Rollende Einkaufstaschen werden bereits seit über 50 Jahren von den unterschiedlichsten Herstellern produziert und heute sind Einkaufstrolleys beliebter denn je. Ein solcher Shopper bietet die Möglichkeit, auch ohne eigenes Auto schwere Einkäufe oder verschiedene andere Gegenstände zu transportieren…

Eine Toilette ist ohne den passenden WC-Sitz unbrauchbar. Da ein Toilettendeckel einige Jahre halten soll, ist der Kauf gut zu überlegen. Ein WC-Sitz wird in der Regel mehrmals täglich von verschiedenen Menschen genutzt, daher sollte die Qualität sehr hochwertig sein. Ein WC-Sitz wird auf die Toilettenkeramik aufgeschraubt…

Die Auswahl der nützlichen Helfer im Badezimmer ist 2017 nicht einfach. Toilettenpapierhalter, Seifenspender, Hakenleiste für die Handtücher und die Bürste sollen ‚aus einem Guss‘ sein. Sie müssen sich unaufdringlich dem Stil des Raumes anpassen und zweckmäßig sein. Der Klopapierhalter hat in puncto Hygiene…

Kein Raum ohne Beleuchtung. Die Lichtkonzepte sind grundverschieden. Arbeitszimmer müssen hell ausgeleuchtet werden, bei Wohnräumen kommt das Bedürfnis nach behaglichem Ambiente hinzu. Stehlampen bestehen aus einem oder mehreren Standfüssen und einem Lampenschirm…

Besonders oft haben kleinere Kinder Probleme und Angst in der Dunkelheit. Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Kinderlampen, die sich sicher und leicht bedienen lassen und darüber hinaus noch ein traumhaft schönes Licht werfen. Die Auswahl im Handel ist allerdings riesig und so lassen sich mittlerweile…

Eine Kinderwagenkette zählt als nostalgisches Spielzeug, dass bereits seit Jahren an Kinderwagen seinen Dienst erfüllt. Babys lieben die meist bunten und rasselnden Ketten. Sie bieten beim Spaziergang etwas Abwechslung und sehen nebenbei an einem Kinderwagen auch toll aus. Viele Kinderwagenanhänger sind mit Glöckchen…

Eine Daunendecke ist in der Regel eine Bettdecke, die mit Daunenfedern gefüllt ist. Entweder sind in der Füllung 100 % Gänsedaunen oder eine Mischung aus 90 % Gänsedaunen mit 10 % Entenfedern. Eine Decke, die mit Daunen gefüllt ist, hat den Vorteil, dass sie besonders leicht und weich ist. Daunen wirken temperaturausgleichend, sodass die gleiche Decke im Winter kuschelig warm ist und im Sommer kühlt, wenn die Außentemperaturen besonders heiß sind.

Ein Tischventilator, mobil und vielseitig verwendbar. Die besten Tischventilatoren im Vergleich Was ist ein Tischventilator und wie funktioniert er? Tischventilatoren, die auf dem Tisch stehen können, einige Modelle können zusätzlich noch an der Wand befestigt werden. Tischventilatoren haben den Vorteil, dass sie einfach und problemlos von einem Ort zum anderen transportiert werden können, dahin, wo sie gerade gebraucht werden. In der Regel bestehen sie aus einem Rotor (mit mehreren Rotorblättern), der durch ein Schutzgitter geschützt ist. Oszillierende Tischventilatoren drehen sich bei der Nutzung von rechts nach links und sorgen dadurch für eine breit gefächerte Umlüftung. Lässt sich dazu noch der Neigungswinkel vom Tischventilator verstellen, kommt die frische Luft gezielt an. Tischventilatoren mit verschiedenen Geschwindigkeitsstufen bieten zudem noch die Möglichkeit, die Luftgeschwindigkeit an den Bedarf, anzupassen. Luxuriös wird es, wenn ein Standventilator zusätzlich noch mit einer Fernbedienung ausgestattet ist, damit die Leistung aus der Ferne angepasst werden kann. Du möchtest mehr über Tischventilatoren lesen? Dann klicke hier.

Eine Wohndecke wird traditionell in allen Wohnbereichen als Kuscheldecke genutzt, wenn Entspannung gewünscht wird oder die Raumtemperaturen beim Lesen oder Fernsehschauen leicht abgesunken sind. Eine Wohndecke kann aus Kunstfaser, Kunstfasermischungen oder Naturmaterialien hergestellt sein. Die Kuscheldecke ist von ausreichender Größe, sodass sie auch als Zudecke verwendet werden kann. Aufgrund eines schlichten oder einzigartigen Design wird eine Kuscheldecke häufig nicht nur zum Kuscheln verwendet, sondern auch als Sofaläufer oder Tagesdecke. In der Regel ist eine Wohndecke in der Waschmaschi

Kinderregale stehen im Kinderzimmer und sorgen für Ordnung und Überblick. Die Regale sind so gestaltet, dass sich auch kleine Kinder nicht an ihnen verletzen können (keine spitzen Kanten oder Ecken) und die Lackierungen oder Lasuren speichelecht sind. Gerade Kleinkinder versuchen gerne, sich an Regalen hochzuziehen oder hochzuklettern. Hänge-, Wand- oder Standregale sollten daher immer noch einmal an der rückseitigen Wand fest verankert werden, damit das Kinderregal nicht ins Wanken kommt, wenn kleine Kinder erste Kletterversuche unternehmen. Einige Hersteller setzen auf viel Farbe, wenn es um die Gestaltung von einem Kinderregal geht. Kleine Kinder mögen kräftige und bunte Farben, große Kinder weniger. Soll ein Kinderzimmer möglichst zeitlos eingerichtet werden, ist auch bei der Auswahl von einem Kinderregal der Naturfarbton empfehlenswert. So kann das Regal aus dem Kinderzimmer später auch noch in anderen Wohnbereichen genutzt werden, ohne dass es gleich an die Kleinkindzeit erinnert. Der Aufbau von einem Regal kann sehr vielfältig sein, da zwischen Stand- und Wandregalen unterschieden wird. Standregale haben ihren festen Stand auf dem Fußboden, sollten dennoch im Bereich der Rückwand fixiert werden und Wandregale werden gleich an der Wand, in gewünschter Höhe, befestigt.