radien sehr wohl. Er bietet ein leichtgängiges, angenehmes Fahrverhalten und ermöglicht mühelos Schwünge.


2. Atomic Skier Cloud Nine inkl. Bindung Lithium 10

Der Atomic Cloud Nine Ski gehört zu den Einsteiger Modellen und gilt als Allrounder. Das Modell ist ein perfekter Ski für Gelegenheitsfahrer.

Vor- und Nachteile
Der Tourenski Cloud Nine bietet ein ausgewogenes Fahrverhalten und ein leichtes Handling. Es handelt sich bei diesem Ski um das am meisten verkaufte Skimodell für Damen. Durch die Step Down Sidewall wird der Kantengriff unter der Bindung verstärkt. Ein großer Vorteil ist die ausgeprägte V-Form der Skier. Dadurch sind entspannt gedriftete und präzise gezogene Sprünge möglich. Ein Nachteil ist, dass der Tourenski nicht für Tiefschnee geeignet ist.

Fazit
Der elegante Damen Tourenski mit modernem Design ist ideal für Anfänger geeignet. Er bietet einen guten Halt und ist in den Längen 142 - 163 cm erhältlich.


3. Scott Freeride Skier mit Pro-Tip Rocker 320

Der Scott Freeride Ski wird bevorzugt von Herren gekauft. Er ist mit einer hochwertigen Pre Track Technologie ausgestattet und ideal für Skifahrer geeignet, die gerne abseits der Skipiste fahren.

Vor- und Nachteile
Der Scott Freeride Allroundski für Herren verfügt über einen 3Dimension Sidecut. Er lässt sich beim Freestyle leicht handhaben und ist sehr gut für Fortgeschrittene geeignet. Talabfahrten, Gletscher und Tiefschnee sind für dieses Modell kein Problem. Ein kleiner Nachteil ist, dass das Herren Freeride Modell nicht die gleiche Stabilität aufweist wie ähnliche Skier. Das liegt vor allem an der verkürzten Hinterseite des Herren Skis.

Fazit
Für Fortgeschrittene ist dieses Modell optimal geeignet, wenn Freestyle gefahren werden soll. Das Modell wurde qualitativ hochwertig verarbeitet und gehört neben einer passenden Skibekleidung zur perfekten Ausrüstung für den Skiurlaub.


4. Herren Freestyle Skier Scott Jib

Die Herren Skier Freestyle Ski verfügt über eine verstärkte Stahlkante und bietet beim Skifahren einen optimalen Fahrspaß. Die Skier lassen sich schnell und einfach an die Skischuhe anbringen und geben den Füßen einen sicheren Halt.

Vor- und Nachteile
Die Herren Skier Freestyle Scott Jib sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet. Mit Hilfe des 3Dimension Sidecuts können problemlos zwei Radien für eine gute Schwungeinleitung kombiniert werden. Zusätzlich bietet das Modell eine gute Tosrsionssteifigkeit und einen souveränen Flex für eine präzise Kontrolle der Kanten. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Skier bei einer richtig hohen Geschwindigkeit etwas an Laufruhe verlieren.

Fazit
Der Ski Freestyle Scott Jib bietet eine optimale Balance, Power und Vielseitigkeit, die gerade im Freestyle Bereich sehr wichtig ist. Das Modell wird auch den Ansprüchen von Profis gerecht.


5. Blizzard Quattro W 7.7 S Alpinski

Der rosa Blizzard Quattro Damen Alpinski hat eine Länge von 146 cm. Er ist ein typischer Leistungsski mit einem tollen Design.

Vor- und Nachteile
Mit diesem Modell ist ein technisches Fahren mit geschnittenen Schwüngen ohne Probleme möglich. Ein großer Vorteil ist die einfache Bindung und das optische Design der Skier. Einen kleinen Nachteil gibt es beim Pflug. Hier werden Anfängerinnen teilweise Probleme bekommen.

Fazit
Der Quattro W7.7 Skier ist besonders gut für Skifahrerinnen geeignet, die bereits einiges an Erfahrung beim Skifahren gesammelt haben und einen Parallelschwung perfekt beherrschen.

@Terje Sollie/pexels.com

Testsieger meines Skier Test

Das beste Preis- / Leistungsverhältnis bietet bei meinem Ski Vergleich 2017 der Cott Freeride Ski. Er ist stabil verarbeitet und sorgt für eine verbesserte Stabilität in Powder und Tiefschnee. Die Skier weisen eine elliptische Sandwich-Seitenwangenform aus und verfügen über einen durchgehenden Holzkern. Testsieger sind die Völkl Skier 75 iS. Sie sind mit einer hochwertigen 4Motion 10.0 Bindung ausgestattet und bieten einen großen Spaß beim Skifahren. Er ist ein hochwertiger Pistenski, der für einen sicheren Halt sorgt.

Ski sind nicht das richtige für dich? Wie wäre es stattdessen mit Wanderstöcke? Wir haben die besten Modelle für dich getestet. 


×

schließen

Kyle S.

  • Alter: 32
  • Interessen

    Autos, Reisen, Camping, Outdoor-Aktivitäten

    Biographie

    Hi Leute – darf ich mich vorstellen? Euer Experte rund um die Themen Outdoor und Auto. Mein Name ist Kyle, bin 32 Jahre alt und komme aus Belgien. Seit meiner Kindheit verbringe ich viel Zeit beim Outdoor Camping und mein Vater brachte mir alles bei, was ich über ein Auto wissen sollte. Mit diesen Erfahrungen, eigenen Recherchen und großem Interesse möchte ich dir die besten Produkte zeigen. Neben diesen Themen interessiere ich mich auch sehr für Filme, Musik, Bücher und neue Technologien.